Business

HIGHTECH

26.02.2021 - 16:00 | Schneider Electric GmbH
26.02.2021 - 11:00 | Schneider Electric GmbH
26.02.2021 - 10:30 | pressetext.redaktion

MEDIEN

26.02.2021 - 13:40 | FH St. Pölten
26.02.2021 - 11:30 | pressetext.redaktion
26.02.2021 - 06:10 | pressetext.redaktion

LEBEN

27.02.2021 - 08:15 | CES Cleantech Energy Systems
26.02.2021 - 14:30 | Martschin & Partner
26.02.2021 - 14:15 | CES Cleantech Energy Systems
pte20210122022 Auto/Verkehr, Unternehmen/Wirtschaft

VW-Gewinn im Gesamtjahr 2020 halbiert

Ergebnis deutlich besser als erwartet ausgefallen - Zweites Halbjahr fiel relativ positiv aus


VW: Gewinneinbruch um 50 Prozent (Foto: volkswagen.com)
VW: Gewinneinbruch um 50 Prozent (Foto: volkswagen.com)

Wolfsburg/Hannover (pte022/22.01.2021/12:30) - Deutschlands größter Autobauer Volkswagen (VW) http://vw.de hat im Gesamtjahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr einen Einbruch seines operativen Gewinns von etwa 50 Prozent auf zehn Mrd. Euro erlitten. Die weiter anhaltende Corona-Pandemie hat vor allem den Absatz im ersten Halbjahr deutlich verringert, jedoch sind die Zahlen in der zweiten Jahreshälfte deutlich besser geworden.

"Überraschend stark"

"Das operative Ergebnis fällt überraschend stark aus. Sollte die Corona-Pandemie infolge der Impfungen besiegt werden, rechnen wir mit einer Rückkehr zum weltweiten Absatzniveau des Jahres 2019 trotzdem erst wieder im Jahr 2022", lautet die Einschätzung von Frank Schwope, Automobilanalyst der Norddeutschen Landesbank (Nord/LB) http://nordlb.de , gegenüber pressetext.

Schwope zufolge konnte VW im vierten Quartal 2020 trotz der erneuten Lockdowns einen Absatz von insgesamt 997.600 Fahrzeugen erreichen, was im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nur ein Minus von 3,2 Prozent bedeutet. Vor allem der chinesische Markt sei für diese Erholung verantwortlich.

Strafe wegen CO2-Vorgaben

Laut dem europäischen Branchenverband ACEA hat sich diese Erholung auch bei den Neuzulassungen von Fahrzeugen gezeigt. Diese haben sich bei VW im Dezember um etwa zehn Prozent erhöht (pressetext berichtete: http://pte.com/news/20210119018 ). Für das Jahr 2021 stehen jedoch viele Herausforderungen bevor. So konnte VW die EU-Vorgaben zur Reduzierung von CO2-Emissionen bei der Pkw-Flotte nicht erfüllen und muss deshalb eine Strafe von mehr als 100 Mio. Euro zahlen.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Georg Haas
Tel.: +43-1-81140-306
E-Mail: haas@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.096 Abonnenten
|
187.550 Meldungen
|
76.844 Pressefotos

IR-NEWS

Top