Medien

HIGHTECH

10.08.2022 - 06:15 | pressetext.redaktion
09.08.2022 - 10:45 | ESET Deutschland GmbH
09.08.2022 - 06:15 | pressetext.redaktion

BUSINESS

10.08.2022 - 06:05 | pressetext.redaktion
09.08.2022 - 15:30 | Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.
09.08.2022 - 12:38 | pressetext.redaktion

MEDIEN

10.08.2022 - 06:00 | pressetext.redaktion
09.08.2022 - 11:42 | pressetext.redaktion
09.08.2022 - 06:05 | pressetext.redaktion

LEBEN

10.08.2022 - 06:10 | pressetext.redaktion
09.08.2022 - 15:00 | ARTBOX GROUPS GmbH
09.08.2022 - 10:30 | pressetext.redaktion
pte20051022002 Medien/Kommunikation, Unternehmen/Wirtschaft

Online-Werbung weiterhin stark

279 Mio. Euro bedeuten Plus von 36,3 Prozent gegenüber Vorjahr


Online-Marketing hoch im Kurs
Online-Marketing hoch im Kurs

Hamburg (pte002/22.10.2005/06:25) - Die von Nielsen Media Research http://www.nielsen-media.de ermittelten Bruttowerbeinvestitionen für den Zeitraum Januar bis September 2005 weisen für die klassischen Werbemedien Fernsehen, Tageszeitung, Magazin, Radio und Plakat ein Plus von 4,7 Prozent auf 13,3 Mrd. Euro auf. Ungebremst scheint sich allerdings der Online-Markt zu entwickeln. Eine Steigerung der Werbeaufwendungen um 74 Mio. auf 279 Mio. Euro entspricht hier einem satten Plus von 36,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

"Das bereits nachhaltige Bruttowachstum des Online-Werbemarktes in den ersten beiden Quartalen 2005 hat sich im dritten Quartal noch einmal verstärkt. Damit tritt der Verlauf ein, den wir Anfang des Jahres prognostiziert hatten", fasst der erst kürzlich bestellte neue Geschäftsführer der Nielsen Media Research, Ludger Wibbelt, die Ergebnisse zusammen.

Zu den werbeintensivsten Branchen des Online-Marktes zählen der Studie zufolge Online-Dienstleistungen mit knapp 60 Mio. Euro (plus 42,5 Prozent), gefolgt von Finanzdienstleistungen mit 25 Mio. Euro (plus 57,9 Prozent) und E-Commerce (24 Mio. Euro). Auffallend ist, dass der Bereich E-Commerce mit minus sieben Prozent entgegen dem allgemeinen Trend im Online-Bereich ein deutliches Minus zu verbuchen hat. Zu einer Interpretation der aktuellen Zahlen war auf Anfrage von pressetext bei Nielsen Media Research niemand bereit.

(Ende)
Aussender: pressetext.deutschland
Ansprechpartner: Martin Stepanek
Tel.: +43-1-81140-308
E-Mail: stepanek@pressetext.com
|
|
98.731 Abonnenten
|
201.812 Meldungen
|
83.493 Pressefotos
Top