Medien

BUSINESS

20.05.2022 - 13:50 | SRH AlsterResearch AG
20.05.2022 - 13:33 | pressetext.redaktion
20.05.2022 - 12:30 | Photovoltaic Austria Bundesverband

MEDIEN

21.05.2022 - 15:50 | dialog-Mail eMarketing Systems GmbH
20.05.2022 - 10:30 | pressetext.redaktion
20.05.2022 - 06:15 | pressetext.redaktion

LEBEN

20.05.2022 - 11:30 | pressetext.redaktion
20.05.2022 - 11:25 | movea marketing GmbH & Co KG
20.05.2022 - 11:25 | Interpharma
pte20110802018 Medien/Kommunikation, Produkte/Innovationen

Android reißt fast 50 Prozent Marktanteil an sich

Samsung, HTC, LG und Motorola profitieren - Apple auf Rang zwei


Android Robot: Feldzug gegen Apple setzt sich fort (Foto: flickr.com)
Android Robot: Feldzug gegen Apple setzt sich fort (Foto: flickr.com)

Palo Alto (pte018/02.08.2011/13:55) - Einer Umfrage des Marktforscherunternehmens Canalys http://canalys.com zufolge beträgt Androids globaler Marktanteil 48 Prozent. Damit ist das Google-Betriebssystem die weltweit angesagteste Software-Plattform für Smartphones. Besonders im asiatisch-pazifischen Raum kann Android punkten. Apple hingegen schafft mit 19 Prozent Marktanteil nur Platz zwei.

Der Smartphone-Market weist im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung um 73 Prozent auf. Dies ist den 107,7 Mio. weltweit verkauften Geräten im vorigen Quartal zu verdanken. Der Erhebung nach wird Android in 56 Ländern genutzt und ist in 35 davon Marktführer mit 51,9 Mio. Geräten. Allein in Südkorea beträgt der Marktanteil 85 Prozent, in Taiwan liegt dieser bei 71 Prozent. Canalys unterstreicht dabei die starke Unterstützung der bedeutendsten Mobiltelefon-Hersteller wie unter anderem Samsung, HTC, LG, Motorola und Sony Ericsson.

Samsung profitiert

Dennoch ist für die am meisten aus dem Android-Anstieg profitierenden Hersteller nicht genug getan. "Samsung scheiterte, als es darum ging, aus Nokias geschwächtem Zustand Kapital zu schlagen", erläutert Canalys-Analyst Chris Jones. "Er ist der am besten platzierte Anbieter, um Nokias Kosten zu steigern und Vorteil aus seinem globalen Ranking zu ziehen. Jedoch hat er noch nicht genug dafür getan, besonders in den aufstrebenden Märkten."

Apple befindet sich mit 20,3 Mio. verkauften iPhones derzeit auf dem zweiten Platz. Dies reichte sogar, um Nokias Symbian-Plattform zu überholen und Apple zum Top-Smartphone-Verkäufer weltweit zu machen. "Das iPhone war eine überwältigende Erfolgsstory für Apple und ein Wendepunkt für den Markt", so Jones. "Es ist wahrscheinlich, dass Apples Position in der zweiten Jahreshälfte sogar noch stärker wachsen wird."

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Rebecca Temmel
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail: rtemmel@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.644 Abonnenten
|
199.816 Meldungen
|
82.541 Pressefotos
Top