IR-News

AUSSENDER



Altech Advanced Materials AG
Ansprechpartner: Hansjörg Plaggemars
Tel.: +49 6221 64924-0
E-Mail: info@altechadvancedmaterials.com

FRüHERE MELDUNGEN

13.03.2020 - 17:30 | Altech Advanced Materials AG
13.03.2020 - 17:30 | Altech Advanced Materials AG
13.03.2020 - 16:15 | Altech Advanced Materials AG
12.03.2020 - 16:30 | Altech Advanced Materials AG
12.03.2020 - 16:30 | Altech Advanced Materials AG

WEITERE IR-NEWS

08.04.2020 - 17:25 | Altech Advanced Materials AG
08.04.2020 - 15:53 | Ledgertech SE
08.04.2020 - 13:30 | 7C Solarparken AG
pta20200317033
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Altech Advanced Materials AG: unabhängige Beurteilung der Umweltfreundlichkeit des Altech Prozesses

- Werbung -


Heidelberg (pta033/17.03.2020/17:15) - Kernpunkte:
- Zentrum für Internationale Klima- und Umweltforschung (CICERO), wurde durch AAM beauftragt
- Aufgabe ist die unabhängige Beurteilung aller umwelttechnischen Vorteile des Altech HPA Prozesses
- Cicero Analysen gelten als richtungsweisend und sind weltweit anerkannt
- Neben der zu erzielenden Vertriebsvorteile des Altech's HPA ermöglicht eine positive Bewertung den Zugang zu den europäischen "GRÜNEN" Anlegerfonds

Altech Advanced Materials AG ("AAM") (FRA: AMA1) freut sich bekannt zu geben, dass sie vor kurzem die international führende Beratung für Internationale Klima- und Umweltforschung, das Centre of International Climate and Environmental Research ("CICERO"), beauftragt hat eine unabhängige Analyse und Bewertung des patentierten Altech Australia Prozess zur Gewinnung von hochreinem Aluminiumoxid (HPA) durch zu führen. CICERO wird die wichtigsten Kriterien der Umweltfreundlichkeit bzw. -verträglichkeit herausarbeiten.

CICERO arbeitet mit der Universität von Oslo (Norwegen) zusammen und ist einer der weltweit führenden Anbieter von unabhängigen, forschungsbasierten Bewertungen "grüner" Herstellungsprozesse. 2019 erhielt CICERO zum dritten Mal in Folge eine Auszeichnung als bester Anbieter von externen Bewertungen auf dem Markt grüner Anleihen. CICEROs Bewertung gilt als unabhängige Einschätzung und ist Grundlage für die Beurteilung ethisch ausgerichteter Investoren bzw. Investment Fonds und erlaubt somit Zugang zu dem großen Kapitalmarkt "GRÜNER" Anlegerfonds.

Die Studie wird prüfen, in wie weit der Altech Australia Prozess einen zukunftsorientierten, CO2 reduzierten und klimafreundlichen Produktionsprozess darstellt. Dies bedeutet insbesondere auch die Bestätigung der signifikanten "GRÜNEN" Vorteile des Altech Australia Prozesses (siehe Corporate News vom 28. Februar 2020 für weitere Details).

Wie am 29. Januar 2020 mitgeteilt, wurde eine Vereinbarung mit einer internationalen Schweizer Investmentbank abgeschlossen, die als Placement Agent für die Ausgabe von Aktien oder anderen Eigenkapitalinstrumenten (Wertpapieren) durch AAM im Rahmen einer Privatplatzierung fungieren soll. Die Privatplatzierung ist nach der Durchführung des auf der Aktionärsversammlung von AAM am 12. März 2020 genehmigten Bezugsrechtsangebots geplant. Eine positive Bewertung des Projektes von Altech Australia durch CICERO würde möglicherweise die Eignung des Projektes für die Kapitalbeschaffung mit Hilfe des großen Pools europäischer grüner Investmentfonds, wie z.B. denjenigen, die am Markt für grüne Anleihen teilnehmen, verbessern.

Altech Australia plant die Herstellung von HPA, das sowohl für die Erzeugung von Hochleistungskeramiken und synthetischem Saphirglas, als auch in Lithium-Ionen-Batterien für Elektrofahrzeuge eingesetzt wird.

In unserer Mitteilung vom 28. Februar 2020 hat Altech auf Grundlage einer detaillierten "Mine to Gate" Studie herausgestellt, dass die Treibhausgasemissionen und der Energieverbrauch des Altech Australia Verfahrens signifikant geringer sind als die eines konventionellen Herstellungsverfahrens basierend auf dem etablierten Bauxit - Raffinerie - Schmelzer - Alkoxid Prozess. Nicht nur, dass beim Altech Australia Prozess kein Abfall anfällt (Bayer Prozess 2.5t Rote Erde für 1t HPA), sondern der patentierte Kaolin-HPA-Prozess von Altech Australia, verursacht geschätzte 46% weniger Treibhausgase und 41% weniger Energieverbrauch.

Altech Australia's erstes Werk in Malaysia wird geplant, entworfen und umgesetzt, um internationale Umweltstandards und die Äquator-Prinzipien für die Kreditgeber vollumfänglich zu erfüllen. Nur aus diesem Grund ist eine Fremdkapitalfinanzierung durch die Bundeseigene KfW IPEX-Bank gelungen.

Über Altech Advanced Materials AG

Die Altech Advanced Materials AG (AAM) plant derzeit sich an dem Tochterunternehmen der Altech Chemicals, der Altech Chemicals Australia PTY LTD ("Altech Australia") für bis zu 100 Mio. USD mit bis zu 49% zu beteiligen. AAM ist derzeit dabei seine Kapitalbeschaffungsstrategie umzusetzen, um diese Investition finanzieren zu können.

Altech Australia baut gegenwärtig eine Produktionsanlage für hochreines Aluminiumoxid (99,99%; 4N HPA) für 4.500 Tonnen p.a. in Malaysia und verfügt auch über ein eigenes Vorkommen für den Abbau des Hauptrohstoffes Kaolin. 4N HPA wird u.a. benötigt für die Herstellung von LED-Leuchten sowie als Separator für Lithium-Ionen-Batterien, die z.B. für Elektrofahrzeuge und Smartphones benötigt werden. Die Nachfrage nach 4N HPA soll gemäß Marktstudien durchschnittlich um 30% p.a. bis 2028 wachsen. Der patentgeschütze Prozess von Altech Australia erlaubt die Herstellung von HPA als Kostenführer, da das HPA direkt aus Kaolin gewonnen werden kann. Dies ermöglicht eine Herstellung ohne Einsatz energieintensiven Aluminiums. Die Abnahme der Produktionsmenge für die ersten 10 Jahre wurde durch ein Off-take Agreement mit Mitsubishi Australien gesichert und die Produktionskapazität sowie -qualität wird von dem deutschen Anlagenbauer SMS group GmbH aus Düsseldorf garantiert, der sich auch bereit erklärt hat, Eigenkapital für das Altech HPA-Projekt zur Verfügung zu stellen.

Das Gesamtprojekt hat ein verbleibendes Investitionsvolumen von rund 390 Mio. USD, wovon die KfW-IPEX Bank bereits 190 Mio. USD unter gewissen Voraussetzungen zugesagt hat und die SMS group GmbH bereits eine Eigenkapital-Verpflichtung über 10 Mio. USD eingegangen ist. Altech Chemicals Limited ist derzeit in Gesprächen mit der Macquarie Bank bezüglich der Bereitstellung von 90 Mio. USD Mezzanine-Kapital. Die verbleibenden 100 Mio. USD sollen durch AAM zur Verfügung gestellt werden.

(Ende)
Aussender: Altech Advanced Materials AG
Ziegelhäuser Landstraße 3
69120 Heidelberg
Deutschland
Ansprechpartner: Hansjörg Plaggemars
Tel.: +49 6221 64924-0
E-Mail: info@altechadvancedmaterials.com
Website: www.altechadvancedmaterials.com
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin
ISIN(s): DE000A2BPG14 (Aktie), DE000A2LQUJ6 (Aktie)
|
|
98.339 Abonnenten
|
178.918 Meldungen
|
72.871 Pressefotos

BUSINESS

08.04.2020 - 12:30 | pressetext.redaktion
08.04.2020 - 11:00 | TPA Steuerberatung GmbH
08.04.2020 - 10:40 | Heemann Vermögensverwaltung AG
08.04.2020 - 10:25 | ISHAP Personaldokumentations GmbH
08.04.2020 - 10:00 | INTERHOMES AG
Top