VORSCHAU
PRESSETERMINE
TECHNOPARK® Winterthur, Konferenzsaal, Eingang C
19.09.2017 00:00
Thalia Wien
19.09.2017 00:00
Landhaus-Alt, Landtagssitzungssaal
19.09.2017 00:00

AKTUELLES PRESSEFOTO



WETTER
Graz: Regen
Innsbruck: Regen
10°
Linz: Regen
13°
Wien: Regen
13°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
HIGHTECH
Mo, 16.08.2004 15:45
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pte20040816030 Forschung/Technologie, Auto/Verkehr

Fahrerassistenzsystem erkennt Fußgänger

Detektion und Positionsbestimmung durch Sensorvernetzung

Chemnitz (pte030/16.08.2004/15:45) - Nachrichtentechniker der Universität Chemnitz http://www.tu-chemnitz.de haben ein System zur Detektion und Positionsbestimmung von Fußgängern im Fahrzeugumfeld entwickelt. Das Team um Gerd Wanielik und Ullrich Scheunert (rechts im Bild) nutzt mehrere Sensoren am Fahrzeug gleichzeitig für die Erkennung von Fußgängern. Durch eine intelligente Daten-Fusion der anfallenden Sensorinformationen kann die Genauigkeit und Zuverlässigkeit des Erkennungssystems erheblich gesteigert werden.

Neben der sicheren Erkennung von Personen erlaubt das gewählte Konzept laut Scheunert auch deren genaue Ortsbestimmung. Diese Information ist für den Betrieb von Fahrerassistenzsystemen nützlich, da zwischen tatsächlich im Fahrbereich befindlichen Fußgängern und solchen mit genügend großer Sicherheitsdistanz zur Straße unterschieden werden kann. Der japanische Autoriese Honda hat bereits Interesse am Projekt der Chemnitzer Forscher bekundet und die Initiative mit der Forschungsförderung für Elektronik- und Sicherheitssysteme "Honda German Initiation Grant" belohnt.

(Ende)

Aussender: pressetext.deutschland
Ansprechpartner: Wilhelm Bauer
Tel.: +43/1/81140-313
E-Mail:
pressetext.deutschland
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
PRESSETEXT.TV
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising