Leben

AUSSENDER



KULTFAKTOR GmbH
Ansprechpartner: Sascha Hoffmann
Tel.: +49 (0) 7123 944 90 154
E-Mail: presse@kultfaktor-gmbh.de

FRüHERE MELDUNGEN

20.02.2017 - 09:00 | KULTFAKTOR GmbH
17.02.2017 - 09:00 | KULTFAKTOR GmbH
16.02.2017 - 10:00 | KULTFAKTOR GmbH
16.02.2017 - 09:30 | KULTFAKTOR GmbH
16.02.2017 - 09:00 | KULTFAKTOR GmbH

Mediabox

pts20170221015 Kultur/Lifestyle, Sport/Events

Was man dieses Jahr über Karneval wissen muss

Branchenführer verrät, was das bunte Treiben so besonders macht


Metzingen (pts015/21.02.2017/09:00) - Der Monat Februar ist einfach festlich. Die Entbehrungen des kalten Winters haben ein Ende, der Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern... und dazwischen liegt Karneval, um genau das zu feiern! Bunte Tage voll ausgelassenem Treiben, das kein Grau oder drögen Alltag aufkommen lässt. Dabei treffen sich Männer zum Ballett und Frauen verwandeln sich in Märchenprinzessinnen - denn die Karnevalszeit ist vor allem immer eines: bunt, ungezwungen und ohne Grenzen.

Die angesagtesten Trends 2017

Von wegen Grenzen: Gerade weil Karneval so offen und tolerant ist, wird hier natürlich durch den Kakao gezogen, was durch beschränkte Weltsicht auffällt - wie beispielsweise so manches Staatsoberhaupt. Und das wiederum beeinflusst dann so manchen Trend: 2017 besonders angesagt sind wilde Haarprachten im "Stile" wenig selbstreflektierter Geschäftsmänner in Führungspositionen. Dazu vorzugsweise ketchuprote Krawatte und republikanisch-blauer Anzug.

Das kann und will sich nicht jeder aufbürden. Deshalb hat sich in diesem Jahr ein weiterer großer Hype um so genannte "Carry Me"-Kostüme entwickelt. Wie der Name schon andeutet, ist man hiermit wirklich oben auf: In den ausgefallenen Verkleidungen sieht man aus, als würde man auf den Schultern eines Gorillas reiten, ein Pferd zähmen oder von einem Baby Huckepack getragen werden.

So feiern andere Länder in Europa

Karneval (oder Fasching) wird in ganz Europa gefeiert! Wer nur klein wenig Interesse daran hat, wie in einigen europäischen Ländern der Karneval zelebriert wird, sollte nun unbedingt weiterlesen. In Deutschland gibt es eingefleischte Karnevalshochburgen wie Köln, Mainz und Düsseldorf. Trotzdem gibt es eigentlich in so gut wie jeder größeren Stadt Feiern, Umzüge und andere Veranstaltungen zur Faschingszeit. Gerade in ländlichen Gebieten wie dem Schwarzwald ist die schwäbisch-alemannische Fastnacht genauso bedeutend wie der berühmte Karneval im Rheinland. Verbindend für den deutschen Karneval ist auf jeden Fall die Lust an Kostümen und an ausgelassenen Feiern!

In den Niederlanden gibt es ebenfalls viele Jecken! Wie im Rheinland startet die 5. Jahreszeit in den Niederlanden am 11.11. um 11:11 Uhr. Ausgelassen gefeiert wird vorrangig im katholischen Süden. Die Zentren des niederländischen Faschings sind hierbei Maastricht, 's-Hertogenbosch und Bergen op Zoom.

Auch im kleinen Luxemburg ist man karnevalsbegeistert. Hier findet Karneval regelmäßig am 2. Februar zu Lichtmess seinen Anfang und geht bis zum Aschermittwoch. Umzüge in Städten wie Diekirch, Schifflange und Esch an der Alzette begeistern Jung und Alt, genau wie die traditionellen Karnevalsleckereien der Luxemburger.

Etwas weniger wichtig ist Karneval in Frankreich. Dort spielt eigentlich nur ein Tag, der sogenannte Mardi-Gras (übersetzt: Fetter Dienstag), eine Rolle. An diesem Tag vor der Fastenzeit wird natürlich ordentlich geschlemmt und gezecht. Im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern ist der französische Karneval hauptsächlich bei Kindern beliebt.

Der traditionelle Karneval in Dänemark findet erst an Pfingsten statt. In Städten wie Aalborg geht es zu dieser Zeit hoch her! Dafür ziehen die dänischen Kinder an Rosenmontag in Kostümen von Haus zu Haus und bekommen eine kleine Geldspende, wenn sie ein Lied singen. Typische Umzüge findet man in Dänemark auf der Halbinsel Amagar.

In Österreich nennt man den Karneval Fasching oder Fasnacht. In den unterschiedlichen Regionen unterscheiden sich die Brauchtümer teilweise recht stark voneinander. Einer der bekanntesten Bräuche ist das Blochziehen, das ursprünglich aus Westösterreich kommt.

Maßgeblich für den Karneval in der Schweiz ist die Basler Fastnacht. Diese dauert insgesamt 72 Stunden und findet erst am Montag nach Aschermittwoch statt. Während dieser Zeit wird die Stadt regelrecht von den sogenannten Cliquen übernommen. Zahlreiche Umzüge mit viel Musik sind definitiv ein echtes Spektakel für Einheimische und Angereiste.

Erfolgsgeschichte aus dem Schwabenland

Der Karneval-Megastore wurde als Online-Shop der Kultfaktor GmbH im Jahr 1999 in Metzingen (Baden-Württemberg) gegründet und konnte sich schon nach kurzer Zeit auf dem wachsenden Markt für eCommerce einen Spitzenplatz erkämpfen. Die Vielfalt der im Karneval-Megastore angebotenen Kostüme ist einzigartig und neben günstigen Preisen, hoher Qualität, schnellem Versand und kompetentem Kundensupport einer der Hauptgründe für die enorme Kundenzufriedenheit.

Ein Großteil der jährlichen Verkäufe des Karneval-Megastore entfällt auf die Karnevalszeit. Während dieser Phase werden tagtäglich mehrere tausend Pakete mit Kostümen, Make-up und Accessoires an Faschingsfans in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgeliefert. Ein zweiter wichtiger Termin ist Halloween: Ab September bis hin zum 31. Oktober werden die Kinder und Erwachsene mit gruseligen Verkleidungen und themengerechter Partydeko ausgestattet. Unter dem Jahr sorgen bspw. Junggesellenabschiede, Mottopartys oder Feiertage dafür, dass die Logistiker des modernen Hochregallagers permanent beschäftigt sind.

(Ende)
Aussender: KULTFAKTOR GmbH
Ansprechpartner: Sascha Hoffmann
Tel.: +49 (0) 7123 944 90 154
E-Mail: presse@kultfaktor-gmbh.de
Website: www.karneval-megastore.de
|
|
98.375 Abonnenten
|
193.969 Meldungen
|
80.086 Pressefotos
Top