Leben

AUSSENDER



VWGÖ - Verband Wissenschaftlicher Gesellschaften Österreichs
Ansprechpartner: Elisabeth Mayer
Tel.: +43 1 40160 33105
E-Mail: office@vwgoe.at

FRüHERE MELDUNGEN

23.11.2017 - 12:00 | VWGÖ - Verband Wissenschaftlicher Gesellschaften Österreichs
10.11.2017 - 11:00 | VWGÖ - Verband Wissenschaftlicher Gesellschaften Österreichs
02.11.2017 - 09:30 | VWGÖ - Verband Wissenschaftlicher Gesellschaften Österreichs
25.10.2017 - 09:00 | VWGÖ - Verband Wissenschaftlicher Gesellschaften Österreichs
16.10.2017 - 08:00 | VWGÖ - Verband Wissenschaftlicher Gesellschaften Österreichs
ptp20171124029 Forschung/Entwicklung, Medien/Kommunikation

"Physikalischer Mediumismus" - Die Phänomene der "großen Medien" im Vergleich

Vortrag von em. o. Univ.-Prof. Dr. Erlendur Haraldsson (Reykjavik) am 27.11. in Wien


Erlendur Haraldsson (Foto: Rajatieto TV/youtube)
Erlendur Haraldsson (Foto: Rajatieto TV/youtube)

Wien (ptp029/24.11.2017/18:30) - Einladung der Österreichischen Gesellschaft für Parapsychologie und Grenzbereiche der Wissenschaften http://parapsychologie.ac.at zu diesem Vortrag am Montag, 27. November 2017 (Beginn: 20.15 Uhr (pünktlich), im Neuen Institutsgebäude der Universität Wien (NIG), Universitätsstraße 7, 1010 Wien, Hörsaal III (Parterre). Eintritt: für Studierende (bis 27 Jahre) und Schüler(innen) sowie für die Mitglieder der veranstaltenden Gesellschaft gratis, Spesenbeitrag für Gäste: 7 Euro.

Zum Thema

Der so genannte "physikalische Mediumismus" handelt über makroskopische Phänomene im Zusammenhang mit besonders begabten Versuchspersonen, eben den "Medien" - außergewöhnliche Menschen, wie es nur wenige auf der Welt gab oder gibt. Die Phänomene reichen von einfachen Bewegungen von Objekten in der Nähe der Medien bis zu ganz bizarren Erscheinungen, die zu akzeptieren erheblichen Widerstand zu überwinden gilt. Freilich sind die von internationalen Forschern festgestellten Tatsachen hartnäckig und das Thema ist trotz der Faszination, die ihm eigen ist, sehr zu Unrecht eher in den Hintergrund der aktuellen Parapsychologie getreten.

Der Vortrag mit dem Untertitel "Die Phänomene der 'großen Medien' im Vergleich" zielt auf die Diskussion des Gemeinsamen, aber auch der Unterschiede zwischen besonders begabten Versuchspersonen des 19. und des 20. Jhdts ab, darunter D. D. Home, Eusapia Palladino, Indridi Indridason, Rudi Schneider und anderen, wodurch die anscheinend erratischen Einzelfälle in einen größeren Zusammenhang eingebettet erscheinen. Nicht zuletzt geht es auch um den Vergleich der Versuchsbedingungen (z.B. der Lichtverhältnisse), um die Frage "Phänomen oder Täuschung bzw. Betrug" evidenzbasiert diskutieren und somit die Faktizität der Phänomene beurteilen zu können.

Der Vortragende wird Deutsch sprechen.

Zur Person des Vortragenden
Univ.-Prof. Dr. Erlendur Haraldsson, Reykjavik, Island, ist ein international ausgewiesener Psychologieprofessor und Parapsychologe, der in Deutschland (u.a. bei Hans Bender in Freiburg i. Br.) studiert hatte, in Europa, in den USA und in Asien Laboruntersuchungen durchgeführt hat sowie im Rahmen mehrerer Projekte Feldforschung betrieben hat und bis zu seiner Emeritierung an der Universität von Reykjavik in der Lehre tätig gewesen ist. Seine Forschungsschwerpunkte sind - neben dem Thema "Physikalischer Mediumismus" - Fallstudien unterschiedlicher Art, z.B. über das isländische Medium Indridi Indridason oder über den indischen Wundermann Sai Baba, weiters Feldforschung zur Reinkarnation in verschiedenen Ländern, in Indien ebenso wie im Libanon, Studien zur Phänomenik der Todesnähe. Er ist der Verfasser zahlreicher Bücher, teils auch in deutscher Übersetzung vorliegend. Seine letzten Buchpublikationen sind "Indridi Indridason the Icelandic Physical Medium" und "I Saw a Light and Came Here".

Links:
Österreichische Gesellschaft für Parapsychologie und Grenzbereiche der Wissenschaften:
http://parapsychologie.ac.at
https://facebook.com/Parapsychologische.Gesellschaft

Website des Vortragenden:
https://notendur.hi.is/erlendur/english

(Ende)
Aussender: VWGÖ - Verband Wissenschaftlicher Gesellschaften Österreichs
Ansprechpartner: Elisabeth Mayer
Tel.: +43 1 40160 33105
E-Mail: office@vwgoe.at
Website: www.vwgoe.at
|
|
98.760 Abonnenten
|
203.076 Meldungen
|
83.911 Pressefotos

LEBEN

26.09.2022 - 17:00 | EXPERTISEROCKS SL
26.09.2022 - 12:45 | Martschin & Partner
26.09.2022 - 10:30 | pressetext.redaktion
26.09.2022 - 10:20 | FH St. Pölten
26.09.2022 - 06:05 | pressetext.redaktion
Top