Hightech

HIGHTECH

16.05.2022 - 12:31 | pressetext.redaktion
16.05.2022 - 06:05 | pressetext.redaktion
13.05.2022 - 13:59 | pressetext.redaktion

BUSINESS

16.05.2022 - 16:00 | Denz Design GmbH
16.05.2022 - 14:05 | SRH AlsterResearch AG
16.05.2022 - 14:00 | SRH AlsterResearch AG

MEDIEN

16.05.2022 - 11:30 | pressetext.redaktion
16.05.2022 - 06:00 | pressetext.redaktion
13.05.2022 - 13:05 | FH St. Pölten

LEBEN

16.05.2022 - 13:00 | FH St. Pölten
16.05.2022 - 12:00 | Martschin & Partner
16.05.2022 - 11:00 | Denz Design GmbH
pte20120526001 Forschung/Entwicklung, Produkte/Innovationen

Mini-Solarküche versorgt Katastrophengebiete

Cleveres Spiegelkonzept ermöglicht Zubereitung von Fertigspeisen


Solarküche: Prototyp kocht Wasser in 60 Minuten (Foto: chengtsun.com)
Solarküche: Prototyp kocht Wasser in 60 Minuten (Foto: chengtsun.com)

Taipei (pte001/26.05.2012/06:00) - Cheng-Tsun Feng, Student an der National Taiwan University of Science and Technology http://www-e.ntust.edu.tw , hat eine tragbare Solarküche entwickelt, die das Überleben in Katastrophenfällen erleichtern soll. Ein intelligentes Spiegelkonzept sorgt dabei für die rein auf Sonnenkraft basierende Erhitzung von Wasser für das Kochen von einfachen Speisen oder Fertignahrung. Versuche mit einem Prototyp waren bereits erfolgsversprechend.

Unabhängige Kochgelegenheit

Feng möchte mit seinem Konzept vor allem jene Probleme lösen, die sich bei der Evakuierung betroffener Gebiete wie auch bei der Versorgung abgeschnittener Areale stellen. Sein 15-teiliges Solar-Kit ist einfach zu transportieren und kann ohne fremde Hilfe errichtet und verwendet werden.

"Solarenergie ist die am weitesten verfügbare Energie der Erde", schreibt Tseng auf seiner Homepage http://www.chengtsung.com . "Sie vollständig zu nutzen, könnte die Abhängigkeit der Menschen von herkömmlichem Strom und petrochemischer Energie breitflächig reduzieren." Er sieht vor allem in Entwicklungsländern auch Möglichkeiten für den tagtäglichen Einsatz der Sonnenküche.

60 Minuten Kochzeit

Die Konstruktion besteht aus einem faltbaren, reflektierenden Parabolspiegel, der mit einer Stützvorrichtung aufgestellt wird. Er konzentriert einfallendes Licht und Wärme auf die Unterseite von zwei Töpfen, die wiederum auf einer kleinen Plattform stehen. Ein befestigtes Stäbchen hilft nach Sonnenuhr-Prinzip bei der korrekten Ausrichtung.

Die Form der Spiegelfläche wurde in mehreren Experimenten weiterentwickelt. Insgesamt acht Prototypen benötigte es bis zum finalen Design. Bei einem Testlauf unter frühsommerlichen Außentemperaturen in Taipei und leicht bewölktem Himmel konnte man das Wasser im Behälter in etwa einer Stunde zum Kochen bringen.

Der Forscher hat ebenso transportable "Notfallsets" konzipiert. Diese bestehen aus zwei Küchensets sowie genug Essen, Nahrung und medizinischem Equipment, um das Überleben von vier Personen eine Woche lang zu gewährleisten.

Demonstrations-Video:
http://vimeo.com/3552989

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Georg Pichler
Tel.: +43-1-81140-303
E-Mail: pichler@pressetext.at
Website: www.pressetext.com
|
|
98.638 Abonnenten
|
199.633 Meldungen
|
82.467 Pressefotos

TERMINE

Top