Business

HIGHTECH

21.01.2022 - 12:30 | pressetext.redaktion
21.01.2022 - 06:05 | pressetext.redaktion
20.01.2022 - 11:35 | pressetext.redaktion

BUSINESS

22.01.2022 - 15:00 | KreditFinanzcheck
22.01.2022 - 15:00 | KreditFinanzcheck
22.01.2022 - 14:40 | Konstantin Chatziathanassiou

MEDIEN

22.01.2022 - 16:10 | E-Mail Marketing Academy
22.01.2022 - 16:10 | E-Mail Marketing Academy
21.01.2022 - 10:30 | pressetext.redaktion

LEBEN

pte20211122004 Unternehmen/Wirtschaft, Medizin/Wellness

Wellness-Programme gut fürs Arbeitsklima

Mehr Beteiligung bedeutet bessere Mitarbeiter-Beziehungen und auch weniger Mobbing


Gutes Klima: Nebeneffekt von Wellness (Foto: krakenimages, unsplash.com)
Gutes Klima: Nebeneffekt von Wellness (Foto: krakenimages, unsplash.com)

Norwich (pte004/22.11.2021/06:15) - Programme zur Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden von Mitarbeitern verbessern auch das Arbeitsklima. Das zeigt eine Studie der University of East Anglia (UEA) http://uea.ac.uk . Denn eine höhere Beteiligung an den Wellness-Initiativen führt zu besseren Beziehungen zwischen Mitarbeitern, die auch weniger Mobbing erleben und insgesamt zufriedener mit ihrem Job sind. Überraschenderweise gelte das selbst, wenn Top-Manager nicht recht hinter den Programmen stehen.

Mehr als nur Gesundheit

Gesündere Mitarbeiter sind letztlich effektiver, was Wellness-Programme für Unternehmen attraktiv macht. Diese haben unerwartete weitere Vorteile, so die im "British Journal of Management" erschienene Studie der UEA in Zusammenarbeit mit dem Versicherungs- und Investmentunternehmen Vitality http://vitality.co.uk . "Wenngleich Organisationen mit solchen Programmen primär auf Gesundheit und Wohlbefinden von Mitarbeitern abzielen, haben wir festgestellt, dass auch die sozialen Beziehungen der Mitarbeiter profitieren", erklärt UEA-Arbeitspsychologin Roberta Fida.

Das hat eine Auswertung von Daten aus den Jahren 2015 bis 2017 zu 7.785 britischen Mitarbeitern bei 64 Organisationen gezeigt. Ein Faktor ist demnach, dass Unternehmen mit Wellness-Programmen Sorge um Mitarbeiter zeigen, die deshalb respektvoller miteinander umgehen. "Das wiederum reduziert das Auftreten von Mobbing am Arbeitsplatz erheblich und verbesserte mentale wie physische Gesundheit sowie Arbeitszufriedenheit", sagt Fida.

Wichtig für das neue Normal

"Diese Ergebnisse sind für Manager besonders relevant, wenn Unternehmen neue Arbeitsmuster für die Post-COVID-Ära entwickeln", betont Annilee Game, UEA-Professorin für Organisationsverhalten und Wirtschaftsethik. Die Pandemie habe sich immerhin deutlich auf das Wohlbefinden der menschen ausgewirkt. "Investitionen in Gesundheits- und Wellness-Programme bedeuten Vorteile sowohl für Beziehungen als auch die Gesundheit, die Mitarbeitern helfen können, sich auf das neue Normal einzustellen."

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Thomas Pichler
Tel.: +43-1-81140-314
E-Mail: pichler@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.494 Abonnenten
|
196.267 Meldungen
|
81.116 Pressefotos
Top