Hightech

HIGHTECH

25.09.2020 - 11:00 | Schneider Electric GmbH
25.09.2020 - 10:30 | pressetext.redaktion
25.09.2020 - 09:45 | Canon Austria GmbH

BUSINESS

25.09.2020 - 12:30 | pressetext.redaktion
25.09.2020 - 11:10 | PRofessional PR
25.09.2020 - 10:40 | B&C Privatstiftung

MEDIEN

25.09.2020 - 13:30 | pressetext.redaktion
25.09.2020 - 10:30 | Kelly Ges.m.b.H.
25.09.2020 - 06:10 | pressetext.redaktion

LEBEN

25.09.2020 - 15:30 | Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
25.09.2020 - 11:30 | pressetext.redaktion
25.09.2020 - 10:30 | Verein "Spielerhilfe"
pte20151113001 Produkte/Innovationen, Auto/Verkehr

Elektroroller mit USB-Port wiegt nur 90 Kilogramm

"Motorino Elettrico" besteht aus elastischem und resistentem Kunststoff


"Motorino Elettrico": SMC spart deutlich an Gewicht (Foto: scooterelettrico.me)

Brescia (pte001/13.11.2015/06:00) - Mitarbeiter der italienischen ME Group Srl. http://scooterelettrico.me haben mit dem "Motorino Elettrico" (ME) einen extrem leichten Elektroroller entwickelt, der aus einem aus Kunstharz-Glasfaser-Folien zusammengesetzten hochresistenten Sheet Moulding Compound (SMC) gefertigt wird.

80 Kilometer Reichweite

"Unser Elektromotorroller ist dank der Verwendung von SMC einschließlich Akku nur 90 Kilogramm schwer", erklärt Projektleiter Marco Salvi. Damit bewege sich der ME deutlich unter dem bei der Konkurrenz üblichen Fahrgewicht von 150 Kilogramm. Angetrieben wird das Gefährt mit einem 1,5 Kilowatt starken Elektromotor und einem unter dem Fahrersitz angebrachten Lithium-Ionen-Akku, der für eine Reichweite von 80 Kilometern sorgt.

Unter Berücksichtigung der bei den Bremsen zurückgewonnen Energie können sogar 90 Kilometer mit einer Ladung zurückgelegt werden. "Wohl schneller entlädt sich heutzutage eher ein Smartphone, weshalb wir eine USB-Schnittstelle zur Aufladung von Handy-Akkus gleich mit eingebaut haben", ergänzt der italienische Ingenieur.

Individuelle Cover möglcih

Möglich wurde die Umsetzung durch die enge Zusammenarbeit mit der ebenfalls in Brescia beheimateten Firma Scalvenzi http://scalvenzi.it , die für die industrielle Fabrikation von Rahmen und Fahrgestell zuständig ist. "Unsere Idee war ein völlig aus italienischem Know-how stammender Scooter, der sowohl von der Leistung und Sicherheit als auch von der Umweltverträglichkeit und Ästhetik her überzeugt", so Chefin Veronica Franzini.

Da die Montage schweißfrei ist, wird bereits an der Vorbereitung individuell gestalteter und nachträglich montierbarer Cover gearbeitet. Der E-Roller soll im Frühjahr 2016 in Italien und später auch im Ausland auf den Markt kommen. "Wir planen eine anfängliche Jahresproduktion von 2.200 Einheiten", sagt die Managerin. Bisher sind 1,5 Mio. Euro in das Projekt investiert worden. Dabei ging es vor allem um die Entwicklung und Produktion der Kunstoffformpresse.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Harald Jung
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail: jung@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.403 Abonnenten
|
183.386 Meldungen
|
75.043 Pressefotos

IR-NEWS

25.09.2020 - 20:00 | SCI AG
25.09.2020 - 18:45 | BAWAG Group AG
25.09.2020 - 18:30 | 4basebio AG
Top