Leben

BUSINESS

06.12.2021 - 10:30 | Horváth & Partners Management Consultants
06.12.2021 - 06:15 | pressetext.redaktion
03.12.2021 - 17:00 | EXPERTISEROCKS SL

MEDIEN

06.12.2021 - 08:35 | PEFA FINE ART Ltd Niederlassg. Österreich
06.12.2021 - 06:10 | pressetext.redaktion
05.12.2021 - 09:45 | OHB SE
pte20151007002 Auto/Verkehr, Medizin/Wellness

Reifenabrieb: Carbon Black giftiger als gedacht

Forscher finden die winzigen Partikel unvermutet in Raucherlungen


Autoreifen: Abrieb schadet mehr als gedacht (Foto: Gabi Schoenemann/pixelio.de)
Autoreifen: Abrieb schadet mehr als gedacht (Foto: Gabi Schoenemann/pixelio.de)

Houston (pte002/07.10.2015/06:05) - Der Reifenabrieb von Autos ist für die menschliche Gesundheit sehr viel gefährlicher als bisher angenommen. Auch Raucher müssen wegen der neuen Ergebnisse über die immense Schadstoffbelastung beunruhigt sein. Zu diesem Resultat kommen Forscher der Rice University of Houston http://rice.edu in einer aktuellen Forschungsarbeit.

Jahrelanger Irrtum

Vor allem der unsichtbare Schadstoff Carbon Black ist offenbar sehr viel schädlicher für die menschliche Lunge als zuvor eingeschätzt. Die Forscher fanden in Untersuchungen an Rauchern heraus, dass Carbon Black Schäden in der DNA und Lungenaufblähungen verursachen kann. Diese gefährlichen Partikel sind jedoch nicht nur in Zigaretten enthalten, sondern gelangen auch über den Reifenabrieb auf der Straße in die Luft.

Der Schaden an den Lungen von Rauchern kann nicht rückgängig gemacht werden. Die Forscher haben nun untersucht, warum die Lungen von verstorbenen Rauchern auf der Innenseite genauso schwarz verfärbt sind wie die von Mäusen, die bei Tests mit den Rußpartikeln ausgesetzt wurden. Die Wissenschaftler stellten dabei fest, dass die Verfärbung in der Lunge eine Ansammlung von Nanopartikeln des Carbon Black ist.

Kritik an Industrie

Zuvor waren Experten immer davon ausgegangen, dass in den Lungen Aluminium oder Teer gefunden wurden. Erstaunlich ist vor allem, dass sich so große Ablagerungen von Carbon-Black-Partikeln gebildet hatten, dass sie für das menschliche Auge sichtbar sind. Neben den Schäden, die der Stoff an den Lungen ausübt, wurde auch festgestellt, dass er durch sein Wirken im Immunsystem selbst auf genetischer Ebene negative Auswirkungen hat.

James Tour, Doktor an der Rice University, unterstreicht, dass die neuen Ergebnisse Auswirkungen auf viele Produkte haben könnten, denn nicht nur Zigaretten erhalten das gefährliche Carbon Black. Besonders Autorreifen stehen nun im Fokus der Kritik, denn der tägliche Abrieb auf den Straßen ist enorm. "Je kleiner die gefundenen Partikel waren, desto giftiger waren sie", hält Tour abschließend in seiner wissenschaftlichen Analyse fest.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Sabrina Manzey
Tel.: +43-1-81140-305
E-Mail: manzey@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.430 Abonnenten
|
195.229 Meldungen
|
80.746 Pressefotos
Top