Hightech

AUSSENDER



Anthropos-Forschungs-Institut, Luzern
Ansprechpartner: Prof. Lukas Bauer
Tel.: +41 41 362 12 74
E-Mail: info@owu.ch

FRüHERE MELDUNGEN

pts20070109036 Forschung/Entwicklung, Bildung/Karriere

Bahnbrechende Forschungsresultate von Prof. Walter Odermatt

Korrekturen in der Mathematik, Philosophie, Psychologie und Physik


Prof. Walter Odermatt
Prof. Walter Odermatt

Luzern (pts036/09.01.2007/14:00) - Journalistentag mit Pressekonferenz

Das Anthropos-Forschungs-Institut für Tiefenpsychologie und Synthese von Natur- und Geisteswissenschaften stellte am 4. Januar 2007 seine Forschungsergebnisse einer grösseren Öffentlichkeit vor, anlässlich des 75. Geburtstages seines Mitbegründers Walter Odermatt.

Pioniere prägen die Welt
Professor Lukas Bauer führte an der Pressekonferenz aus: "Pioniere haben diese Welt geprägt und verändert. Sie sind ihrer Zeit oft weit voraus. Viele werden zu Lebzeiten von den öffentlich anerkannten Universitäten und Fachleuten nicht anerkannt, manchmal sogar verspottet und niedergedrückt. Mit allen Mitteln wird immer wieder versucht, die alte Wegwerfwissenschaft auf dem Podest zu halten und neues Wissen zu unterdrücken."

75. Geburtstag von Walter Odermatt
Einen solchen Pionier stellte Lukas Bauer der Presse vor. Es handelt sich um den Schweizer Forscher Professor Walter Odermatt, der am 12. Januar 2007 seinen 75. Geburtstag feiert. Er wurde in Ennetbürgen, Nidwalden geboren. Aufgrund seiner beiden akademischen Studien und seinem unermüdlichen Forschergeist hat er in rund 50-jähriger Arbeit ein grandioses Werk geschaffen.

Walter Odermatt ist Mitbegründer und Leiter des Anthropos-Forschungs-Instituts für Tiefenpsychologie und Synthese von Natur- und Geisteswissenschaften. Bahnbrechende Forschungsresultate aus den Bereichen der Geistes- und der Naturwissenschaften werden an der von ihm gegründeten und nach ihm benannten Odermatt-Walter-Universität in Luzern gelehrt. Diese hat drei Fakultäten Tiefenpsychologie, Philosophie und Naturwissenschaften. Die Universität ist mit den Inhalten der Lehrgänge weltweit einzigartig und unerreicht. Grundlegendes Wissen, wie das neue Weltbild und das korrekte Menschenbild mit Auswirkungen auf alle Wissenschaften wird nur an der Odermatt-Walter-Universität gelehrt. Es gibt eine Zweigstelle in Deutschland und eine Niederlassung in Spanien.

Paradigmawechsel in den Wissenschaften
Durch publizierte Fachartikel in der Zeitschrift "Das Menschenbild" wie z.B. "Forschung" Nr. 45 oder "Pseudowissenschaft" Nr. 54, wird ein Paradigmawechsel in den Wissenschaften eingeleitet und Fehler korrigiert. An drei Kongressen und der Fachliteratur "Das Menschenbild" werden Forschungsresultate publik gemacht.

2007 werden weitere Fachartikel publiziert und drei internationale Kongresse stattfinden:

- Spanien: "Paradigmawechsel in der Wissenschaft"
- Deutschland: "Psychologie im Wandel"
- Schweiz: "Die neue Physik"

Heutiger Forschungslehrlauf
An den heute anerkannten Universitäten wird mit viel Leerlauf und Orientierungslosigkeit geforscht und in der Lehre werden viele Irrtümer, Halbwahrheiten und Unwahrheiten gelehrt. Das ist gegenüber den Studierenden, dem Steuerzahler und der Wissenschaft, welche den ethischen Auftrag hat die Wahrheit zu vermitteln, nicht länger akzeptabel. Auch in der Suche der Weltformel ist die Odermatt-Walter-Universität heute wohl am weitesten fortgeschritten.

Pressedokumentation anfordern: info@owu.ch
Weitere Infos: http://www.owu.ch

(Ende)
Aussender: Anthropos-Forschungs-Institut, Luzern
Ansprechpartner: Prof. Lukas Bauer
Tel.: +41 41 362 12 74
E-Mail: info@owu.ch
|
|
98.249 Abonnenten
|
190.750 Meldungen
|
78.175 Pressefotos
Top