IR-News

AUSSENDER



Eloro Resources Ltd.
Ansprechpartner: Jorge Estepa
Tel.: +1 (416) 868-9168
E-Mail: info@elororesources.com

Mediabox

pta20200811040
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Eloro Resources Ltd.: Abschluss der unterirdischen Bohrungen für das Diamantbohrprogramm in der Silber-Liegenschaft Iska Iska


Toronto (pta040/11.08.2020/16:08) - Kanada, 11. August 2020 - Eloro Resources Ltd. (TSX-V:ELO; FSE:P2Q) ("Eloro" oder das "Unter-nehmen") gibt bekannt, dass seine bolivianische Tochtergesellschaft Minera Tupiza S.R.L. die drei unter-irdischen Bohrlöcher in der Mine Huayra Kasa erstellt hat, die Voraussetzungen für das geplante, 3.500 m lange unterirdische Diamantbohrprogramm in der polymetallischen Iska Iska-Liegenschaft im südboli-vianischen Potosi-Department sind. Das Unternehmen und der Auftragnehmer Empresa Minera Villegas S.R.L. haben umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen getroffen, um das Personal vor der Covid-19-Pandemie zu schützen. Minera Tupiza S.R.L. hat von der bolivianischen Regierung die Genehmigung einer Reise nach Tupiza erhalten. Die eigentlichen Bohrungen werden von Leduc Drilling S.R.L. durchge-führt und voraussichtlich Anfang September beginnen. Alle Arbeiten werden vor Beginn des Bohrpro-gramms systematisch geologisch kartiert. Überdies werden Kanalproben entnommen.

In Tabelle 1 (siehe Anlage) unten sind die ersten 20 geplanten Untertagebohrungen auf insgesamt 2.225 Metern bei der Mine Huayra Kasa aufgeführt. Abbildung 1 zeigt eine Plankarte, die die Lage der geplanten Bohrungen im Verhältnis zu den durch die Synchrotronstudie definierten Mineralbereichen verdeutlicht (näheres in der Pressemitteilung vom 25. Juni 2020). Die Studie kam zu dem Schluss, dass die Synchrotron-Mineralcluster-Analyse vier mineralogische Domänen zeigt, die das gesamte Probeentnahmegebiet ab-decken, was darauf schließen lässt, dass sie miteinander in Zusammenhang stehen und ein einziges, großes Mineralisierungssystem darstellen. Außerdem stimmt die Mineralogie der Domänen mit den in Handproben identifizierten Mineralien überein und steht wahrscheinlich in Zusammenhang mit einer te-leskopierten Porphyr-/Epithermalart der Mineralisierung. Die restlichen 1.275 m der Bohrungen des Pro-gramms werden in Abhängigkeit von den Ergebnissen der ersten Bohrungen zugeteilt.

Tom Larsen, Präsident und CEO von Eloro, kommentierte: "Die Ergebnisse der Synchrotronstudie un-terstützen das von Micon International Limited abgeschlossene Konzept der Skizzierung einer potenziel-len in großen Mengen abbaubaren Silber-Polymetall-Mineralisierung bei Iska Iska. Das geplante Bohr-programm folgt der Skizze, die im technischen Bericht gemäß NI 43-101 von Micon vorgestellt wurde (siehe Pressemitteilung vom 29. April 2020). Dieses Programm wird die erste Bohrung sein, die je auf dem Grundstück durchgeführt wird, und soll das gesamte Ausmaß des mineralisierten Systems in und um die Untertageanlagen von Huayra Kasa erproben. Die mineralisierte Zone liegt im Untertagebau über eine Breite von 100 m frei, ist aber wahrscheinlich viel ausgedehnter. Die Bohrungen werden sich über eine Länge von etwa 300 m bis in eine Tiefe von 100 m in der Nähe des Grubenbaus erstrecken (Abbil-dung 1). Iska Iska befindet sich im äußerst ergiebigen südbolivianischen Silbergürtel und verfügt über ein ausgezeichnetes Potenzial, eine bedeutende silber-polymetallische Minerallagerstätte zu beherbergen".

QUALIFIZIERTE PERSON

Der Diplomgeologe Dr. Osvaldo Arce ist Experte für bolivianische Geologie und qualifizierte Per-son im Rahmen von NI 43-101. Er hat den technischen Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt. Der Diplomgeologe Dr. Bill Pearson ist Technischer Berater von Eloro; er verfügt über mehr als 45 Jahre Erfahrung in der weltweiten Minenexploration, einschließlich umfangrei-cher Arbeiten in Südamerika. Er wird das Programm in Absprache mit dem technischen Bera-tungsausschuss von Eloro und Micon International überwachen. Die Bohrproben werden in der Aufbereitungsanlage von SGS in Oruro (Bolivien) aufbereitet, wobei die Zellstoffe an das Haupt-labor in Lima (Peru) zur Analyse mittels Brandprobe auf Gold und Silber sowie 31 Element-ICP geschickt werden. Eloro wird ein QA/QC-Programm nach Industriestandard mit Standards, Leer-proben und Duplikaten anwenden.

ÜBER ISKA ISKA

Iska Iska ist eine straßenzugängliche, lizenzfreie Immobilie, die sich zu 100% im Besitz des bis-herigen Eigentümers befindet und 48 km nördlich der Kleinstadt Tupiza in der Provinz Sud Chichas des Departamento Potosi liegt. Die Liegenschaft kann als polymetallischer (Ag, Zn, Pb, Au, Cu, Bi, Sn, In) epithermal-porphyrischer Komplex klassifiziert werden. Hierbei handelt es sich um eine wichtige Art von Mineralvorkommen in Bolivien. Die bolivianische Tochtergesell-schaft von Eloro, Minera Tupiza S.R.L., hat eine Option auf den Erwerb einer 99%igen Beteili-gung an Iska Iska.

Die geologische Kartierung der Liegenschaft hat die räumliche und zeitliche Zonierung von Um-wandlungs- und Adermineralen in einem Gebiet von etwa 5 Quadratkilometern ergeben (Abb. 2). Umwandlungsminerale umfassen Quarz, Chlorit, Pyrit, Illit, Serizit und Hämatit. Die polymetalli-sche Mineralisierung tritt hauptsächlich in Form von Adern, sekundären Aderschwärmen und sonstigen Lagerstätten auf und bildet ein subversives Adersystem sowohl im Lagerbestand als auch im vulkanischen und sedimentären Gestein. Vorläufige Evaluierungsarbeiten, einschließlich 42 Kanalproben im Untergrund und auf den Oberflächenabbaustätten bei Iska Iska, lieferten sig-nifikante Ergebnisse, die nachstehend zusammengefasst sind. Alle Schlitzproben beinhalteten verändertes Wandgestein mit Mächtigkeiten zwischen 1,20 und 5,55 m, durchschnittlich 2,90 m (weitere Details siehe Pressemitteilung vom 8. Oktober 2019).

Silber: Anomale Silberwerte liegen zwischen 35,5 und 694 g/t (46% der Kanalproben)
Gold: Anomale Goldwerte liegen zwischen 0,31 und 28,6 g/t (42% der Kanalproben)
Zink: Anomale Zinkwerte liegen zwischen 1,05% und 16,95% (37% der Kanalproben)
Blei: Anomale Bleiwerte liegen zwischen 0,41% und 16,95% (49% der Kanalabtastungen)
Kupfer: Anomale Kupferwerte liegen zwischen 0,1% und mehr als 1% (22% der Kanalabtastun-gen)
Wismut: Die anomalen Wismutwerte liegen zwischen 967 und 7.380 g/t (22% der Kanalproben)
Indium: Anomale Indiumwerte liegen zwischen 10,35 und mehr als 500 g/t (34% der Kanalpro-ben)

Die Synchrotronstudie kam zu dem Schluss, dass durch die Mineralclusteranalyse vier minera-logische Domänen identifiziert wurden, die das gesamte Probengebiet abdecken, was darauf hindeutet, dass sie miteinander verbunden sind und ein einziges, großes Mineralisierungssystem darstellen. Außerdem stimmt die Mineralogie der Domänen mit den in den Handproben identifi-zierten Mineralien überein und steht wahrscheinlich in Zusammenhang mit einer teleskopierten Porphyr/Epithermal-Mineralisierung. Domäne 1 (Abbildung 1 - siehe Anlage) ist am weitesten verbreitet, wäh-rend die Domänen 2, 3 und 4 stärker lokalisiert sind.

Dr. Osvaldo Arce, P.Geo., Projektleiter in Bolivien, kommentierte dies: "Die Ergebnisse dieser Studie unterstützen das von Micon abgeschlossene Konzept der Beschreibung einer potenziellen in großen Mengen abbaubaren silber-polymetallischen Mineralisierung bei Iska Iska. Bereich 1 ist sehr weit verbreitet, wobei Mineralisierung und Alteration in allen Gesteinsarten, einschließ-lich Granodiorit, Dazit und Sandstein, vorkommen. Einige Proben ergaben Gehalte, die mit den Proben in den eingeschränkteren Gebieten vergleichbar sind. Domäne 2 enthält hohe Silber-, Zink-, Blei- und Indiumwerte, während Domäne 3 hohe Gold- und Wismutwerte aufweist. Bereich 4 lieferte den höchsten Goldwert mit zugleich hohen Silber- und Wismutwerten. Es ist wahr-scheinlich, dass es sich bei der Mineralisierung in den Bereichen 2 bis 4 um eine edelmetallrei-che epithermale Art handelt, die entlang von Strukturen auftritt, die die weit verbreitete Minerali-sierung von Bereich 1 durchschneiden, die eine disseminierte Porphyrart aufweist. Es sollte be-tont werden, dass es sich hierbei um eine vorläufige Studie handelt, deren Schlussfolgerungen durch zusätzliche geologische Kartierungen an der Oberfläche und im Untergrund sowie durch Diamantbohrungen verfeinert werden sollen" (für weitere Einzelheiten siehe Pressemitteilung vom 25. Juni 2020).

ÜBER ELORO RESOURCES LTD.

Eloro ist ein Explorations- und Minenentwicklungsunternehmen mit einem Portfolio an Gold- und Basis-metallimmobilien in Bolivien, Peru und Quebec. Eloro hat die Option, eine 99%ige Beteiligung an der vielversprechenden Iska Iska-Liegenschaft zu erwerben, die als polymetallischer epithermischer Porphyr-Komplex klassifiziert werden kann, einem bedeutenden Mineralvorkommenstyp im südbolivianischen Potosi-Departement. Eloro hat kürzlich einen technischen Bericht NI 43-101 über Iska Iska in Auftrag gegeben, der von Micon International Ltd. erstellt wurde und auf der Website von Eloro und unter den bei SEDAR eingereichten Unterlagen zum Download bereit steht. Iska Iska ist eine straßenzugängliche, lizenzfreie Liegenschaft.

Darüber hinaus besitzt Eloro eine 82%ige Beteiligung am Gold- bzw. Silberprojekt La Victoria, das sich im nordzentralen Mineralgürtel Perus befindet, etwa 50 km südlich von Barricks Lagunas Norte-Goldmine und der La Arena-Goldmine von Pan American Silver. La Victoria besteht aus acht Bergbau-konzessionen und acht Bergbaugebieten mit einer Fläche von ungefähr 89 Quadratkilometern. La Victo-ria verfügt über eine gute Infrastruktur mit Zugang zu Straße, Wasser und Strom und liegt auf einer Hö-he von 3.150 m bis 4.400 m über dem Meeresspiegel.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN UND INFORMATIONEN

Informationen in dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Informationen enthalten. Aussagen, die zukunftsgerichtete Informationen enthalten, drücken zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung die Plä-ne, Schätzungen, Prognosen, Vorhersagen, Erwartungen oder Überzeugungen des Unternehmens hin-sichtlich zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse aus und werden auf der Grundlage der dem Unterneh-men derzeit verfügbaren Informationen als angemessen angesehen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als richtig erweisen. Die tatsächlichen Ergebnisse und zukünfti-gen Ereignisse können wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen. Leser sollten sich nicht ausschließlich auf zukunftsorientierte Informationen verlassen.

Weder die TSXV noch deren Regulierungsdienstleister (entsprechend den Begriffsdefinitionen gemäß den Richtlinien der TSXV) übernehmen die Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Thomas G. Larsen (President and CEO)
tlarsen@elororesources.com

Jorge Estepa (Vice-President)
info@elororesources.com

ELORO RESOURCES LTD
20 Adelaide Street East, Suite 200
M5C 2T6 Toronto (Ontario)
Kanada

TELEFON +1 (416) 868-9168
FAX +1 (416) 361-1333
ww.elororesources.com

(Ende)
Aussender: Eloro Resources Ltd.
20 Adelaide Street East
M5C 2T6 20 Adelaide Street East
Kanada
Ansprechpartner: Jorge Estepa
Tel.: +1 (416) 868-9168
E-Mail: info@elororesources.com
Website: www.elororesources.com
Börsen: Open Market (Freiverkehr) in Frankfurt
ISIN(s): CA2899003008 (Aktie)
|
|
98.408 Abonnenten
|
183.458 Meldungen
|
75.079 Pressefotos

BUSINESS

29.09.2020 - 15:40 | PRIVATE EQUITY Rosinger Anlagentechnik GmbH & Co KG
29.09.2020 - 14:00 | ESET Deutschland GmbH
29.09.2020 - 13:50 | FH St. Pölten
29.09.2020 - 11:10 | ORWO Net GmbH
29.09.2020 - 10:30 | pressetext.redaktion
Top