Medien

HIGHTECH

21.02.2020 - 12:00 | ESET Deutschland GmbH
21.02.2020 - 10:30 | pressetext.redaktion
21.02.2020 - 10:00 | ESET Deutschland GmbH

BUSINESS

21.02.2020 - 12:30 | pressetext.redaktion
21.02.2020 - 09:05 | Der Werbetherapeut
21.02.2020 - 06:15 | pressetext.redaktion

MEDIEN

21.02.2020 - 11:30 | pressetext.redaktion
21.02.2020 - 06:10 | pressetext.redaktion
20.02.2020 - 10:30 | pressetext.redaktion

LEBEN

23.02.2020 - 10:00 | Neusiedler See Tourismus GmbH
21.02.2020 - 14:50 | Österreichisch-Deutsche Gesellschaft Berlin-Brandenburg e.V.
21.02.2020 - 06:05 | pressetext.redaktion
pte20170117011 Handel/Dienstleistungen, Medien/Kommunikation

Alibaba gründet Allianz gegen Fake-Ware im Netz

Große Marken wie Louis Vuitton und Huawei bereits an Bord geholt


Verschwommen: Alibaba-Allianz soll Fälscher aufdecken (Foto: schemmi/pixelio.de)
Verschwommen: Alibaba-Allianz soll Fälscher aufdecken (Foto: schemmi/pixelio.de)

Hangzhou (pte011/17.01.2017/06:15) - Der chinesische Online-Marktplatz Alibaba http://alibabagroup.com erklärt Anbietern von Fake-Ware im Internet den Krieg. Um die fragwürdigen Angebote gezielt zu identifizieren, hat das Unternehmen nun eine Allianz mit einer Vielzahl von einflussreichen Marken geschmiedet.

Kampf den Fälschern

20 globale Unternehmen wie Louis Vuitton, Shiseido und Huawei nehmen an der Anti-Piraterie-Kampagne teil. Bereits zu Beginn des Jahres haben Marktforschungsunternehmen nachgewiesen, dass sich vor allem private User beim Online-Shopping immer weniger vor Fakes geschützt fühlen und von den großen Marken Hilfe einfordern (pressetext berichtete: http://pte.com/news/20161221004 ).

Unter Einsatz von Big-Data-Analysen sollen Fälschungen, die im Internet angepriesen werden, jetzt zielsicher identifiziert werden. Sobald nachgewiesen werden kann, dass es um gefälschte Produkte handelt, leitet Alibaba die entsprechenden Informationen an die Behörden weiter, um die Anbieter der gefälschten Ware zu lokalisieren und in der Folge zur Rechenschaft zu ziehen.

Plattform für Austausch

Über eine Plattform können sich die Mitglieder der Allianz untereinander austauschen und sich in Kontakt mit Behörden setzen, um den wachsenden Fälscher-Markt einzudämmen. "Alibaba legt den Schwerpunkt auf den technischen Support für die Allianz-Mitglieder und will diese zudem in die Politikgestaltung und das Einführen von Anti-Fake-Kampagnen involvieren", erklärt Jessie Zheng von Alibaba.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Sabrina Manzey
Tel.: +43-1-81140-305
E-Mail: manzey@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.290 Abonnenten
|
177.648 Meldungen
|
72.311 Pressefotos
Top