Leben

AUSSENDER



Der Pressetherapeut
Ansprechpartner: Alois Gmeiner
Tel.: 0043/699 133 20 234
E-Mail: 2000@chello.at

FRüHERE MELDUNGEN

Mediabox

ptp20160330009 Medizin/Wellness, Kultur/Lifestyle

Heiße Ware: Botox darf nur gekühlt transportiert werden

Medikament, das Hollywoodstars "heißer" macht, braucht beim Transport gute Kühlung - auch auf Reisen


München (ptp009/30.03.2016/08:45) - Der Pressetherapeut informiert: Viele Prominente oder Stars haben auch ihre Schönheitspräparate immer dabei - auch auf Reisen. Vielen Anwendern von Botox ist aber überhaupt nicht richtig bewusst, dass das Präparat nur gekühlt transportiert und genutzt werden darf. Um einen sicheren Transport von Botox und anderen kühlpflichtigen und sogar kühlkettenpflichtigen Medikamenten zu gewährleisten, eignen sich die TÜV geprüften COOL*SAFE-Medizinkühltaschen. http://cool-safe.com

Ein ästhetisches Aussehen und weniger sichtbare Falten, dafür wurde Botox weltberühmt. Botox ist ein sehr teures Medikament, das weltweit zu unterschiedlichen Preisen erhältlich ist. Viele Menschen, die Botox nutzen, tendieren daher immer öfter dazu, das Medikament in anderen Ländern auf Vorrat zu kaufen, um Geld zu sparen oder sich mit einer Freundin oder einem Freund das Fläschchen zu teilen.

Gefährlicher Botox-Transport

Eine gefährliche Sache, denn Handhabung und Transport des Medikamentes sind nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick scheint. Keinesfalls sollte Botox auf Reisen einfach im Koffer oder in der Handtasche transportiert werden, denn es muss kühl gelagert werden, um keinen Schaden zu nehmen. Man kann Botox auch nicht einfach neben einen Kühlakku legen, denn auch zu große Kälte schadet der Substanzwirksamkeit.

Nicht nur beim Transport, sondern auch bei der Behandlung mit Botox durch den Arzt, ist eine ausreichende Kühlung von großer Wichtigkeit, um keine unangenehmen Nebenwirkungen beim Patienten hervorzurufen. Es wäre doch schade, wenn das teure Medikament bei der ersten Behandlung eine tolle Wirkung hat und dann nach ein paar Tagen bei der Freundin nicht mehr so gut wirkt, einfach weil es nicht richtig gekühlt wurde. Unabhängig davon, dass es teuer ist, möchte man ja keine unvorhergesehenen Nebenwirkungen oder unnötigen Belastungen für den Körper erzeugen.

Passende Kühltemperatur dank COOL*SAFE-Medizintaschen

"Die COOL*SAFE-Medizintaschen der Artemed products GmbH aus München halten die Temperatur von Botox im richtigen Bereich und das auch über längere Zeiträume. Bei einer Außentemperatur von 20 Grad Celsius wird eine ausreichende Kühlung für circa 17 Stunden garantiert", so Frau Christina Wagner, die die Medizin-Kühltaschen entwickelt hat.

Die COOL*SAFE-Taschen sind TÜV-geprüft und haben in verschiedenen Testergebnissen von Fachzeitschriften hervorragend abgeschnitten. Denn sie erfüllen alle Anforderungen an einen sicheren und kühlen Transport von Botox nach Vorschrift - ohne eine Unterbrechung der Kühlkette. Die Medizin-Kühltaschen sind zudem in verschiedenen Ausführungen und für verschiedene Anwendungsbereiche erhältlich. Bei http://cool-safe.com oder in der Apotheke gibt es unterschiedliche Varianten für Frauen und Männer zu kaufen.

(Ende)
Aussender: Der Pressetherapeut
Ansprechpartner: Alois Gmeiner
Tel.: 0043/699 133 20 234
E-Mail: 2000@chello.at
Website: www.pressetherapeut.com
|
|
98.383 Abonnenten
|
181.172 Meldungen
|
73.819 Pressefotos
Top