Business

HIGHTECH

16.04.2021 - 17:30 | Schneider Electric GmbH
16.04.2021 - 11:30 | pressetext.redaktion
16.04.2021 - 06:05 | pressetext.redaktion

BUSINESS

16.04.2021 - 13:30 | pressetext.redaktion
16.04.2021 - 06:55 | Premier Inn Deutschland
16.04.2021 - 06:10 | pressetext.redaktion

MEDIEN

16.04.2021 - 12:30 | pressetext.redaktion
16.04.2021 - 11:00 | bit media e-solutions GmbH
16.04.2021 - 06:15 | pressetext.redaktion

LEBEN

16.04.2021 - 16:00 | Martschin & Partner
16.04.2021 - 14:15 | FH St. Pölten
16.04.2021 - 10:30 | pressetext.redaktion
pte20210308013 Unternehmen/Wirtschaft, Tourismus/Reisen

AerCap zahlt 30 Mrd. Dollar für Gecas-Merger

Irisches Unternehmen will GE-Flug-Leasing-Tochter übernehmen und Geschäft erweitern


AerCap-Flieger: will Gecas für 30 Mrd. Dollar übernehmen (Foto: aecap.com)
AerCap-Flieger: will Gecas für 30 Mrd. Dollar übernehmen (Foto: aecap.com)

Norwalk/Dublin (pte013/08.03.2021/10:36) - Die Flug-Leasing-Tochter Gecas http://gecas.aero des US-Konzerns General Electric (GE) steht laut einem Bericht des "Wall Street Journal" kurz vor dem Zusammenschluss mit dem irischen Rivalen AerCap http://aercap.com . AerCap soll für den Deal mehr als 30 Mrd. Dollar (ungefähr 25 Mrd. Euro) zahlen.

GE-Umstrukturierung

GE und AerCap haben die Pläne für den Merger noch nicht bestätigt. Insidern zufolge will GE allerdings sein Geschäft neu strukturieren. In den vergangenen fünf Jahren hat der von Finanzkrise im Jahr 2008 schwer angeschlagene Megakonzern mehrere Anlagegüter verkauft. Beispielsweise hat GE im Jahr 2019 sein Biopharma-Geschäft für 21 Mrd. Dollar an Danaher abgegeben.

Obwohl die Luftfahrtbranche schwer unter der Corona-Krise leidet, erweitert AerCap weiterhin sein Geschäft. Erst im vergangenen Jahr hat das Unternehmen einen Anteil von 15,9 Prozent an der norwegischen Billigfluggesellschaft Norwegian Air Shuttle erstanden.

1.650 Miet-Flugzeuge

Gecas ist ebenfalls für AerCap attraktiv. Die GE-Tochter ist einer der größten Flug-Leasing-Anbieter der Welt. Sie verfügt über etwa 1.650 Miet-Flugzeuge, die unter anderem von Boeing und Airbus stammen. Im Jahr 2019 erwägte die Private-Equity-Gruppe Apollo Global Management den Kauf von Gecas. Laut "Bloomberg" belief sich der geplante Kaufpreis damals auf etwa 40 Mrd. Dollar.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Georg Haas
Tel.: +43-1-81140-306
E-Mail: haas@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.138 Abonnenten
|
188.899 Meldungen
|
77.377 Pressefotos

IR-NEWS

16.04.2021 - 18:00 | NEW VALUE AG
16.04.2021 - 15:00 | ACTAQUA GmbH
16.04.2021 - 12:05 | CO.DON AG (ISIN: DE DE000A1K0227)
Top