Leben

AUSSENDER



Schuster Bernhard
Ansprechpartner: Bernhard Schuster
Tel.: +43 699 129 078 16
E-Mail: office@gut-oder-schlecht.at

FRüHERE MELDUNGEN

12.11.2015 - 09:20 | Schuster Bernhard
21.09.2015 - 08:05 | Center Wien 1
03.08.2015 - 07:01 | Schuster Bernhard
13.07.2015 - 08:35 | Gut oder schlecht
09.07.2015 - 08:35 | Gut oder schlecht

Mediabox

ptp20151209009 Unternehmen/Finanzen, Handel/Dienstleistungen

So lassen sich die Wiener bei Geld- und Versicherungsfragen beraten

Umfrageergebnis der bz-Wiener Bezirkszeitung und des Portals "Gut oder schlecht" im November 2015


Wien (ptp009/09.12.2015/08:10) - Im vergangenen November hat die bz-Wiener Bezirkszeitung und das Bewertungsportal "Gut oder schlecht" zu einer interessanten Umfrage eingeladen. Es wurde der Frage nachgegangen, bei wem sich die Wiener und Wienerinnen in Geld- und Versicherungsfragen am liebsten beraten lassen.

Daraufhin berichteten die Teilnehmer der Umfrage über ihre Erfahrungen mit deren Finanzdienstleistern und gaben deren Stimme auf dem Bewertungsportal ab. Als kleinen Anreiz nahm jede gültige Bewertung an einem Gewinnspiel teil. Der Hauptgewinn, ein Wellnesswochenende für zwei Personen im Hotel & Spa Larimar in Stegersbach, ging an eine Dame, die ihre Meinung zu einer Volksbank Filiale kund tat.
Die weiteren drei Preise, je ein Dinner für zwei Personen in der Weinbar Bolena in der Josefstadt, gewannen drei Wienerinnen, die jeweils einen Erfahrungsbericht zur Raiffeisen Bank, zur Bank Austria und zur ERSTE Bank schrieben.

Wer wurde bewertet?

Insgesamt wurden zu 60 Prozent Bankfilialen bewertet. 27 Prozent der Bewertungen haben selbstständige bzw. unabhängige Vermögensberater, Versicherungsmakler und Versicherungsagenten betroffen. Nur 13 Prozent gaben einen Bericht über eine Versicherungsgesellschaft bzw. über deren angestellten Versicherungsvertreter ab.

Was stört Kunden am meisten?

Hier muss zwischen den einzelnen Finanzdienstleistern unterschieden werden. Bei den Banken wurden hauptsächlich die häufigen Beraterwechsel beklagt sowie Filialschließungen. Bis auf eine Ausnahme wurde jedoch immer das Bankmanagement für die schlechte Bewertung verantwortlich gemacht und nicht die mangelnde Beraterleistung des Bankberaters.

Bei den unabhängigen Beratern kam es überhaupt nur zu einer einzigen schlechten Erfahrung. Diese wiederum betrifft aber vielmehr die Akquise-Methode, die zum Ärgernis führte. Der Herr ist bereits mehrfach unangenehm aufgefallen, indem er auf Messen ein Gewinnspiel bewirbt. Zufälligerweise dürften aber anschließend alle teilnehmenden Personen eine kostenlose Beratung gewinnen. Bei Ablehnung reagiert der Vertriebsmann aber forsch und unfreundlich, wie wiederholte Male von betroffenen Personen geschildert wurde.

Die beliebteste Bank

Beim Wettbewerb wurden die easybank und die Raiffeisen Bank durchwegs als sehr empfehlenswert bewertet. Wobei auf das Jahr gesehen die easybank eindeutig die Nase vorn hat. Die Online-Bank war auch beim heurigen Recommender Award eine Klasse für sich und besticht mit einer sehr hohen Weiterempfehlungsrate ihrer Kunden. easybank-Bewertungen: http://snip.ly/UBnW

Wer begeistert Kunden in Wien am häufigsten?

Eine Finanzberaterin aus Margareten, an der Grenze zu Wieden, wird von den meisten Kunden als sehr empfehlenswert gelobt. Bereits 31 Kunden und Kundinnen haben auf dem Bewertungsportal ihre Erfahrungen nieder geschrieben und fühlen sich von Frau Monika Maximilian bestens betreut sowie beraten. Als unabhängige Vermögensberaterin und geprüfte Versicherungsmaklerin liegt ihre Stärke darin für ihre Kunden eine allumfassende und persönliche Finanzstrategie zu entwickeln. Und liest man die Bewertungen der Kunden, dürfte dies auch bestens funktionieren. http://versicherungsmakler.gut-oder-schlecht.at/item/monika-maximilian

Überraschendes Gesamtergebnis?

Entgegen der allgemeinen Wahrnehmung, sind die Wiener und Wienerinnen durchwegs mit ihrem Finanzdienstleister, Bank bzw. Versicherer zufrieden. Die Mehrheit (knapp 73 %) gibt sogar eine klare Weiterempfehlung ab. Dagegen sind nur 6 Prozent der Meinung, dass von ihrem Institut bzw. Berater die Finger gelassen werden sollte.

Fazit: Auch in Zukunft empfiehlt es sich, bei komplexen Sachverhalten oder speziellen Wünschen, an kompetente Berater der Finanz- und Versicherungsbranche zu wenden. Bei Standardlösungen oder alltäglichen Bankdienstleistungen, wie zum Beispiel bei einem Girokonto, kann aber auch der Blick auf eine Online-Bank gerichtet werden.

(Ende)
Aussender: Schuster Bernhard
Ansprechpartner: Bernhard Schuster
Tel.: +43 699 129 078 16
E-Mail: office@gut-oder-schlecht.at
Website: www.gut-oder-schlecht.at
|
|
98.182 Abonnenten
|
168.632 Meldungen
|
66.886 Pressefotos

LEBEN

18.01.2019 - 12:30 | pressetext.redaktion
18.01.2019 - 11:15 | Denk.Raum.Fresach
18.01.2019 - 09:30 | Neusiedler See Tourismus GmbH
18.01.2019 - 08:45 | AURESA e.K.
18.01.2019 - 06:10 | pressetext.redaktion
Top