Business

HIGHTECH

15.02.2019 - 13:00 | results & relations Gesellschaft für Kommunikation GmbH
15.02.2019 - 12:30 | pressetext.redaktion
15.02.2019 - 12:00 | ESET Deutschland GmbH

BUSINESS

15.02.2019 - 13:43 | pressetext.redaktion
15.02.2019 - 10:00 | Möbelix
15.02.2019 - 06:10 | pressetext.redaktion

MEDIEN

15.02.2019 - 12:15 | Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
15.02.2019 - 10:30 | pressetext.redaktion
15.02.2019 - 06:05 | pressetext.redaktion

LEBEN

15.02.2019 - 16:15 | Habermaass GmbH
15.02.2019 - 11:30 | pressetext.redaktion
15.02.2019 - 11:30 | IG Windkraft
pte20110225014 Computer/Telekommunikation, Unternehmen/Finanzen

WebCube: 3 will Festnetz-Rivalen beiseite würfeln

Drei neue Tarife sollen sich gegen Bundle-Produkte durchsetzen


3-CEO Jan Trionow bei der Vorstellung des 3WebCube (Foto: fotodienst.at, Johannes Brunnbauer)
3-CEO Jan Trionow bei der Vorstellung des 3WebCube (Foto: fotodienst.at, Johannes Brunnbauer)

Wien (pte014/25.02.2011/11:20) - Der Telekommunikationsanbieter 3 http://drei.at plant mit drei neuen WLAN-Internet-Tarifen "den stärksten Angriff auf das alte Festnetz". Analysten halten sich in Bezug auf den größten Rivalen Telekom Austria zwar noch bedeckt, sehen jedoch wieder Wachstumsdynamik in der einst eingeschlafenen Festnetzsparte. "Zwar konnte die Branche ihre Verluste im Festnetz neutralisieren. Ob sich 3 ohne die Option auf Bundles damit langfristig durchsetzen wird, bleibt aber abzuwarten", unterstreicht RCB-Analyst Bernd Maurer http://rcb.at gegenüber pressetext.

Überall einsetzbar

Und dennoch: Mit seinen Tarifen "3Data 9GB" mit neun Gigabyte Datenvolumen und einer Übertragungsrate von bis zu zwei Mbit/s für neun Euro sowie den etwas teureren, aber auch schnelleren Angeboten liegt 3 im Trend. Alternativ können sich Kunden zwischen dem Tarif "3DataSuperFlat" mit unbegrenztem Datenvolumen, einer Übertragungsrate von bis zu sechs Mbit/s für 15 Euro oder für den mit 30Mbit/s schnelleren "3DataSuperSpeedFlat" für 29 Euro entscheiden. Dazu gibt es gratis den "3WebCube", ein Würfel der nur Strom braucht und überall "funkt".

"Insbesondere der ,3DataSuperSpeedFlat'-Tarif stellt angesichts seiner Geschwindigkeit und mobilen Anwendbarkeit eine echte Alternative dar", so Maurer. Von Vorteil sei zudem, dass der mitgelieferte Würfel bis zu fünf WLAN-Nutzer gleichzeitig zulasse und an verschiedenen Orten einsetzbar ist. Vor allem umzugsfreudige Vielsurfer dürften sich für das Angebot von 3 entscheiden. Wer allerdings Kommunikations-Komplettlösungen bevorzuge, sei mit Bundles, wie sie die Telekom Austria über ihr umfassendes TV-Angebot offeriert, besser aufgehoben.

Festnetz rappelt sich auf

3-CEO Jan Trionow will mit den neuen Tarifen den Rivalen im Festnetz-Bereich den Kampf ansagen. "Als erster Mobilfunker in Österreich differenzieren wir uns damit nicht über das enthaltene Datenvolumen, sondern, wie es im Festnetzbereich üblich ist, über die verfügbaren Übertragungsgeschwindigkeiten." Datenprodukte sind im Kommen. So sind 43,8 Prozent der heimischen Breitbandanschlüsse bereits mobil. Auch die Telekom Austria verspricht sich vom lange Zeit eklatant rückläufigen Festnetzgeschäft inzwischen wieder Zuwächse.

Deutlich wird die Belebung im Festnetzsegment bei der Telekom Austria im abgelaufenen Geschäftsjahr. So betrug der kumulierte Zuwachs in Österreich 2010 rund 1.400 Anschlüsse. Die Zahl der Breitbandanschlüsse im Festnetz legte um 13,5 Prozent auf 1,16 Mio. zu (pressetext berichtete: http://pressetext.com/news/110223015/). "Zum ersten Mal seit 13 Jahren verzeichnen wir wieder ein Wachstum bei den Kunden im Festnetz. Das beweist die Wirkung unserer Konvergenzstrategie", sagt Telekom-Austria-Chef Hannes Ametsreiter.

Fotos zur 3-Produktpräsentation stehen unter http://fotodienst.at/browse.mc?album_id=3382 zum Download zur Verfügung.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Florian Fügemann
Tel.: +43-1-81140-305
E-Mail: fuegemann@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.206 Abonnenten
|
169.160 Meldungen
|
67.137 Pressefotos
Top