VORSCHAU
PRESSETERMINE
Volkskundemuseum Wien
28.05.2017 00:00
Donau-Universität Krems
29.05.2017 00:00
bcc Berlin Congress Center
29.05.2017 00:00


IR Nachrichten
26.05.2017 17:45 HAEMATO AG
26.05.2017 16:15 Fritz Nols AG
26.05.2017 16:00 Nexus AG


WETTER
Graz: heiter
24°
Innsbruck: sonnig
29°
Linz: heiter
23°
Wien: sonnig
22°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
BUSINESS
Fr, 19.05.2017 11:30
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pts20170519023 Produkte/Innovationen, Sport/Events
Pressefach Pressefach

Mit Human Centered Design zum Global Player: Design-Mastermind Steve Selzer zu Gast in Linz

CREATIVE REGION bringt Design Manager von Airbnb als Headliner zur NITE & KEYNOTE nach Linz
Steve Selzer (Airbnb) zu Gast in Linz
Steve Selzer (Airbnb) zu Gast in Linz
[ Fotos ]

Linz (pts023/19.05.2017/11:30) - Nach Martin Lotti (Nike), Mikkel Holm Jensen (Lego), und Frederik G. Pferdt (Google) holt die CREATIVE REGION in diesem Jahr mit Design Manager Steve Selzer (Airbnb) wieder einen der innovativsten Köpfe der Welt nach Linz und sorgt gemeinsam mit der Industriellenvereinigung OÖ für eine hochkarätige Keynote im Rahmen des FORUM CREATIVE INDUSTRIES 2017.

FORUM CREATIVE INDUSTRIES wird 4!

Bereits zum vierten Mal in Folge findet Österreichs größtes Innovations-Festival für Kreativwirtschaft und Industrie in der Tabakfabrik Linz und erstmals auch in weiteren Locations in Linz statt. Den Auftakt machen am 28. Juni die OPEN STUDIOS: Unternehmen aus Werbe- und
Filmwirtschaft, Design, Architektur und Fotografie zeigen in ihren Studios und unterschiedlichen Standorten der Stadt innovative kreativwirtschaftliche Projekte und geben spannende Einblicke in ihren Arbeitsalltag.

Jede Menge Skills, Inspirationen und Impulse liefern dann am 29. und 30. Juni Workshops zu Themen in Kreativwirtschaft und Innovation - direkt in den Räumlichkeiten kreativschaffender Unternehmen in Linz. Am Abend des 30. Juni ermöglicht die Keynote von Steve Selzer, eingebettet in ein interaktives Rahmenprogramm in der Tabakfabrik Linz, Einblicke in die Erfolgsmethoden eines der innovativsten Unternehmen der Welt.

Wie schafft es ein Unternehmen, innerhalb von neun Jahren zu einem der innovativsten weltweit zu werden? Wie werden Dienstleistungen, Services und Produkte entwickelt, damit der Markenname zum geflügelten Wort wird und 150 Millionen User in 191 Ländern Welt verbindet? Die Antworten darauf weiß Steve Selzer, Design Manager bei Airbnb und Headliner des diesjährigen FORUM CREATIVE INDUSTRIES.

Wie weiß ein Unternehmen, was die User wirklich wollen: Mit Human Centered Design zum Erfolg

Steve Selzer wird in seiner Keynote am Abend des 30. Juni in der Tabakfabrik Linz über das Erfolgsgeheimnis der Entwicklung von Airbnb zum globalen Player sprechen: Human Centered Design. Als Design Manager ist er in der Unternehmenszentrale in San Francisco für die Gestaltung der Services und Produkte verantwortlich, die den Erfolg des Unternehmens auszeichnen. Durch Selzers Anwendung der Kreativitätstechnik Human Centered Design werden das Abenteuer und das Entdecken in Dienstleistungen und Produkte integriert. In den letzten beiden Jahren war er für die umfassende Gestaltung der neuen app-basierten Erlebnislinie "Airbnb Trips" verantwortlich, die bereits kurz nach der Markteinführung erfolgreich in 61 Städten weltweit angewendet wird. Steve Selzer wird in seinem Vortrag veranschaulichen, wie jene Dienstleistungs-Innovationen kreiert werden, mit denen das Unternehmen konstant unter den innovativsten der Welt rangiert.

Innovation Circus by SPLEND begleitet die Keynote

Eingebettet ist die Keynote des 30. Juni in ein interaktives Rahmenprogramm: Der Innovation Circus des Linzer Unternehmens SPLEND entführt die ZuseherInnen in eine Welt der Innovation und disruptiven Technologien. Auf der Bühne treffen Mensch und Maschine aufeinander und involvieren das Publikum, die Zukunft und Chancen des digitalen Wandels aktiv mitzugestalten.

Talking Tacheles mit SPLEND

Nach der Keynote wird Steve Selzer (Design Manager / Airbnb) Teil des abschließenden Stand-Up Brainstormings sein: Gemeinsam mit Sandra Mager (Sales & Project Management, PRESONO- Smart Information GmbH), Gregor Pichler (COO & CoFounder, myAlfred GmbH), Johannes Braumann (Professor & Leiter Roboterlabor, Kunstuniversität Linz) und Elisabeth Spitzenberger (Technisches Management, Energie AG Oberösterreich ENERGIE AG) werden Netzwerke der Zukunft kreiert.

Interactive Playground rund um Keynote & Innovation Circus

Im Innenhof und in den Magazinen der Tabakfabrik bietet der Interactive Playground am 30. Juni schon ab 16 Uhr besondere Erlebnisse: Dort werden im Anschluss an die Keynote Face-o-mat und Portrait-robot-made das Publikum mit interaktiven Live-Performances unterhalten. Beide Acts ermöglichen den BesucherInnen, sich als Erinnerung an den Abend ein persönliches Portrait anfertigen zu lassen: Tobias Gutmann hält mit seinem erfrischend analogen Face-o-mat Begegnungen mit Menschen auf der ganzen Welt fest. Mithilfe seines selbst entwickelten Zeichen- und Formenrepertoires werden die von Gutmann Portraitierten in abstrakte Kompositionen und Unikate transformiert. Der Prozess des Stilisierens wird bei beiden Acts live sicht- und erlebbar. Portrait-robot-made, entwickelt von Johannes Braumann gemeinsam mit ForscherInnen des Labors für Kreative Robotik der Kunstuniversität Linz, nützt Robotik als kreatives Designwerkzeug: So werden beim Interactive Playground mithilfe eines Roboterarms von KUKA innerhalb weniger Minuten individuelle Roboter-Portraits to go für die Gäste erstellt.

Die bereits legendäre Atmosphäre der FORUM CREATIVE INDUSTRIES-Abende bietet außerdem bei DJ Set, Drinks und kulinarischer Verpflegung wieder eine besondere Gelegenheit für Vernetzung im Tabakfabrik-Party Ambiente. Der Eintritt zu NITE, Keynote und Interactive Playground ist frei.

Workshop mit Steve Selzer als weiteres Programmhighlight

Vernetzung und Austausch sind wesentliche Inhalte des FORUM CREATIVE INDUSTRIES: Am 29. Juni besteht daher exklusiv in Linz die einmalige Möglichkeit, mit Steve Selzer im Rahmen eines Workshops und einer Kombination aus Aktivitäten, Vortrag und Diskussion die Grundlagen und Kenntnisse des Innovations-Tools Human Centered Design aktiv zu erlernen. Das im Workshop angeeignete Rüstzeug wird den TeilnehmerInnen bei der Umsetzung künftiger Dienstleistungs-Innovationen behilflich sein.

Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer zeigt sich vom Programm angetan: "Die CREATIVE REGION holt die Kreativ- und Design Manager von Weltkonzernen nach Linz. Die Chance, Personen wie Steve Selzer von Airbnb live zu erleben und sich inspirieren zu lassen, wird auch heuer wieder über 700 Besucher zum FORUM CREATIVE INDUSTRIES am 30. Juni in die Tabakfabrik locken. Eine besonders spannende Neuerung im heurigen Jahr sind die OPEN STUDIOS am 28. Juni. Mit diesem neuen Format soll die Kreativwirtschaft in der Stadt sichtbarer und erlebbarer gemacht werden. Denn die Zukunft des Wirtschaftsstandortes liegt in den kreativen Leistungen der Linzer Unternehmen."

"Das von der CREATIVE REGION LINZ & UPPER AUSTRIA organisierte FORUM CREATIVE INDUSTRIES hat sich mit bisher drei Ausgaben zu einem der bedeutendsten Kreativwirtschafts- und Innovationsfestivals in Mitteleuropa entwickelt. Als Aushängeschild der kreativen Region Oberösterreich ist es mittlerweile ein Fixbestandteil des oberösterreichischen Ereignis-Kalenders mit einem stets hochklassigen Programm und mit einem einzigartigen Besuchermix aus kreativen Kleinunternehmen, InnovationsleiterInnen, IndustrievertreterInnen und der allgemeinen Öffentlichkeit", so Dr. Patrick Bartos, Geschäftsführer der CREATIVE REGION CREATIVE REGION LINZ & UPPER AUSTRIA. "Bei der heurigen NITE & KEYNOTE haben wir die Themen Dienstleistungsinnovation und disruptive Technologien in ein attraktives Format verpackt. Key Speaker Steve Selzer hat als Design Manager das "Entdeckungen"-Programm gestaltet, mit dem Airbnb zum innovativsten Unternehmen der Welt in der Kategorie "Design" avanciert ist. Bei der FORUM NITE bekommt man Einblicke in Steves Arbeitstechniken und kann diese exklusiv in Linz in einem Workshop auf eigene Aufgabenstellungen anwenden. Durch den INNOVATION CIRCUS von SPLEND und den INTERACTIVE PLAYGROUND wird auch heuer wieder eine innovativ-spielerische Atmosphäre geschaffen, die das FORUM CREATIVE INDUSTRIES so einzigartig und beliebt macht."

"Die Aktivitäten in der Tabakfabrik, des Ars Electronica Centers und der Start-up-Szene aber auch eine Reihe weiterer Initiativen wie eben das FORUM CREATIVE INDUSTRIES zeigen, wie agil der Kreativstandort Linz ist und welchen Aufschwung er hingelegt hat", erklärt Dr. Joachim Haindl-Grutsch, Geschäftsführer der Industriellenvereinigung OÖ. Dies sei nicht zuletzt deswegen wichtig, weil eine starke Kreativszene weitere Kreative anzieht und einen Kreislauf der Weiterentwicklung in Gang bringt. Als High-Tech-Industriestadt, als Stadt der Wissenschaft und als Stadt der Kultur befinde sich Linz in einem Erfolgsdreieck, das in Zeiten der Digitalisierung für hohe Zukunftsfähigkeit sorgt. Allerdings müsse es Linz noch besser als bisher gelingen, High Potentials anzusprechen und die Abwanderung von Talenten in einen Brain Gain zu umzuwandeln. "Während die USA längst die Führungsrolle bei der Vernetzung von Menschen übernommen haben, muss es uns gelingen, bei der Vernetzung der Maschinen die Weltkompetenz aufzubauen und langfristig zu behalten!"

Web: http://www.forumcreativeindustries.at

Ansprechpartnerin für Rückfragen:
Verena Kroupa
CREATIVE REGION LINZ & UPPER AUSTRIA GmbH
Ludlgasse 19, 4020 Linz, Austria
Tel.: +43 664 88 30 29 98
E-Mail: verena@creativeregion.org

(Ende)

Aussender: CREATIVE REGION
Ansprechpartner: Verena Kroupa
Tel.: +43 664 88 30 29 98
E-Mail:
Website: www.creativeregion.org
CREATIVE REGION
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising