Leben

AUSSENDER



Allianz für starke Regionen
Ansprechpartner: Mag. Marco Lehner
Tel.: 01/402 48 51-172
E-Mail: lehner@tsp.at

FRüHERE MELDUNGEN

29.04.2008 - 10:00 | Temmel, Seywald und Partner Communications
22.04.2008 - 10:00 | Temmel, Seywald und Partner Communications
17.04.2008 - 10:00 | Temmel, Seywald und Partner Communications
10.04.2008 - 10:00 | Temmel, Seywald und Partner Communications
04.04.2008 - 10:00 | Temmel, Seywald & Partner Communications

Mediabox

pts20080509010 Produkte/Innovationen, Handel/Dienstleistungen

Genuss-Auszeichnung für "Kartoffel-reiches" Tirol

SPAR gratuliert Produzenten und Regionalvertretern der neuen Genussregionen


Ranggen (pts010/09.05.2008/09:55) - Die Oberinntaler Erdäpfel und die Osttiroler Kartoffeln sind am Donnerstag im tirolerischen Ranggen von Bundesminister Josef Pröll und Agrarlandesrat Anton Steixner in den Kreis der GENUSS REGION ÖSTERREICH aufgenommen worden. "Der Erfolg der Genussregion-Initiative spiegelt die steigende Nachfrage der Konsumenten nach frischen, naturbelassenen und regionalen Produkten wider", gratulierte Mag. Christoph Holzer, Geschäftsführer der SPAR-Zentrale Wörgl, als Vertreter der Allianz für starke Regionen.

Konsumenten wollen regionale Produkte

SPAR ist einer von zehn Partnern aus der Land- und Lebensmittelwirtschaft, die im Rahmen dieser Allianz die GENUSS REGION ÖSTERREICH begleiten. "Die großartige Resonanz auf die Initiative ist ein eindrucksvoller Beweis für den Erfolg unserer Genussprodukte und für das enorme Qualitätsbewusstsein unserer Verbraucherinnen und Verbraucher", erklärte Christoph Holzer, Geschäftsführer der SPAR-Zentrale Wörgl. "SPAR ist als größter regionaler Nahversorger ein starkes Bindeglied zwischen anspruchsvollen Verbrauchern und den Produzenten hochwertiger regionaler Erzeugnisse."

Bundesminister DI Josef Pröll begrüßte dieses Engagement: "Die Allianz für starke Regionen zeigt, dass das Konzept regionaler Qualität auch in Zeiten liberaler Märkte, internationaler Warenströme und der immer dichter werdenden Vernetzung wettbewerbsfähig ist. Diese starken Partner in der Wirtschaft unterstützen uns dabei, dem Verbraucher die Botschaft und die Erzeugnisse näher zu bringen. Die überwältigende Zustimmung zu unserer GENUSS REGION ÖSTERREICH bekräftigt uns in unserem gemeinsamen Ziel: Produkte noch stärker mit ihren Regionen zu verknüpfen."

Pröll weiter: "Verstehen Sie es als Anerkennung gerade auch für Bäuerinnen und Bauern, die unser Vertrauen verdienen. Im Interesse einer starken Marke geht es jetzt darum, in Zusammenwirken von Bund, Ländern, Regionen und der Lebensmittelwirtschaft die Zukunftssicherung für unsere Regionen mit ihrer Land- und Lebensmittelwirtschaft, Gastronomie und dem Tourismus weiter auszubauen."

Zwei neue KARTOFFEL Genuss Regionen in Tirol

Bereits im 19. Jahrhundert wurde die großflächige Auspflanzung von Erdäpfeln im O-berinntal forciert. Die Oberinntaler Erdäpfel entspringen somit einer langen Tradition. Das raue Klima im Oberinntal schafft gute Anbaubedingungen für diese Knolle. Vor allem in den Gemeinden Silz, Arzl im Pitztal, Oberhofen und Haiming gedeiht das schmackhafte Nachtschattengewächs. Als krönender Abschluss eines erfolgreichen Erntejahres wird beim Silzer Erdäpfelfest (Jedes Jahr Anfang September) die reiche Kartoffelernte gefeiert.

Die Osttiroler Kartoffel wird auf etwa 76 ha, vor allem im Lienzer Talboden, kultiviert. Durch klimatische Vorteile sowie die ausgewogene Nährstoffzusammensetzung sagt man der Saatkartoffel hier generell eine große Zukunft voraus. Überwiegend in den angrenzenden Bundesländern hat sich dieses Nahrungsmittel unter den Markennamen "OSKAR" (die OSTtiroler KARtoffel) bereits etabliert. Mit ihrer besonderen Geschmacksnote und ihrem für sich sprechenden geringen Energiegehalt ist sie aus der heimischen Gastronomieszene auch nicht mehr wegzudenken und erfreut sich reger Aufmerksamkeit in den heimischen Küche.

Großer Andrang in Ranggen

Der festlich geschmückte Mehrzwecksaal in Ranggen war bis auf den letzten Platz besetzt, als die neuen Genussregionen ausgezeichnet wurden. Mit der Prämierung der zwei Regionen beherbergt Tirol inzwischen zwölf ausgezeichnete Genussregionen. In den vorangegangenen Jahren der Initiative wurden Nordtiroler Gemüse, Nordtiroler Grauvieh Almochs, Zillertaler Heumilchkäse, Alpbachtaler Heumilchkäse, Paznauner Almkäse, Stanzer Zwetschke, Oberländer Apfel, Wildschönauer Kräutingerrübe, Kaiserwinkl Heumilchkäse und Osttiroler Berglamm ausgezeichnet. Bis Jahresende wird die Genuss-Landkarte Österreichs laut Bundesminister Pröll 113 Regionen zählen.

Die Allianz für starke Regionen

Die "Allianz für starke Regionen", die zur Unterstützung der Kampagne "GENUSS REGION ÖSTERREICH" von AMA und Lebensministerium im Frühjahr 2005 gegründet wurde, tritt für die Förderung von Qualitätsprodukten aus Österreich ein. Durch den Zusammenschluss von Partnern auf verschiedenen Ebenen der Lebensmittelerzeugung, von der Produktion bis hin zum Verkauf, sollen höchste Lebensmittelstandards für regionale Produkte erreicht werden.

Mit der Unterstützung tatkräftiger Partner aus dem Lebensmitteleinzelhandel wie ADEG, BILLA, SPAR, Hofer, Zielpunkt und Magnet, sowie den Lebensmittelverarbeitern Radatz und Stastnik begleitet die "Allianz für starke Regionen" die Minister-Kampagne bereits in das vierte Jahr. Neben den Partnern aus der Lebensmittelwirtschaft sind auch die Landmaschinenhersteller CNH Steyr und Pöttinger prominente Mitglieder der Allianz. Homepage: http://www.starke-regionen.at

(Ende)
Aussender: Allianz für starke Regionen
Ansprechpartner: Mag. Marco Lehner
Tel.: 01/402 48 51-172
E-Mail: lehner@tsp.at
|
|
97.948 Abonnenten
|
184.263 Meldungen
|
75.437 Pressefotos
Top