Business

AUSSENDER



KGS Software GmbH
Ansprechpartner: Johanna Zinn
Tel.: +49 6102 8128522
E-Mail: johanna.zinn@kgs-software.com

FRüHERE MELDUNGEN

28.02.2020 - 09:00 | Sinequa
26.02.2020 - 11:15 | FIS Informationssysteme und Consulting GmbH
06.02.2020 - 12:00 | FIS Informationssysteme und Consulting GmbH
05.02.2020 - 08:00 | Treasury Intelligence Solutions GmbH
04.02.2020 - 08:00 | Treasury Intelligence Solutions GmbH
ptp20200228032 Technologie/Digitalisierung, Unternehmen/Wirtschaft

KGS wird 20 - Jubiläum eines Archivspezialisten

Vom Zulieferer reiner SAP-Schnittstellentechnologie zum Archivspezialisten zukunftsweisender Ideen


KGS Software feiert 20-jähriges Firmenjubiläum (Abb.: KGS Software)
KGS Software feiert 20-jähriges Firmenjubiläum (Abb.: KGS Software)

Neu-Isenburg (ptp032/28.02.2020/16:00) - Die KGS Software GmbH feiert 2020 ihr 20-jähriges Bestehen. Gegründet wurde sie im September 2000 als Zwei-Personen-Unternehmen in Bad Breising am Rhein und reiner Zulieferer von SAP-Schnittstellentechnologie für die DMS- und Archivbranche. Heute steht KGS an der Spitze der hoch spezialisierten Archivanbieter, ist zu einem mittelständischen Innovationstreiber gereift und agiert weltweit. "Wir sind stolz auf unsere Historie. Unsere Stärke liegt jedoch darin, dass wir das heutige Tempo in Sachen Hightech aufgenommen haben und den Spirit des Innovativen und Neuen jeden Tag leben", sagt Winfried Althaus, Geschäftsführer von KGS.

Vom Hidden Star zum Faszinierer

Das Management und alle Beschäftigten legen großen Wert auf die Stabilität der Produkte. Dieses Selbstverständnis begleitete bereits die Firmengründer Reiner Kraus und Stefan Grau - die meisten anderen Dinge haben sich im Laufe von 20 Jahren jedoch grundlegend verändert. Auf einem alten Barebone-PC zimmerten sie ein SAP-System zusammen und verpackten es gepaart mit ihrer Eigenentwicklung SAPALink in einen silbernen Aluminiumkoffer. Mit diesem zogen die zwei Gründer unternehmungslustig wie Handelsvertreter oder Teppichverkäufer über alle internationalen Fachmessen und stellten den DMS-Anbietern ihre Schnittstelle vor. Als Zulieferer von Anbindungen an SAP waren die Gründer schnell sehr erfolgreich. Auch bei SAP machte man sich einen Namen: 2005 bekam KGS den Status, neben SAP selbst das einzige Unternehmen zu sein, das im Namen der SAP Zertifizierungen für ArchiveLink (und dann später auch für ILM) vornehmen darf.

Ein Projekt bei einem großen Chemiekonzern katapultierte KGS dann in das primäre Geschäftsmodell von heute: Als eine neue Speichertechnologie eingeführt werden sollte, reifte der Gedanke, dass die ganze Overheadleistung der DMS- und Archivsysteme gar nicht benötigt wurde. Es reichte, dem SAP ArchiveLink eine schlanke Verwaltungsschicht hinzuzufügen, die direkt mit dem Speicher kommuniziert. Auf dieser Basis wurde das KGS-Archiv für Endkunden entwickelt - eine echte Alternative für große DMS- und ECM-Systeme, wenn der eigentliche Fokus auf der Archivierung liegt.

Ende 2018 übertrugen die Gründer Kraus und Grau ihre Geschäftsanteile der deutschen Investmentgesellschaft Maxburg Capital Partners GmbH. Alleiniger Geschäftsführer ist seitdem Winfried Althaus, der sich für den Ausbau des Unternehmens ein neues sechsköpfiges Managementteam zusammenstellte - teils aus eigenen Reihen, teils wurden neue Spezialisten rekrutiert.

"Es gehört zu uns, dass wir jeden Morgen wieder mit dem Ziel aufwachen, alte Denkmuster zu verlassen, um auf die wirklich zukunftsweisenden Ideen zu kommen", formuliert Johanna Zinn, Head of Marketing bei KGS, die Firmenphilosophie. Mit diesem Anspruch will das Unternehmen seine Kunden stets aufs Neue faszinieren und so die eigene Erfolgsgeschichte weiterschreiben.

Der Blick in die Zukunft

"Bei uns steht weiterhin die Leistung im Mittelpunkt und nicht wir selbst", so Althaus. "Für uns liegt das Geheimnis darin, quasi unsichtbar zu sein - natürlich nicht als Unternehmen und Ansprechpartner, jedoch als Produkt. Läuft das Archiv so geschmeidig im Hintergrund, dass es keine Aufmerksamkeit erregt, haben wir alles richtig gemacht."

Das 20-jährige Bestehen nimmt KGS zum Anlass, noch mehr als bisher ins Rampenlicht zu rücken. Nicht nur, dass das Jubiläum zu mehreren Gelegenheiten ausgiebig mit Partnern, Kunden und Beschäftigten gefeiert wird - parallel wird zudem an einem neuen Look and Feel, einer neuen Webseite und Jubiläums-Angeboten gefeilt sowie im Frühjahr 2020 die neue Produktwelt "tia" - the intelligent archive - offiziell gelauncht. https://www.kgs-software.com/2020/02/kgs-feiert-20-geburtstag

Über KGS
Die KGS Software GmbH mit Hauptsitz in Neu-Isenburg steht für höchste Kompetenz im Bereich SAP-Archivierung und -Dokumentenmanagement. Top-Unternehmen weltweit setzen auf KGS-Lösungen, wenn es um die Archivierung im SAP-Umfeld geht. Die Produkte der KGS reichen vom High-Performance SAP-Archiv über ILM und Document Capturing bis hin zur vollautomatisierten SAP-Archiv-Migration und -Integration von non-SAP-Systemen. Mit dem intelligenten Archiv von KGS lassen sich beliebige Applikationen und beliebige Storagesysteme effizient nutzen.

Drittsoftwareanbietern bietet KGS einheitliche, hochwertige und Release-stabile Schnittstellen und professionelle Beratungsleistungen zur technischen Integration. Seit 2005 ist die KGS SAPs weltweiter Outsourcingpartner für SAP-ArchiveLink-und ILM-Schnittstellenzertifizierung; als globaler SAP Value Add Solutions Partner erstreckt sich die internationale Top-Kundenbasis über die USA, Kanada, Afrika, Australien, Deutschland, Österreich, Schweiz und darüber hinaus in fast alle europäischen Länder.

(Ende)
Aussender: KGS Software GmbH
Ansprechpartner: Johanna Zinn
Tel.: +49 6102 8128522
E-Mail: johanna.zinn@kgs-software.com
Website: www.kgs-software.com
|
|
98.329 Abonnenten
|
178.840 Meldungen
|
72.838 Pressefotos

BUSINESS

06.04.2020 - 12:30 | EDITEL Austria GmbH
06.04.2020 - 11:00 | pressetext.redaktion
06.04.2020 - 10:00 | IG Windkraft
06.04.2020 - 06:05 | pressetext.redaktion
03.04.2020 - 11:32 | pressetext.redaktion
Top