Medien

HIGHTECH

22.03.2019 - 12:30 | pressetext.redaktion
22.03.2019 - 06:05 | pressetext.redaktion
21.03.2019 - 11:40 | ESET Deutschland GmbH

BUSINESS

22.03.2019 - 14:30 | Bundesverband PHOTOVOLTAIC AUSTRIA
22.03.2019 - 13:30 | ESET Deutschland GmbH
22.03.2019 - 12:30 | IH Communication

MEDIEN

22.03.2019 - 15:00 | Mass Response Service GmbH
22.03.2019 - 13:30 | pressetext.redaktion
22.03.2019 - 06:10 | pressetext.redaktion

LEBEN

22.03.2019 - 11:00 | Pädagogische Hochschule Niederösterreich
22.03.2019 - 10:55 | Tourismusverband WILDER KAISER
22.03.2019 - 10:30 | pressetext.redaktion
pte20040119013 Medien/Kommunikation, Auto/Verkehr

BMW ist die web-aktivste Automarke

Deutschland im Internet nur Nummer fünf in Sachen Auto


Dortmund (pte013/19.01.2004/11:00) - Die Automarke BMW ist im Internet weltweit am häufigsten vertreten. In einer internationalen Analyse von 1.363 Webseiten von Automarken ist BMW mit weltweit 68 Online-Auftritten die Nummer eins vor Toyota mit 65 und Mercedes-Benz mit 59 Websites. Rechnet man jedoch auch die zum bayerischen Konzern gehörende Marke Mini mit 30 Webauftritten hinzu, ist BMW die unangefochtene Nummer eins im Cyberspace der Automobile. In der Qualitätsbewertung der Studie des Dortmunder ProfNet Instituts für Internet-Marketing http://www.profnet.de siegt jedoch die australische Automarke Holden von General Motors mit nur zwei Webauftritten.

Beim Qualitätsranking der Marken führt Holden http://www.holden.com.au mit 63 Punkten. Die ProfNet-Studie bewertet Auto-Webseiten anhand von 145 Kriterien. Dabei ist eine Höchstpunktezahl von 100 möglich. Maserati fährt den zweiten Platz mit 53 Punkten ein (fünf Websites), dicht gefolgt vom weniger sportlichen Smart mit 51 Punkten (sechs Websites). Der Mini belegt nach Punkten (49) den vierten Platz, die Mutter BMW Rang fünf mit 48 Punkten. Rechnet man also Qualität und Quantität zusammen, dürften die Bayern wohl auf der Zielgeraden des Internet-Marketings die Nase vorne haben. Die BMW-Kampagnen haben in der Vergangenheit immer wieder stark auf das Internet gesetzt. Aufmerksamkeit erregten vor allem die im Internet veröffentlichten BMW-Films http://www.bmwfilms.com sowie die Mini-Kampagne http://www.mini.de .

Das Länder-Ranking entscheidet Neuseeland für sich. Für seine insgesamt 24 Auto-Websites bekommt Neuseeland 59 Punkte und führt damit vor den USA mit 58 Punkten und insgesamt 43 Websites. Platz drei bei der Qualität belegt Japan, gefolgt von Ungarn. Deutschland ist weltweit die Nummer fünf. Die meisten Autoseiten gibt es in Großbritannien (46), gefolgt von Deutschland (45) und USA.

(Ende)
Aussender: pressetext.deutschland
Ansprechpartner: Erwin Schotzger
Tel.: 0043-1-81140-317
E-Mail: schotzger@pressetext.at
Website:
|
|
98.209 Abonnenten
|
169.976 Meldungen
|
67.613 Pressefotos
Top