Business

AUSSENDER



pts - Presseinformation (A)
Ansprechpartner: Mag. Petra Feichter
Tel.: 0650 479 18 80
E-Mail: office@psychoanalysepraxis.at

FRüHERE MELDUNGEN

05.10.2009 - 09:00 | pts - Presseinformation (A)
01.10.2009 - 11:05 | pts - Presseinformation (A)
30.09.2009 - 08:00 | pts - Presseinformation (A)
29.09.2009 - 11:15 | pts - Presseinformation (A)
24.09.2009 - 13:45 | pressetext corporate news

Mediabox

pts20091006009 Unternehmen/Wirtschaft, Bildung/Karriere

Das Unbewusste im Unternehmen - Freud goes business

Berufsbegleitender Lehrgang "Leadership and Consultancy in Organisations"


Wien (pts009/06.10.2009/09:30) - Führen und Beraten in Organisationen aus psychoanalytischer Sicht

Sigmund Freud selbst hat mit der Psychoanalyse auch das Verhalten in Gruppen, Institutionen und Gesellschaften beleuchtet. Die Wiener Psychoanalytische Akademie hat jetzt einen völlig neuartigen, berufsbegleitenden Lehrgang ins Leben gerufen. Betreut von einem internationalen Expertenteam setzen sich die TeilnehmerInnen mit Führung und Beratung aus psychoanalytischer Sicht auseinander. In neun kompakten Wochenendmodulen wird ein Verständnis für das Emotionale und das Unbewusste in Organisationen und dessen fördernde oder auch hemmende Wirkung auf Arbeitsprozesse vermittelt. Kostenloser Infoabend 14. Oktober, 19:00, Wiener Psychoanalytische Akademie.

Gerade in Krisen- und Stresssituationen ist die Förderung rationaler Planungs- und Entscheidungsmuster im Unternehmen wichtig. Irrationale und ineffiziente Prozesse sollen sichtbar, besprechbar und damit steuerbar gemacht werden.

"Überall, wo Menschen mit Ihren Emotionen an einer gemeinsamen Sache arbeiten, gibt es rationale und irrationale Prozesse", sagt Univ. Prov. Dr. Gertraud Diem Wille, Mitglied der Lehrgangsleitung. "Mit der Anwendung moderner psychoanalytischer Ansätze können wir das emotionale 'Innenleben' einer Organisation betrachten. Uns interessiert, an welchen Stellen es zu Reibungsverlusten im Unternehmen kommt. Welche Themen und Ereignisse sind so konflikthaft, dass ein Nachdenken darüber nicht möglich ist? Sie dürfen nicht ins Bewusstsein dringen, können nicht thematisiert werden und machen sich in der Folge als dysfunktionale Prozesse nach außen hin bemerkbar. Erst mit einem erweiterten Blick auf das Unbewusste im Team können diese Prozesse verstanden und konstruktiv bearbeitet werden."

Das Ich sei "nicht Herr im eigenen Haus" - mit diesem Gedanken revolutionierte Sigmund Freud unser Bild von der menschlichen Psyche. Gemeint ist, dass dem Menschen ein mehr oder minder großer Teil der inneren Abläufe unbewusst bleibt. Diese sind somit nicht nur der Wahrnehmung, sondern auch der bewussten Kontrolle entzogen. Unbewusste Vorgänge lassen sich nicht nur bei einzelnen Personen, sondern ebenso bei Gruppen und Organisationen ausmachen. Sie beeinflussen - unter der sichtbaren Oberfläche - die Arbeitsabläufe und können als ineffiziente Prozesse zum Vorschein treten.

Die Psychoanalyse hat gezeigt, dass das Bewusstmachen und Durcharbeiten unbewusster Konflikte zu Veränderung, zu mehr Kreativität und Gestaltungsmöglichkeiten führt. Ein erweitertes Verständnis für das Zusammenspiel bewusster und unbewusster Prozesse zwischen dem Einzelnen, der Gruppe und der Organisation ermöglicht der Führungskraft emotionale Entlastung herbeizuführen, Konflikte zu klären und kreative Lösungsmöglichkeiten zu finden.

Die Wiener Psychoanalytische Akademie veranstaltet nun in Kooperation mit IPOM (Institut für Psychodynamische Organisationsberatung München), der beraterInnengruppe naschmarkt und der Vienna Consulting Group einen Lehrgang, der im deutschsprachigen Raum einzigartig ist. "Leadership and Consultancy in Organisations" steht mit seinem Konzept in der Tradition des Londoner Tavistock Institutes. Ein international besetztes Team von SeminarleiterInnen verbindet psychoanalytisches Denken mit systemischen Zugängen zu Teams und Organisationen.

"Es freut mich ganz besonders, dass es uns gelungen ist für den Lehrgang internationale ExpertInnen nach Wien zu holen. Dr. Anton Obholzer, ehemaliger Chef der Tavistock Clinic und Mitglied des INSEAD Business School Global Leadership Center oder Ross Lazar, Staffmitglied der Tavistock-Leicester Group Relations Conference, um nur zwei aus unserem Team zu nennen", so Mag. Alexander Parte, Leiter des Departments für Wirtschaft und Organisation der Wiener Psychoanalytischen Akademie.

Der Lehrgang "Leadership and Consultancy in Organisations" richtet sich an BeraterInnen und Führungskräfte. Er kombiniert State-of-the-Art-Inputs mit psychoanalytischen Konzepten des Erfahrungslernens. Am Beispiel aktueller Probleme aus dem Unternehmensalltag werden spezielle Erscheinungsformen des Unbewussten sichtbar gemacht und Möglichkeiten eines produktiven Umgangs mit ihnen entwickelt. Durch die parallel laufende Auseinandersetzung mit der eigenen Rolle als Berater oder Führungskraft erwerben die TeilnehmerInnen eine Sensibilität für unbewusste Kommunikation in Teams und Organisationen.

Lehrgang "Leadership and Consultancy in Organisations"
- Führen und Beraten in Organisationen aus psychoanalytischer Sicht

Zielgruppe: Externe BeraterInnen, Coaches, TrainerInnen, SupervisorInnen, PE-ExpertInnen, interne BeraterInnen, Führungskräfte, UnternehmerInnen

Dauer des Lehrgangs: 2 Semester

Kosten: Eur 4.950,--

Lehrgangsleitung: Dr. Isabella Deuerlein, Univ. Prof. Gertraud Diem-Wille, Dr. Mathias Lohmer, Mag. Alexander Parte, Mag. Verena Tatra

Veranstalter: Wiener Psychoanalytischen Akademie in Kooperation mit IPOM, beraterInnengruppe naschmarkt und VCG Vienna Consulting Group GmbH

Die Module des Lehrgangs:
Kick-Off: Einführung und Standortbestimmung, 0,75 Tage, 12.02. - 13.02.2010
Modul 1: Persönlichkeit und Organisation, 1,5 Tage, 19.03. - 20.03.2010
Modul 2: Organisationsbeobachtung, 1,5 Tage. 09.04. - 10.04.2010
Modul 3: Organisationskultur und Teamentwicklung, 1,5 Tage, 14.05. - 15.05.2010
Modul 4: Organisationsbeobachtung, 18.06. - 19.06.2010
Modul 5: Führung aus psychodynamischer Sicht, 1,5 Tage, 24.09. - 25.09.2010
Modul 6: Workdiscussion Groups, 1,5 Tage, 15.10. - 16.10.2010
Modul 7: Organisationen entwickeln, 1,5 Tage, 12.11. - 13.11.2010
Modul 8: Workdiscussion Groups, 1,5 Tage, 10.12. - 11.12.2010
Modul 9: Methoden und Interventionen, 1,5 Tage, 21.01. - 22.01.2011
Abschluss: Auswertung und Abschluss, 0,75 Tage, 25.02. - 26.02.2011

Lehrgangsbeginn: Februar 2010

Kostenloser Informationsabend: Mittwoch, 14. Oktober 2009, 19:00 bis 20:30
Ort: Wiener Psychoanalytische Akademie, 1010 Wien, Salzgries 16
Anmeldung erbten unter: Email: office@psy-akademie.at

Detailliertes Lehrgangsprogramm als PDF auf: http://www.psychoanalyse-wien.at

Wiener Psychoanalytische Akademie, Salzgries 16, 1010 Wien
Ansprechpartner: Mag. Petra Feichter
Email: office@psychoanalysepraxis.at
Tel.: 0650 479 18 80

(Ende)
Aussender: pts - Presseinformation (A)
Ansprechpartner: Mag. Petra Feichter
Tel.: 0650 479 18 80
E-Mail: office@psychoanalysepraxis.at
|
|
98.365 Abonnenten
|
193.766 Meldungen
|
79.951 Pressefotos
Top