IR-News

AUSSENDER



Frequentis AG
Ansprechpartner: Stefan Marin
Tel.: +431811501074
E-Mail: stefan.marin@frequentis.com
pta20200923033
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Frequentis AG: Auftrag für Berufsfeuerwehren der Städte Bochum und Herne stärkt Marktposition im Bereich Öffentliche Sicherheit


Wien / Langen (pta033/23.09.2020/14:30) - * Frequentis erhält Zuschlag in EU-weiter Ausschreibung für die Ausstattung der Leitstellen für die Berufsfeuerwehren der Städte Bochum und Herne
* Vollständig redundantes, auf Voice over IP (VoIP) basierendes Kommunikationssystem ASGARD erlaubt professionelles Kommunikationsmanagement für BOS-Leitstellen
* Produktlinie ASGARD bereits bei mehr als 35 Leitstellen in Deutschland im Einsatz

"Mit der Frequentis-Produktlinie ASGARD, die speziell für den Einsatz in Feuerwehr-Leitstellen und den Leitstellen der Industrie im deutschen Markt ausgerichtet ist, verfügen wir über eine flexible, hoch zuverlässige Software-Lösung für sicherheitskritische Leitstellen. ASGARD verstärkt damit zusätzlich die starke Frequentis-Position am deutschen Public-Safety-Markt," sagt Frequentis CEO Norbert Haslacher.

Den Zuschlag für das Projekt "Interkommunale Zusammenarbeit" der beiden Berufsfeuerwehren Bochum und Herne erhielt Frequentis im Zuge einer EU-weiten Ausschreibung zur einheitlichen Ausstattung in den Bereichen Einsatzleitsystem und ASGARD als Kommunikationssystem für die georedundanten Leitstellen für die Berufsfeuerwehren der beiden Städte. Als Generalunternehmer übernimmt Frequentis Deutschland die Lieferung und Integration einschließlich Systemservice.

Die Leitstellen der Städte Bochum und Herne im Bundesland Nordrhein-Westfalen verantworten die Aufgabe der Kommunikationsstellen - Notrufannahme, Alarmierung der Einsatzkräfte, Koordination der Rettungseinsätze und Disposition der Krankentransporte. Das aktuelle Projekt ist ein wesentlicher Schritt in der technischen Realisierung der vor einem Jahr unterzeichneten Partnerschaft zwischen den Berufsfeuerwehren der beiden Städte.

Ziel der Vereinheitlichung der Leitstellentechnik ist es, dass beispielsweise im Falle von Evakuierungen oder bei Bedarf an zusätzlichen Kräften jederzeit die andere Leitstelle übernehmen (Redundanz) oder Personal aus einer Stadt das der anderen bei Großeinsätzen unterstützen kann. So sollen durch die vereinheitlichte Ausbildung an der neuen Technik Synergie-Effekte und größere Einsatz-Flexibilität entstehen. Zudem halten die beiden Leitstellen für die Ausfallszenarien die notwendige Ausstattung und Datenbestände vor. Durch die dabei eingesetzte, zeitgemäße Leitstellentechnik kann den Bürgern schneller und wirksamer Hilfe anboten werden.

Die bewährte Frequentis Software-Lösung - das Kommunikationssystem ASGARD ist bereits bei mehr als 35 Leitstellen in Deutschland im Einsatz - sichert dank hoher Flexibilität und Ausfallsicherheit sowie der vielfältigen Integrationsmöglichkeiten in Infrastrukturen ein professionelles Kommunikations-management für diese Aufgaben.

Über FREQUENTIS
Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche "Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn). Als Weltkonzern verfügt Frequentis über ein internationales Netzwerk an Niederlassungen, Tochtergesellschaften und lokalen Repräsentanten in über 50 Ländern.
Produkte und Lösungen von Frequentis sind an mehr als 30.000 Arbeitsplätzen und in rund 140 Ländern zu finden.
1947 gegründet, ist Frequentis gemäß eigener Berechnung mit einem Marktanteil von 30% Weltmarktführer bei Sprachkommunikationssystemen für die Flugsicherung. Weltweit führend sind die Systeme der Frequentis-Gruppe außerdem im Bereich AIM (Aeronautical Information Management / Luftfahrtinformations-management), bei Message Handling Systemen (Nachrichtensysteme für die Luftfahrt), sowie bei GSM-R Systemen im Bahnbereich.
Die Aktien der Frequentis AG notieren unter dem Kürzel FQT, ISIN ATFREQUENT09, an der Wiener und Frankfurter Börse. Im Jahr 2019 wurde mit weltweit rund 1.850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Umsatz von EUR 303,6 Mio. und ein EBIT von EUR 17,2 Mio. erwirtschaftet.

Detailinformation über Frequentis finden Sie auf der Homepage http://www.frequentis.com

Brigitte Gschiegl, Director Corporate Communications, Frequentis AG,
brigitte.gschiegl@frequentis.com, +43 1 81150-1301

Stefan Marin, Head of Investor Relations, Frequentis AG,
stefan.marin@frequentis.com, +43 1 81150-1074

(Ende)
Aussender: Frequentis AG
Innovationsstraße 1
1100 Wien
Österreich
Ansprechpartner: Stefan Marin
Tel.: +431811501074
E-Mail: stefan.marin@frequentis.com
Website: www.frequentis.com
Börsen: Amtlicher Handel in Wien
ISIN(s): ATFREQUENT09 (Aktie)
Weitere Handelsplätze: Regulierter Markt in Frankfurt
|
|
97.949 Abonnenten
|
184.073 Meldungen
|
75.350 Pressefotos

BUSINESS

20.10.2020 - 11:33 | pressetext.redaktion
20.10.2020 - 06:15 | pressetext.redaktion
19.10.2020 - 13:50 | caravaningsuisse Schweizerischer Caravangewerbe-Verband
19.10.2020 - 13:30 | pressetext.redaktion
19.10.2020 - 12:25 | ISM International School of Management
Top