Medien

HIGHTECH

MEDIEN

30.09.2022 - 11:30 | pressetext.redaktion
30.09.2022 - 10:15 | MoRe Consulting GmbH - Pressestelle
30.09.2022 - 06:15 | pressetext.redaktion

LEBEN

01.10.2022 - 07:00 | VWGÖ - Verband der Wissenschaftlichen Gesellschaften Österreichs
30.09.2022 - 13:15 | Belvilla by OYO
30.09.2022 - 10:30 | pressetext.redaktion
pte20201102030 Medien/Kommunikation, Technologie/Digitalisierung

US-Wahl: Instagram stoppt neue Hashtags

Tab für kürzliche Schlagwörter vorerst gesperrt - Befristete Maßnahme gegen Fehlinformation


Instagram: keine kürzlichen Hashtags mehr (Foto: unsplash.com, Katka Pavlickova)
Instagram: keine kürzlichen Hashtags mehr (Foto: unsplash.com, Katka Pavlickova)

Menlo Park (pte030/02.11.2020/13:30) - Die Social-Media-Plattform Instagram http://instagram.com zeigt vor der US-Präsidentschaftswahl am Dienstag keine kürzlichen Hashtags mehr. Normalerweise können User in zwei Tabs entweder nach den beliebtesten oder neuesten Schlagwörtern suchen. Um aber Fehlinformationen am Wahltag zu verhindern, dürfen Anwender vorerst keine aktuellen Hashtags sehen.

Entfernung "vorübergehend"

"Wir entfernen den Tab vorübergehend. Das tun wir, um die Verbreitung von möglicherweise schädlichen Inhalten in Echtzeit zu verhindern, die sich um die Wahl drehen", erklärt das Instagram-Team. Bei diesen Maßnahmen gehe es vor allem darum, eine verfrühte Siegeserklärung zu verhindern.

Nutzer können weiterhin die Top-Hashtags sehen, aber nicht die neuesten. Instagram-Mutter Facebook setzt momentan verschiedene Maßnahmen ein, um Fehlinformationen bei der US-Wahl zu bremsen. Auf beiden Plattformen wurden im Wahlkampf etwa 120.000 Postings entfernt, die gegen die Richtlinien in Bezug auf Manipulation des politischen Prozesses verstoßen haben.

Wahlsieg nicht frühzeitig erklären

Neben den kürzlichen Hashtags ist auch Werbung verboten, die frühzeitig einen Wahlsieg erklärt oder behauptet, der Urnengang sei durch Betrug manipuliert. In der Woche vor der Wahl durften die Kampagnen-Teams von Donald Trump und Joe Biden auch keine neuen Anzeigen mehr auf Facebook oder Instagram schalten.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Georg Haas
Tel.: +43-1-81140-306
E-Mail: haas@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.769 Abonnenten
|
203.256 Meldungen
|
83.981 Pressefotos
Top