VORSCHAU


IR Nachrichten


WETTER
Graz: heiter
25°
Innsbruck: stark bewölkt
27°
Linz: sonnig
26°
Wien: sonnig
24°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
BUSINESS
Mo, 19.06.2017 13:30
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pte20170619027 Politik/Recht, Unternehmen/Finanzen

"Bau eine Mauer": Starbucks verhöhnt Trump-Fan

Kundin mit Präsidenten-Shirt ausgelacht und Ware mit Vermerk versehen
Aufdruck von Starbucks empört Trump-Unterstützerin (Foto: fox46charlotte.com)
Aufdruck von Starbucks empört Trump-Unterstützerin (Foto: fox46charlotte.com)

Dilworth (pte027/19.06.2017/13:30) - Die US-Kaffeehauskette Starbucks http://starbucks.com sieht sich wegen eines Statements gegenüber einer Kundin mit einem Shitstorm konfrontiert. Die Unterstützerin des neuen US-Präsidenten, Kayla Hart, hatte in Dilworth, einem Stadtteil von Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina, einen Eistee bestellt und bekam - aufgrund ihres T-Shirts mit dem Aufdruck "Trump for President 2016" auf den Becher den Vermerk "BUILD A WALL" ("BAU EINE MAUER").

Unternehmen entschuldigt sich

Gängige Praxis bei Starbucks ist es, den Namen des Kunden auf die georderten Produkte aufzudrucken. Hart fühlt sich rückblickend vom Personal des Unternehmens, das sie bereits beim Betreten der Filiale ausgelacht haben soll, geringschätzig behandelt und erniedrigt. "Ich weiß nicht, was Politik mit der Bestellung einer Tasse Kaffee zu tun hat. Ich finde es wirklich traurig, dass ich kein T-Shirt unseres Präsidenten tragen kann, ohne dafür gleich verspottet zu werden", lässt sich Hart vom TV-Sender "FOX 46" zitieren.

Die empörte Kundin wandte sich umgehend per E-Mail an Starbucks, um ihrem Ärger Luft zu machen, wenngleich sie auch betont, Menschen nicht aufrufen zu wollen, das Unternehmen zu boykottieren. Nachdem der Vorfall bekannt wurde, ließ eine offizielle Antwort von Starbucks nicht lange auf sich warten: "Wir haben es nicht geschafft, die Erwartungen eines unserer Kunden zu erfüllen. Wir haben uns entschuldigt und arbeiten mit ihr zusammen, um die Dinge wieder ins Reine zu bringen." Der Vorfall stehe im Widerspruch mit den eigenen Standards.

(Ende)

Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Florian Fügemann
Tel.: +43-1-81140-313
E-Mail:
Website: www.pressetext.com
pressetext.redaktion
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
PRESSETEXT.TV
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising