Business

HIGHTECH

22.03.2019 - 12:30 | pressetext.redaktion
22.03.2019 - 06:05 | pressetext.redaktion
21.03.2019 - 11:40 | ESET Deutschland GmbH

BUSINESS

22.03.2019 - 14:30 | Bundesverband PHOTOVOLTAIC AUSTRIA
22.03.2019 - 13:30 | ESET Deutschland GmbH
22.03.2019 - 12:30 | IH Communication

MEDIEN

22.03.2019 - 15:00 | Mass Response Service GmbH
22.03.2019 - 13:30 | pressetext.redaktion
22.03.2019 - 06:10 | pressetext.redaktion

LEBEN

22.03.2019 - 11:00 | Pädagogische Hochschule Niederösterreich
22.03.2019 - 10:55 | Tourismusverband WILDER KAISER
22.03.2019 - 10:30 | pressetext.redaktion
pte20180829029 Unternehmen/Finanzen, Handel/Dienstleistungen

Gutes Wetter heizt Fahrrad-Nachfrage an

Hersteller haben im ersten Halbjahr 1,33 Mio. Stück produziert - Verband erwartet hohe Umsätze


Mit dem Fahrrad unterwegs: Gutes Wetter steigert Umsätze (Foto: ziv-zweirad.de)
Mit dem Fahrrad unterwegs: Gutes Wetter steigert Umsätze (Foto: ziv-zweirad.de)

Bad Soden am Taunus (pte029/29.08.2018/13:31) - Die deutsche Fahrradindustrie hat von den optimalen Witterungsbedingungen profitiert und ihre Umsätze im ersten Halbjahr gegenüber dem Vorjahr gesteigert. Zahlen des Zweirad-Industrie-Verbands (ZIV) http://ziv-zweirad.de nach lag die Produktion von Fahrrädern und E-Bikes von Januar bis Juni bei geschätzten 1,33 Mio. produzierten Einheiten (plus 1,9 Prozent) und damit leicht über jenen des Vorjahres. Auch ist der Absatz von Fahrrädern und E-Bikes um sechs Prozent gestiegen. Dies entspricht einer Menge von 2,8 Mio. Fahrzeugen, die in in den ersten sechs Monaten verkauft wurden.

2017 wird übertroffen

"Es ist auch davon auszugehen, dass der Umsatz mit Fahrrädern, E-Bikes, Komponenten und Zubehör das Niveau den Vergleichszeitraum von 2017 übertreffen wird", gibt sich der in Bad Soden am Taunus beheimatete Branchenverband zuversichtlich. "Der ZIV schätzt, dass im ersten Halbjahr 2018 circa 670.000 Einheiten abgesetzt wurden. Auf das Gesamtjahr bezogen, lässt sich die Prognose des ZIV auf rund 850.000 verkaufte E-Bikes präzisieren, was einem Plus von rund 18 Prozent entspräche."

Laut Statistischem Bundesamt http://destatis.de sind die Importe von Fahrrädern und E-Bikes nach Deutschland im Betrachtungszeitraum um gut zehn Prozent auf rund 2,17 Mio. gestiegen. Der Anteil an E-Bikes lag bei den Importen im Zeitraum Januar bis Juni bei rund 25 Prozent. Auch haben sich die Exporte von Fahrrädern und E-Bikes im ersten Halbjahr 2018 um gut elf Prozent auf 0,73 Mio. Einheiten erhöht. Der Anteil an E-Bikes bei den Exporten in diesem Zeitraum lag bei etwa 34 Prozent.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Florian Fügemann
Tel.: +43-1-81140-313
E-Mail: fuegemann@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.209 Abonnenten
|
169.974 Meldungen
|
67.613 Pressefotos
Top