Business

HIGHTECH

21.09.2018 - 15:00 | Fink & Fuchs AG
21.09.2018 - 13:12 | pressetext.redaktion
21.09.2018 - 11:30 | Austrian Standards International - Standardisierung und Innovation

BUSINESS

21.09.2018 - 11:30 | Travel Industry Club Austria
21.09.2018 - 09:30 | OPWZ - Österr. Produktivitäts- und Wirtschaftlichkeits-Zentrum
21.09.2018 - 09:15 | Möbel Polt GmbH & Co KG

MEDIEN

21.09.2018 - 11:30 | pressetext.redaktion
21.09.2018 - 06:10 | pressetext.redaktion
20.09.2018 - 12:30 | pressetext.redaktion

LEBEN

21.09.2018 - 17:00 | Tourismuszentrale der Hansestadt Stralsund
21.09.2018 - 12:55 | Kelly GmbH
21.09.2018 - 10:30 | pressetext.redaktion
pte20180710025 Handel/Dienstleistungen, Unternehmen/Finanzen

2017 wurden 190 Mio. Pakete mehr transportiert

Deutsche Logistiker setzen auf Digitalisierung und Automatisierung

Paketzusteller: Branche verzeichnet Wachstumsschub (Foto: biek.de)
Paketzusteller: Branche verzeichnet Wachstumsschub (Foto: biek.de)

Berlin (pte025/10.07.2018/13:30) - Die deutsche Kurier-, Express- und Paketbranche (KEP) blickt auf ein gewachsenes Geschäft im abgelaufenem Jahr zurück. Laut den aktuellen Zahlen des Bundesverbands Paket und Expresslogistik http://biek.de wurden 2017 rund 3,35 Mrd. Sendungen transportiert, rund 190 Mio. Sendungen mehr als im Vorjahr. Dies entspricht einem Wachstum von 6,1 Prozent. Für das laufende Jahr rechnen die Branchenvertreter mit einem Sendungszuwachs von bis zu 5,5 Prozent.

229.600 Menschen beschäftigt

Um den prognostizierten Anstieg bei der Nachfrage zu bedienen, setzen die KEP-Unternehmen auf Digitalisierung und Automatisierung entlang der gesamten Logistikkette. Der Gesamtumsatz der KEP-Branche kletterte auf 19,4 Mrd. Euro - gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 4,9 Prozent. 2017 arbeiteten in der KEP-Branche rund 229.600 Menschen. Das waren wieder gut 10.000 Beschäftigte mehr als noch im Jahr 2016.

Haupttreiber für das Wachstum ist das Endkundengeschäft. Dieses stieg 2017 im nationalen Paketmarkt um rund 9,7 Prozent. "Es bestätigt sich der Trend, dass B2C-Sendungen am gesamten Sendungsvolumen einen immer größeren Anteil ausmachen. Aber auch die B2B-Sendungen nahmen zu", unterstreicht der Bundesverband in seiner Aussendung vom heutigen Dienstag. Hier sei das Sendungsvolumen im nationalen Paketmarkt um 1,3 Prozent gestiegen und übertraf damit das Wachstum des Vorjahres um mehr als das Doppelte.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Florian Fügemann
Tel.: +43-1-81140-313
E-Mail: fuegemann@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.210 Abonnenten
|
166.149 Meldungen
|
65.394 Pressefotos
Top