Leben

AUSSENDER



Der Pressetherapeut
Ansprechpartner: Alois Gmeiner
Tel.: 0043/699 133 20 234
E-Mail: 2000@chello.at

Mediabox

pts20180221010 Medizin/Wellness, Medien/Kommunikation

Senioren wollen endlich mehr Aufklärung und Information über Zahnimplantate

Ansturm auf Vortrag von Zahnarzt Dr. Österreicher und Kieferchirurg DDr. Jahl auf Seniorenmesse

St. Pölten (pts010/21.02.2018/09:10) - 90% der Senioren sind zu wenig über die Therapiemöglichkeiten mit Zahnimplantaten informiert, obwohl mehr als 70% daran interessiert wären, und das muss sich auch ändern, zumal ja 50% der Patienten mit ihrer Zahnprothese unzufrieden sind. "Information ist außerdem ein Grundrecht der Patienten, festgehalten in der Patientencharta", so Kieferchirurg DDr. Gerald Jahl. Der Vortragssaal auf Niederösterreichs größter Seniorenmesse in St. Pölten war deshalb voll besetzt. Die erschienenen Senioren forderten Aufklärung - und bekamen sie. Aufklärung über das Pro und Kontra von modernen Zahnimplantaten, und Aufklärung über neue Behandlungsmethoden ist ja auch ärztliche Pflicht und das Recht eines jeden Patienten. Denn niederösterreichische Senioren wollen auch im hohen Alter schön und aktiv sein. Dazu gehört auch ein schönes Gebiss.

Der bekannte Kieferchirurg DDr. Gerald Jahl aus Eggenburg und Zahnarzt Dr. Gernot Österreicher aus Hollabrunn hielten auf der diesjährigen Seniorenmesse "Bleib aktiv!" im VAZ St. Pölten einen viel beachteten Vortrag mit dem Titel: "Endlich feste Zähne - Dank Zahnimplantaten wieder Lebensfreude, Lebensqualität und Würde für Senioren!" Und es ging tatsächlich um Würde und das Recht auf Lebensqualität und Lebensfreude! In vollem Umfang wurde das Leistungsspektrum der über 750 Zahnärzte in NÖ dargestellt. Dr. Gernot Österreicher: "NÖ kann stolz sein auf die flächendeckende hervorragende zahnärztliche Versorgung."

DDr. Gerald Jahl: "Wie wichtig schöne und feste Zähne für Menschen sind, merkt man leider erst, wenn man keine mehr hat. Und solche Patienten gibt es viele in NÖ. Wir versuchen daher aufzuklären und den betroffenen Menschen so viel wie möglich zu informieren, weil es bewiesen ist, dass ein sehr großes Informationsdefizit seitens der Senioren zu modernen Therapien mit Zahnimplantaten vorhanden ist. Und diese Information müssen die Menschen aus erster Hand erhalten und nicht ungefiltert von Dr.Google im Internet! Weil Zahnimplantate einfach nachhaltig helfen können."

Dr. Gernot Österreicher: "Jeder sollte auch in hohem Alter noch genussvoll essen können, denn alles andere ist würdelos und natürlich auch auf lange Sicht gesundheitsgefährdend."

Feste Zähne bringen auch stabile Gesundheit

Wie sehr das Thema interessiert, zeigte schon der bis auf den letzten Platz besetzte Vortragssaal und wurde auch noch durch die vielen Fragen und die positive Resonanz bestätigt, die nach dem Vortrag von den anwesenden Senioren gestellt wurden. Den beiden Vortragenden zeigte das rege Interesse wieder einmal die Wichtigkeit dieser modernen Therapieform, die vor allem ein Ziel hat - mehr Lebensqualität für Senioren.

DDr. Jahl: "Zahnlosigkeit ist heute kein Grund mehr zu Hause zu bleiben und Lebensfreude und Genuss an sich vorbeiziehen zu lassen. Moderne Implantate und die modernen Behandlungsmethoden der Zahnärzte in Niederösterreich machen das Lächeln nicht nur strahlend schön, sondern man kann mit festen Zähnen auch wieder so zubeißen, wie man es als junger Mensch gewohnt war. Egal, wie alt man ist. Und das ist besonders wichtig für die allgemeine Gesundheit von Senioren. Denn durch nur durch gutes Kauen, können Vitamine und Mineralstoffe aus der Nahrung gelöst werden. Es geht also nicht nur um Ästhetik, sondern um Ernährung, Psyche, Wohlbefinden und Gesundheit - das will ich vermitteln."

Im Vortrag wurde sehr kompakt erklärt, welche modernen und computergesteuerten Methoden heute angewandt werden, um fest sitzende Implantate zu erhalten und wie wichtig ein funktionierender Kauapparat für die allgemeine Gesundheit des Menschen ist. Dr. Gernot Österreicher: "Wir erleben leider immer wieder, wie wenig oder auch falsch informiert unsere Patienten zu uns kommen. Viele sind dann erstaunt, wie vergleichsweise einfach und schmerzlos heute Zahnimplantate gemacht werden können und vor allem auch wie schnell. Immer noch geistern monatelange Behandlungen durch die Köpfe, die aber durch 3D-unterstützte Computerimplantologie schon längst der Vergangenheit angehören. Genau da wollen wir auch für Laien verständlich aufklären."

Buch: "Österreich auf den Zahn gefühlt!"

Die beiden Zahnmediziner sind auch Autoren des Buches "Österreich auf den Zahn gefühlt!", das in allen Buchhandlungen und bei Amazon bestellt werden kann. Es enthält alle wichtigen Antworten auf Patientenfragen rund um moderne Zahnbehandlung und natürlich über moderne Methoden für Zahnimplantate.

Infos über DDr. Gerald Jahl unter http://www.implantat.or.at

Infos über Dr. Gernot Österreicher http://www.droesterreicher.at

Das Buch "Österreich auf den Zahn gefühlt!" gibt es hier: http://amzn.to/2Fq4qcG



(Ende)
Aussender: Der Pressetherapeut
Ansprechpartner: Alois Gmeiner
Tel.: 0043/699 133 20 234
E-Mail: 2000@chello.at
Website: www.pressetherapeut.com
|
|
98.207 Abonnenten
|
167.936 Meldungen
|
66.536 Pressefotos

LEBEN

07.12.2018 - 12:40 | Österreichische Apothekerkammer
07.12.2018 - 12:30 | pressetext.redaktion
07.12.2018 - 12:20 | D.A.S. Rechtsschutz AG
07.12.2018 - 11:45 | PREFA Aluminiumprodukte GmbH
07.12.2018 - 08:00 | gumpelmedia - digital media agentur
Top