Business

AUSSENDER



Der Werbetherapeut
Ansprechpartner: Alois Gmeiner
Tel.: +43 1 33 20 234
E-Mail: werbetherapeut@chello.at

Mediabox

pts20200721013 Tourismus/Reisen, Medien/Kommunikation

Werbetherapeut im Kampf gegen ineffektives Marketing im Hotel- und Gastgewerbe nach Corona

Wenig innovatives Marketing und mangelnde Gästeorientierung lassen Umsätze nach Corona stagnieren


Wien (pts013/21.07.2020/08:55) - Hotel- und Gastronomiebranche durchleben derzeit die schlimmste Krise seit dem zweiten Weltkrieg. Keine Umsätze über Monate und auch nach der Wiedereröffnung weiter sehr niedrige Umsätze und drohende Schließungen. Kreativ-Coach und Gastro-Marketing-Experte Alois Gmeiner berät derzeit Kunden vor allem im Bereich Marketing-Digitalisierung und Automatisierung der Lokalwerbung, um neue Gäste auf die Wiedereröffnung von Restaurants aufmerksam zu machen und Stammgäste möglichst oft anzusprechen.

"Dabei sind es speziell neu entwickelte Tools, die Handywerbung auf den Smartphones von Gästen in der direkten Umgebung von Restaurants, Pizzerien, Cafés, Bars und Imbisslokalen möglich machen und kreative Pressearbeit, um in der eigenen Stadt, im eigenen Landkreis oder bundesweit bekannter zu werden Dabei lautet das Motto immer: 'Anders denken und anders handeln als die anderen'", so der Buchautor und Marketing-Brain-Fighter Alois Gmeiner, der auch gleich Hilfe bei der Setzung effektiver digitaler Gegenmaßnahmen in Marketing, Werbung, Verkauf und Gästebegeisterung anbietet: https://www.werbetherapeut.com/angebote/krisen-pr/

Gastronomie-Betriebe stecken zu sehr in ihrer altbekannten Routine fest

"Gastronomen haben sich in den letzten Jahren zu wenig an die digitale Welt angepasst, das hat sie bei Corona so verletzlich gemacht, während viele andere weitere gute, oder zumindest halbwegs gute Umsätze machten. Nach Corona hat man einfach die Türen der Lokale wieder aufgemacht und gedacht, es geht weiter wie bisher. Falsch! Es wurde leider gar nichts für Gästegewinnung gemacht. Nicht einmal die eigenen Stammgäste wussten oft von der Wiedereröffnung, weil sie nicht informiert wurden. Es gab und gibt nicht einmal Gästeadressen, egal ob E-Mail- oder Postadressen, die man hätte anschreiben können. Ein fataler Marketingfehler", so Werbetherapeut Gmeiner.

Doch der erfahrene Autor und Werbeexperte übt nicht nur Kritik. Er hat auch eine Vielzahl von Lösungsvorschlägen zu bieten, die er in Form von Kreativ-Coachings direkt im Restaurant oder Hotel seinen änderungswilligen Klienten aus dem gesamten deutschen Sprachraum vermittelt.

Bessere Auslastung durch aktive "digitale" Neukundengewinnung

"Immer wieder komme ich in Betriebe, die über Auslastungszahlen von 25 Prozent oder weniger klagen und nicht wissen, was sie dagegen tun sollen", erzählt Alois Gmeiner. "Wenn ich dann frage, was dort an Marktforschung und Werbemaßnahmen durchgeführt wurde oder wird, stellt sich meistens heraus, dass gerade ein- oder zweimal im Jahr eine Aktion gemacht wird. Hoteliers und Gastronomen betreiben kein systematisches Marketing und wissen zumeist nicht einmal, wie sie das anfangen sollten." Genau da setzt daher auch die Lösung des Werbetherapeuten an. Nach einem informativen Online-Selbstcheck der Hotels auf http://www.werbetherapeut.com/gratis-werbecheck/ analysiert der Werbetherapeut die Stärken und Schwächen des Betriebes, erstellt eine Diagnose, verschreibt die passende Therapie zur Betriebsrettung und beginnt sofort mit der Umsetzung von Verbesserungen im Marketing.

Infos für Restaurants, Lokale, Bars, Hotels und Tourismusregionen:
Der Werbetherapeut
Tel.: +43 1 33 20 234
E-Mail: werbetherapeut@chello.at
Web: https://www.werbetherapeut.com

(Ende)
Aussender: Der Werbetherapeut
Ansprechpartner: Alois Gmeiner
Tel.: +43 1 33 20 234
E-Mail: werbetherapeut@chello.at
Website: www.werbetherapeut.com
|
|
98.402 Abonnenten
|
181.918 Meldungen
|
74.315 Pressefotos

BUSINESS

05.08.2020 - 13:50 | results & relations Gesellschaft für Kommunikation GmbH
05.08.2020 - 12:05 | Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
05.08.2020 - 11:00 | G DATA CyberDefense AG
05.08.2020 - 10:30 | pressetext.redaktion
05.08.2020 - 09:20 | IG Windkraft
Top