Hightech

HIGHTECH

27.06.2022 - 12:30 | pressetext.redaktion
27.06.2022 - 10:00 | FH Technikum Wien
24.06.2022 - 11:00 | pressetext.redaktion

BUSINESS

27.06.2022 - 14:40 | Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.
27.06.2022 - 12:30 | SRH AlsterResearch AG
27.06.2022 - 11:34 | pressetext.redaktion

MEDIEN

27.06.2022 - 13:00 | Kelly Ges.m.b.H.
27.06.2022 - 10:30 | pressetext.redaktion
27.06.2022 - 06:10 | pressetext.redaktion

LEBEN

27.06.2022 - 13:55 | pressetext.redaktion
27.06.2022 - 12:00 | Pangerl & Pangerl
27.06.2022 - 11:00 | Pangerl & Pangerl
pte20140710015 Technologie/Digitalisierung, Forschung/Entwicklung

Bell Labs stellen Datenübertragungsrekord auf

Hohe Geschwindigkeiten über normale Telefonkabel aus Kupfer


Telefonleitung: Highspeed auch hier möglich (Foto: pixelio.de/Erich Westendarp)
Telefonleitung: Highspeed auch hier möglich (Foto: pixelio.de/Erich Westendarp)

Boulogne-Billancourt (pte015/10.07.2014/13:26) - Alcatel-Lucent http://alcatel-lucent.com hat einen neuen Weltrekord bei Breitbandgeschwindigkeiten über Kupfertelefonkabel mit 10 Gigabits pro Sekunde aufgestellt. Für die Telekommunikationsindustrie ist das ein Durchbruch, denn Glasfasernetze sind nicht immer leicht bis in die Eigenheime der Menschen zu bringen.

Die Alcatel-Lucent angegliederten Bell Labs http://belllabs.com haben "1-Gigabit symmetrische Services" verwendet, bei denen simultaner Upload und Download bei einer Datenrate von 1 Gigabit pro Sekunde gewährleistet wird. Das funktioniert auch bei herkömmlichen Kupfertelefonkabeln. Eine Kombination von Glasfasernetzen mit den in Wohnungen bereits existierenden Kupferkabeln ist leicht vorstellbar.

XG-FAST-Technologie auf dem Vormarsch

So beschreibt die Firma die Technologie: "Die Tests von Bell Labs haben eine prototypische Technologie namens XG-FAST verwendet. Das ist eine Erweiterung der G.fast-Technologie, einem neuen Breitband-Standard, der gerade von der ITU (International Telecommunication Union) finalisiert wird."

G.fast wird ab Beginn der kommerziellen Nutzung im Jahr 2015 eine Frequenz von 106 MHz zur Datenübertragung nutzen, was eine Breitbandgeschwindigkeit von bis zu 500 Megabits pro Sekunde über eine Distanz von 100 Metern ermöglicht. XG-FAST hingegen wird eine höhere Frequenz von bis zu 500 MHz nutzen, was noch höhere Geschwindigkeiten über kürzere Strecken erlauben soll.

Kein Kunde wird vergessen

Federico Guillén von Alcatel-Lucent erklärt: "Durch das Ermöglichen von '1-Gigabit symmetrischen Services' über Kupfer bietet Bell Labs der Telekommunikationsindustrie einen neuen Weg um abzusichern, dass kein Kunde vergessen wird, wenn es um Ultra-Breitband-Zugang geht."

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Marie-Thérèse Fleischer
Tel.: +43-1-81140-319
E-Mail: fleischer@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.689 Abonnenten
|
200.720 Meldungen
|
82.957 Pressefotos

IR-NEWS

27.06.2022 - 16:20 | Weng Fine Art AG
27.06.2022 - 15:45 | Erste Group Bank AG
27.06.2022 - 15:00 | B.M.P. Pharma Trading AG
Top