Business

AUSSENDER



BürgschaftsBank Berlin
Ansprechpartner: Anne-Katrin Schulze
Tel.: +49 30 311 004 31
E-Mail: a.schulze@buergschaftsbank.berlin

FRüHERE MELDUNGEN

21.06.2020 - 11:00 | Neutrino Energy Group
12.06.2020 - 10:50 | BürgschaftsBank Berlin
14.05.2020 - 14:45 | BürgschaftsBank Berlin
11.05.2020 - 09:00 | Berliner Korrespondentenbüro
06.05.2020 - 10:30 | Ewald König - Berliner Korrespondentenbüro

Mediabox

pts20200717014 Kultur/Lifestyle, Handel/Dienstleistungen

"Success in Berlin" mit dem Kreativkaufhaus Modulor

TV Berlin und BürgschaftsBank Berlin präsentieren Eldorado der Kreativbranche


Berlin (pts014/17.07.2020/10:40) - Berlins Kreativszene wächst. Besonders Corona weckte in vielen Menschen Talent und schöpferischen Tatendrang. Das Kreativkaufhaus Modulor am Moritzplatz in Berlin-Kreuzberg bietet dazu Material und Ideen.

Die Begeisterung, mit der Silke Michel vor knapp dreißig Jahren bei Modulor begonnen hat, hält bis heute an. Sie ist Leiterin des stationären Handels des Unternehmens, das mittlerweile mehr als 200 Mitarbeiter beschäftigt. "Eigentlich ist jeder Mensch kreativ, aber besonders Berlin hat eine so starke, so ausgeprägte kreative Community, die es sonst kaum irgendwo gibt. Das ist für uns perfekt. Ich kenne kein vergleichbares Geschäft."

"Wir bieten den Kunden Materialien an, die man üblicherweise sonst nicht im Handel erhält", erklärt die Store Managerin Silke Michel. "Unsere Grundidee ist, dass wir Material bereitstellen - Kunststoff, Holz, Papier, Pappe, Metall in unterschiedlichsten Größen und Formen - und zwar alles anwendungsoffen. Dazu Künstlerbedarf, Werkzeuge, Klebstoffe, Papeterieartikel, Möbel und Bürobedarf. Manche Kunden kaufen nicht nur, was sie brauchen, sondern verbringen viel Zeit im Laden, um sich Ideen und Inspiration zu holen."

Christian Eichhorn, Mitglied der Geschäftsleitung, schwärmt vom Möbelbereich: Das Interesse an Büromobiliar, speziell an Schreibtischen, steigt kontinuierlich. Die Tische sind keine übliche Handelsware, sondern Eigenkreationen von Modulor, individuell konfigurierbar und eignen sich als Arbeitsplatz im Büro oder Home Office genauso wie als Esstisch. Corona hat diesen Trend jüngst beflügelt: "Die Grenzen zwischen Arbeit und Privatem verschwimmen im Alltag immer mehr."

Ursprünglich war Modulor ein Laden für Architekturbedarf. Der Erfolg zwang zum Ausbau, vor einem Jahrzehnt erfolgte der Umzug an den Moritzplatz. Die nächste Etappe ist die Professionalisierung des Online-Versands. In Berlin-Schönefeld wurde dafür eine Logistikhalle von 5.000 Quadratmetern Grundfläche angemietet.

Erfolgreiche Finanzierung des Umzugs

Clemens Werner, als Kaufmännischer Leiter bei Modulor für die Finanzen zuständig, sagt: "Für den Umzug der Logistik in das neue Zentrallager und die Aufstockung des Warenbestands benötigten wir eine Finanzierung. Unsere Hausbank, die Berliner Sparkasse, brachte die BürgschaftsBank Berlin ins Spiel, die unser Haftungsrisiko beschränkte. Das hat alles gut funktioniert."

Norbert Wolk ist Firmenkundenbetreuer bei der Berliner Sparkasse und für Modulor zuständig. "Wir sind mit knapp 90.000 Firmenkunden der Marktführer in der Region, wir kennen den Markt und können gut einschätzen, was funktioniert und was nicht. Doch Modulor ist als Kreativkaufhaus in der Mitte Berlins einmalig und konkurrenzlos." Dazu komme, dass das Unternehmen Vorreiter bei Klimaschutz und Nachhaltigkeit sei und beispielsweise Möbel regional produzieren lasse und große Transportwege vermeide.

Die Anfrage der Sparkasse als Hausbank um eine Wachstumsfinanzierung zugunsten des Kreativkaufhauses stieß bei der BürgschaftsBank Berlin (BBB) sofort auf positive Resonanz. "Wir waren dem Unternehmen gegenüber sehr positiv eingestellt, weil es kaufmännisch gut geführt und strategisch ausgerichtet ist", sagt Evelyn Salat. Die Firmenkundenbetreuerin der BBB ist überzeugt vom Erfolg von Modulor. "Als der obligatorische Bürgschaftsantrag kam, waren wir binnen weniger Tage fix dabei. Und falls das Unternehmen weiterwachsen möchte und weitere Standorte erwägt, werden wir sicher wieder mit Beteiligungskapital behilflich sein."

Steffen Hartung, Geschäftsführer der BürgschaftsBank Berlin, die Finanzierungen von Existenzgründungen, Investitionserweiterungen und Nachfolgeregelungen unterstützt, sieht in Modulor ein Berliner Premiumunternehmen. Gerade in Zeiten von Corona sei bei vielen Menschen das Interesse an mehr eigener Kreativität erwacht, beobachtet Hartung. Gleichzeitig würdigt die BBB die Bereitschaft vieler Menschen, trotz der Pandemie unternehmerisch tätig zu sein.

Digitales Finanzierungsportal

"Wenn Unternehmen durch coronabedingte Umsatzverluste Liquiditätsengpässe haben und deshalb Kredite aufnehmen müssen, verschlechtert sich die Eigenkapitalquote. Wir können mit einer stillen Beteiligung aushelfen, die bonitätsverbessernd wirkt für weitere Finanzierungen", erläutert Hartung. "Wir waren in den vergangenen Wochen so etwas wie das Sorgentelefon." Über das digitale Finanzierungsportal http://finanzierungsportal.ermoeglicher.de habe die Bank den direkten Weg zum Kunden ermöglicht. "Das hat uns regelrecht überschwemmt. Wir hatten über Nacht mehr als tausend Anfragen, wo sonst zehn oder zwanzig Anfragen in der gleichen Zeit eingehen."

Generell dürften die Folgen der Krise erst im dritten oder vierten Quartal oder sogar erst im ersten Halbjahr 2021 zu spüren sein, erwartet Hartung. "Das wird uns noch lange beschäftigen." Wie es aussieht, wird Modulor nicht zu den Sorgenkindern gehören.

Das Eldorado der Kreativbranche, Modulor, steht im Mittelpunkt des zehnten Films, den der Hauptstadtsender TV Berlin in seiner Reihe "Success in Berlin - Das Magazin der Bürgschaftsbank" sendet. Zu sehen ist Modulor am Samstag, dem 18. Juli 2020, um 18.15 Uhr auf TV Berlin. In dieser Serie stellt die BürgschaftsBank Berlin erfolgreiche Unternehmen der Hauptstadt vor, die sie fördert.

Hintergrund:
Die BürgschaftsBank Berlin (BBB) und die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Berlin-Brandenburg (MBG) bieten als neutrale Partner Bürgschaften und Beteiligungskapital an, wo Sicherheiten fehlen und Eigenkapital knapp ist. Über das Finanzierungsportal der Bürgschaftsbanken finanzierungsportal.ermoeglicher.de können sich junge sowie etablierte Unternehmen direkt und unkompliziert bei der optimalen Strukturierung ihrer Finanzierung helfen lassen, um sie dann gemeinsam mit der bestehenden oder zukünftigen Hausbank sicher, passgenau und schnellstmöglich umzusetzen.

Nähere Informationen:
http://www.buergschaftsbank.berlin
http://www.finanzierungsportal.ermoeglicher.de
http://www.modulor.de

(Ende)
Aussender: BürgschaftsBank Berlin
Ansprechpartner: Anne-Katrin Schulze
Tel.: +49 30 311 004 31
E-Mail: a.schulze@buergschaftsbank.berlin
Website: www.buergschaftsbank.berlin
|
|
98.328 Abonnenten
|
193.086 Meldungen
|
79.542 Pressefotos

BUSINESS

20.09.2021 - 11:00 | pressetext.redaktion
20.09.2021 - 06:00 | pressetext.redaktion
17.09.2021 - 13:59 | pressetext.redaktion
17.09.2021 - 12:38 | danberg&danberg.
17.09.2021 - 06:00 | pressetext.redaktion
Top