Leben

HIGHTECH

BUSINESS

24.02.2021 - 15:35 | Green Finance GmbH
24.02.2021 - 12:20 | results & relations Gesellschaft für Kommunikation GmbH
24.02.2021 - 11:30 | pressetext.redaktion

MEDIEN

24.02.2021 - 13:55 | pressetext.redaktion
24.02.2021 - 06:15 | pressetext.redaktion
23.02.2021 - 17:31 | dm drogerie markt GmbH

LEBEN

24.02.2021 - 10:45 | pressetext.redaktion
24.02.2021 - 09:45 | Denk.Raum.Fresach
24.02.2021 - 06:00 | pressetext.redaktion
pte20200416023 Medizin/Wellness, Forschung/Entwicklung

Mehr Oberschenkelfett reduziert Bluthochdruck

Bauchfett erhöht Gefahr der Hypertonie - Beinfett hat bei Übergewicht eher positive Wirkung


Oberschenkel: Umfang reduziert Bluthochdruck (Foto: pixabay.com, LaughingRaven)
Oberschenkel: Umfang reduziert Bluthochdruck (Foto: pixabay.com, LaughingRaven)

Shanghai/Wien (pte023/16.04.2020/13:55) - Bei übergewichtigen oder fettleibigen Menschen mit größerem Oberschenkelumfang ist die Wahrscheinlichkeit von Bluthochdruck geringer. Während Fett im Oberkörper das Risiko einer Hypertonie erhöht, hat Fett in den Beinen den gegenteiligen Effekt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Jiaotong-Universität Shanghai http://en.sjtu.edu.cn .

"Oberschenkelfett unerheblich"

"Wir unterscheiden zwei Typen von Körperfett - das im Bauch und jenes in der Hüfte und im Oberschenkel. Das Bauchfett erhöht deutlich das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Bei Oberschenkelfett ist das nicht der Fall, es ist für den Stoffwechsel mehr oder weniger unerheblich. Das Ergebnis der Studie ist daher nachvollziehbar", erläutert Thomas Stulnig, Facharzt für Innere Medizin und Experte für Stoffwechsel http://stulnig.at , auf Nachfrage von pressetext.

Die Forscher haben Daten von 9.520 Patienten im Alter von über 40 Jahren untersucht. Die Studienteilnehmer mussten einen Fragebogen zum Thema Bluthochdruck ausfüllen. Außerdem wurden der Umfang der Oberschenkel und der Blutdruck gemessen. Bei Menschen mit Übergewicht oder Fettleibigkeit zeigte sich ein Zusammenhang zwischen höherem Oberschenkelumfang und niedrigerem Hypertonie-Risiko. Dieser Zusammenhang zeigte sich allerdings nicht bei Menschen mit normalem Gewicht.

Muskeln haben auch Einfluss

Studienautor Zhen Yang zufolge könnte nicht nur Fett, sondern auch Oberschenkelmuskel einen Einfluss auf Bluthochdruck haben. "Eine größere Masse an Fett und Muskeln unter der Haut sondert eine größere Menge an verschiedenen hilfreichen Substanzen ab, die den Blutdruck relativ stabilisieren", so der Forscher.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Georg Haas
Tel.: +43-1-81140-306
E-Mail: haas@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.099 Abonnenten
|
187.432 Meldungen
|
76.801 Pressefotos

IR-NEWS

Top