Medien

HIGHTECH

16.10.2019 - 06:10 | pressetext.redaktion
15.10.2019 - 10:30 | pressetext.redaktion
15.10.2019 - 06:00 | pressetext.redaktion

BUSINESS

16.10.2019 - 06:05 | pressetext.redaktion
15.10.2019 - 15:30 | ESET Deutschland GmbH
15.10.2019 - 14:00 | Controller Institut

MEDIEN

16.10.2019 - 06:15 | pressetext.redaktion
15.10.2019 - 13:30 | pressetext.redaktion
15.10.2019 - 06:10 | pressetext.redaktion
pte20051207027 Medien/Kommunikation, Unternehmen/Finanzen

Weblogs: Infopool und Marktchancen für Unternehmen

SPSS empfiehlt Auswertung von Blogger-Seiten


München (pte027/07.12.2005/12:11) - Das Software-Unternehmen SPSS http://www.spss.com hat festgestellt, dass die meisten Unternehmer das vorhandene Potenzial von Weblogs nicht bzw. zu wenig für ihr Marketing ausnutzen. Während in Internetforen und Web-Tagebüchern wertvolle Informationen für die Marketingstrategien der Firmen zu holen wären, ist sich die Vielzahl von Unternehmen noch nicht dieser nützlichen Möglichkeiten bewusst. Täglich produzieren eifrige Blogger Unmengen an unstrukturierten Texten, die sich die Konzerne zu Nutze machen könnten, wenn die Daten auf richtige Weise offen gelegt würden.

SPSS empfiehlt den Firmen anhand von Text Mining, der Auswertung von unstrukturierten Texten, die nötigen Informationen aus den Blogger-Berichten zu filtern und dadurch festzustellen, was für den Konsumenten wichtig ist. Denn ein Großteil der Weblog-Seiten beziehe sich auf alltägliche Verbraucher-Themen und enthalte deshalb eine Menge an Hinweisen auf aktuelle Trends und Kundenbedürfnisse. Für die einzelnen Unternehmen könnte das Nutzen dieser Informationen einen deutlichen Wettbewerbsvorsprung mit sich bringen, heißt es von dem Statistik- und Data Mining-Spezialisten. "Blogs, in denen Teenager aktiv sind, zeigen zum Beispiel, dass sich im Moment ein Großteil der Kommunikation um MP3-Player dreht", so Michael Mors, Country Manager von SPSS.

Derzeit seien Unternehmen, die Online-Inhalte analysieren lassen, meist nur daran interessiert, einer Verbreitung von Gerüchten vorzubeugen bzw. einzugreifen, wenn es nötig erscheint. "Viele Firmen sind sich noch gar nicht bewusst darüber, dass es so etwas wie Text Mining gibt. Im Bereich der Terrorbekämpfung nutzt man diese Möglichkeiten schon relativ lange, aber der Comerrcial-Bereich kommt erst langsam dahinter", erklärte Mors im pressetext-Gespräch. SPSS biete sowohl mittelständischen, als auch großen Unternehmen die Durchführung von Text Mining an. Die Kosten dafür liegen, nach Aussagen von Mors, für kleine und mittlere Firmen zwischen 30.000 und 50.000 Euro, für Großunternehmen mehrheitlich im sechsstelligen Bereich.

"Die Implementierung für eine solche Analyse geht relativ schnell. Zu Beginn wird eine Suche nach Schlagworten gestartet und diese dann auf ihre Häufigkeit geprüft", so Mors gegenüber pressetext. Es gebe bereits mehrere europäische Unternehmen, die diese Möglichkeit nutzen. Die einzelnen Firmen würden sich einen enormen Wettbewerbsvorteil durch die Auswertung der Weblog-Seiten versprechen, Namen wollte Mors aber keine nennen.

(Ende)
Aussender: pressetext.austria
Ansprechpartner: Claudia Zettel
Tel.: ++43-1-81140-0
E-Mail: zettel@pressetext.com
|
|
98.199 Abonnenten
|
174.847 Meldungen
|
70.761 Pressefotos

IR-NEWS

15.10.2019 - 20:25 | Private Assets AG
15.10.2019 - 18:15 | SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank SE
15.10.2019 - 18:10 | SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank SE
Top