Leben

AUSSENDER



go4health GmbH
Ansprechpartner: Claudia Cech
Tel.: +43 1 512 00 21
E-Mail: cech@go-4-health.com

FRüHERE MELDUNGEN

pts20170804009 Medizin/Wellness, Medien/Kommunikation

Zu viel Zucker: Neues Whitepaper zeigt Alternativen

Weniger Zucker im Alltag - Kostenlose Information von go4health

Das go4health Zucker WhitePaper (Foto: go4health GmbH)
Das go4health Zucker WhitePaper (Foto: go4health GmbH)

Wien (pts009/04.08.2017/07:30) - Die meisten Menschen essen pro Tag bis zu viermal mehr Zucker als sie sollten. go4health informiert in einem neuen, kostenlosen Whitepaper über die Risiken des Zuckers, wie Konsumenten ihn erkennen und vermeiden können und gibt wichtige Praxistipps für ein Leben mit weniger Zucker.

In Österreich sterben laut den Erhebungen der Österreichischen Diabetes Gesellschaft (ÖDG)* jedes Jahr 10.000 Menschen an den Folgen von Diabetes. Derzeit sind etwa 600.000 Personen an Diabetes mellitus erkrankt. Ein lang andauernder, überhöhter Zuckerkonsum ist der häufigste Auslöser und größte Risikofaktor für diese Volkskrankheit.

Zu viel Zucker kann auch zu weiteren Erkrankungen führen wie zum Beispiel Osteoporose, Schäden an der Leber sowie Übergewicht und Fettleibigkeit. Besonders tückisch: Auch schlanke Menschen können vom Großteil dieser Folgen betroffen sein, ohne dass es äußerlich zu erkennen ist.

Maximal 50 Gramm Zucker pro Tag - der Faktencheck

Ein durchschnittlicher Erwachsener sollte bei einer Kalorienzufuhr von 2.000 Kalorien pro Tag maximal 50 Gramm Zucker - das entspricht ca. 12 Teelöffeln - zu sich nehmen. In einem Glas Limonade sind allerdings bereits ca. 25 Gramm Zucker enthalten. Weiters findet sich versteckter Zucker unter anderem in Fruchtsäften, Joghurts, Backwaren, Salatdressings, Saucen, alkoholischen Getränken wie Sekt oder Wein, Gemüse und Obst aus der Dose sowie Fertiggerichten und vielem mehr. Dass die maximale Tagesmenge dabei bei den meisten Menschen schnell übertroffen wird, ist offensichtlich.

Neues Whitepaper als Leitfaden für den Alltag

go4health zeigt in dem neuen Whitepaper "Zucker - die versteckte Gefahr", wie der Zuckerstoffwechsel funktioniert, warum wir nach Zucker regelrecht süchtig werden und wie wir mit ausgewogener Ernährung gegensteuern und so das Wohlbefinden steigern können.

Darüber hinaus gibt das neue Booklet Aufschluss darüber, unter welchen Namen sich Zucker in diversen Lebensmitteln versteckt und wie wir diesen dort erkennen und vermeiden. So ist zum Beispiel beim Einkauf verarbeiteter Lebensmittel auf alle Inhaltsstoffe mit der Endung "-ose" wie Saccharose, Maltose, Fructose oder Laktose zu achten.

"Die Verwendung von Zucker ist für viele einfach eine Gewohnheit geworden, über die man nicht nachdenkt. Oft wird auch übersehen, wie viel Zucker in Fertiggerichten und gekauften Lebensmitteln enthalten ist", sagt Dr. Karoline Simonitsch, Geschäftsführerin von go4health. "Mit dem neuen Whitepaper wollen wir informieren, Alternativen aufzeigen und praktische Lösungen für den Alltag anbieten, damit jeder mit weniger Zucker einen gesünderen Lebensstil finden kann."

Über go4health
go4health bietet ganzheitliches und nachhaltiges Gesundheitsmanagement mit digitalen Angeboten und Services im Dreiklang Bewegung, Ernährung und mentale Gesundheit an. Das Unternehmen fokussiert sich sowohl auf betriebliches Gesundheitsmanagement als auch auf Privatpersonen. http://www.go-4-health.com

Download White Paper Zucker - Die versteckte Gefahr https://www.go-4-health.com/shop/zucker-whitepaper/#cc-m-product-13782787223

(Ende)
Aussender: go4health GmbH
Ansprechpartner: Claudia Cech
Tel.: +43 1 512 00 21
E-Mail: cech@go-4-health.com
Website: www.go-4-health.com
|
|
98.207 Abonnenten
|
167.937 Meldungen
|
66.536 Pressefotos

LEBEN

07.12.2018 - 12:40 | Österreichische Apothekerkammer
07.12.2018 - 12:30 | pressetext.redaktion
07.12.2018 - 12:20 | D.A.S. Rechtsschutz AG
07.12.2018 - 11:45 | PREFA Aluminiumprodukte GmbH
07.12.2018 - 08:00 | gumpelmedia - digital media agentur
Top