Business

AUSSENDER



DATARECOVERY®
Ansprechpartner: U. Dietrich
Tel.: +49 341 392 81 789
E-Mail: presse@datarecovery.eu

Mediabox

pts20151009013 Technologie/Digitalisierung, Unternehmen/Wirtschaft

DATARECOVERY® Datenrettung: Aktuelle Studie zum Backup-Verhalten veröffentlicht

Alles rund um die Datensicherung: Die Datenretter-Umfrage auf der IT-SA 2015


Nürnberg (pts013/21.10.2015/13:45) - Mit einer umfangreichen Befragung von 200 Messebesuchern und Ausstellern der IT-SA 2015 in Nürnberg will DATARECOVERY® als spezialisiertes Unternehmen für Datenrettung einen aktuellen Überblick über das Nutzerverhalten in Punkto Datensicherung und Datenverlust in privaten und geschäftlichen IT-Infrastrukturen aufzeigen.

Zunächst war die generelle Durchführung von Datensicherungen im Rahmen von Backup-Strategien Gegenstand der Befragung. "Hier hatten wir eine fast 100-prozentige Bestätigung, dass eine Datensicherung, gleich welcher Art und Frequenz, durchgeführt wird", kann Jan Bindig, CEO bei DATARECOVERY® https://www.datarecovery-datenrettung.de berichten.

Zwei wesentliche Themen beschäftigten die Initiatoren besonders

Zunächst war die generelle Frage nach einem Datenverlust Gegenstand der Befragung. Die obligatorische Frage, ob es innerhalb der letzten fünf Jahre zu einem Datenverlust im Unternehmen bzw. im privaten Umfeld gekommen sei, lieferte interessante Ergebnisse. Fast ein Viertel aller Befragten mussten bereits einen oder mehrere Datenverluste im Unternehmen feststellen. Im privaten Bereich lag die Ausfallrate mit 63 Prozent deutlich höher.

"Hier decken sich unsere Erhebungen vor allem im geschäftlichen Umfeld mit einer BITKOM-Statistik aus dem Jahr 2012, die ich immer gern in Präsentationen zitiere", ergänzt Bindig zur frisch veröffentlichten Auswertung. Eine Unterscheidung der jeweiligen Datenverluste in Schaden und Datenträgertyp wurden nicht vorgenommen. Alle ungeplanten und unvorhersehbaren Schäden und Verluste von Daten wurden berücksichtigt.

Aufstellung der zur Datensicherung genutzten Speichermedien

Neben der allgemeinen Backup-Strategie wurden die genutzten Sicherungs-Datenträger hinterfragt. Von knapp 30 Prozent aller Befragten werden Tapes, also Sicherungsbänder unterschiedlicher Art, verwendet. 23 Prozent sichern ihre Daten auf einer oder mehreren externen Festplatten. Nur 16 Prozent nutzen Speicherressourcen in der Cloud für ihr tägliches Backup. Die nächst häufig genutzten Backup-Speicher sind NAS, HDD-Cartridges und sonstige Wechselspeichermedien.

Weitere Informationen: Mit DATARECOVERY auf der IT-SA unterwegs: https://www.datarecovery-datenrettung.de/unterwegs-auf-der-it-sa-nuernberg-mit-datarecovery

DATARECOVERY® bietet professionelle Dienstleistungen zur Wiederherstellung von Daten. Dabei werden sämtliche digitale Speichermedien unterstützt. Die Datenrettung von Einzeldatenträgern wie Festplatten, SSD oder Speicherkarten ist Gegenstand des Unternehmens, aber auch die Rekonstruktion komplexer Serversysteme, NAS und virtueller Dateisysteme.

Fotos und Grafiken dürfen bei Zusendung von Belegexemplaren/Verweisen frei verwendet werden, nach Anfrage gern auch whitelabel bei textlicher Nennung des Urhebers.



(Ende)
Aussender: DATARECOVERY®
Ansprechpartner: U. Dietrich
Tel.: +49 341 392 81 789
E-Mail: presse@datarecovery.eu
Website: www.datarecovery.eu
|
|
97.996 Abonnenten
|
185.392 Meldungen
|
75.921 Pressefotos

BUSINESS

04.12.2020 - 06:10 | pressetext.redaktion
03.12.2020 - 13:55 | pressetext.redaktion
03.12.2020 - 10:45 | IG Windkraft
03.12.2020 - 10:15 | danberg&danberg.
03.12.2020 - 06:10 | pressetext.redaktion
Top