Hightech

HIGHTECH

10.08.2022 - 06:15 | pressetext.redaktion
09.08.2022 - 10:45 | ESET Deutschland GmbH
09.08.2022 - 06:15 | pressetext.redaktion

BUSINESS

10.08.2022 - 06:05 | pressetext.redaktion
09.08.2022 - 15:30 | Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.
09.08.2022 - 12:38 | pressetext.redaktion

MEDIEN

10.08.2022 - 06:00 | pressetext.redaktion
09.08.2022 - 11:42 | pressetext.redaktion
09.08.2022 - 06:05 | pressetext.redaktion

LEBEN

10.08.2022 - 06:10 | pressetext.redaktion
09.08.2022 - 15:00 | ARTBOX GROUPS GmbH
09.08.2022 - 10:30 | pressetext.redaktion
pte20110125003 Auto/Verkehr, Umwelt/Energie

Elektro-Stadtflitzer im Lowcost-Segment

Akku liefert bis zu 170 Kilometer Reichweite bei 70 km/h


Modell des Elettra: In Planung ist eine Solar-Ladestation (Foto: Energy Resources SpA)
Modell des Elettra: In Planung ist eine Solar-Ladestation (Foto: Energy Resources SpA)

Ancona (pte003/25.01.2011/06:15) - Die auf erneuerbare Energien spezialisierte Energy Resources SpA http://www.energyresources.it hat zusammen mit dem italienischen Kraftradfabrikanten Wt Motors ein besonders kostengünstiges Elektrofahrzeug entwickelt. Mit dem "Elettra" kann je nach Ausführung eine Höchstgeschwindigkeit von 40 bis 70 Stundenkilometern erreicht werden.

Der verwendete Lithium-Polimer-Akku bringt den auch mit Vierradantrieb gebauten City Car mit einer Ladung bis auf 170 Kilometer Reichweite. Enrico Cappanera, Hauptgeschäftsführer von Energy Resources, erklärte: "Von heute auf morgen Automobilhersteller zu werden, ist kein Ding der Unmöglichkeit. Es reicht, ein halbfertiges Auto in Asien zu kaufen und in Europa zu vervollständigen."

Ab 16.000 Euro

Batterie und Antriebstechnik werden deshalb im Werk der Wt Motors bei Ancona eingebaut. Je nach Modellausführung entsteht so ein Elektrokleinwagen, der zum Ladenpreis von 16.000 bis 22.000 Euro angeboten werden kann. "Damit stehen wir weitaus günstiger da als beipsielsweise Fiat, Peugeot und Citroen", meint der italienische Geschäftsmann.

Doch in Gedanken ist Enrico Cappanera bereits ein gutes Stück weiter: "Autos aus der Steckdose zu versorgen, bedeutet nichts anderes, als das Abgasproblem von den städtische Ballungsgebieten auf die überwiegend mit fossilen Brennstoffen betriebenen Kraftwerke im Umland zu verlagern." Deshalb werde bereits daran gearbeitet, das Elektroauto mit einem ökologischen Gesamtpaket in Form einer photovoltaischen Ladestation auszustatten.

Die Grundmodell "Elettra 01" wird voraussichtlich Mitte diesen Jahres auf den Markt kommen, während die besser ausgestattete Variante " Elettra 02" im Dezember nachrücken soll. Bereits im Handel ist der ebenfalls mit Wt Motors entwickelte Vierradroller (Quad) "Katar", der mit Elektromotoren von zwölf bis 30 Kilowatt Leistung und einem Zuladegewicht von 800 Kilogramm angeboten wird. Die erst vor fünf Jahren gegründete Energery Resources kommt inzwischen auf über 120 Mio. Euro Jahresumsatz.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Harald Jung
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail: redaktion@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.731 Abonnenten
|
201.812 Meldungen
|
83.493 Pressefotos
Top