Leben

AUSSENDER



Lepple Press Karlsfeld
Ansprechpartner: Herr Joachim Lepple
Tel.: 08131-505011
E-Mail: LepplePress@aol.com

FRüHERE MELDUNGEN

07.07.2011 - 10:10 | PANAMEDIA Communications GmbH
06.07.2011 - 15:15 | NVBW mbH
04.07.2011 - 11:45 | Natürlich gesund - Verband für Ganzheitliche Gesundheitsberatung
01.07.2011 - 12:35 | PANAMEDIA Communications GmbH
29.06.2011 - 11:15 | PANAMEDIA Communications GmbH

Mediabox

pts20110718016 Medizin/Wellness

Urlaubsfrust durch Blasenentzündung?

Mit Cranberry-Power rechtzeitig vorbeugen


Dortmund (pts016/18.07.2011/12:50) - Zu lang im nassen Bikini, schmutzige Toiletten, ein frischer Windzug - und die leidvolle Blasenentzündung (Zystitis) ist da. Damit Schmerzen beim Wasserlassen und ständiges Rennen auf die Toilette nicht den wohlverdienten Urlaub vermiesen, kann wirksam mit gut verträglichen Cranberry-Produkten vorgebeugt werden.

Bumerang Blasenentzündung
Insbesondere Frauen leiden häufig an einer Blasenentzündung, die oft einem Bumerang gleich, ständig wiederkehrt. Aber auch Männer sind betroffen. Frauen haben jedoch eine kürzere Harnröhre, durch die Keime besonders leicht in die Blase gelangen können. Verantwortlich für eine Zystitis sind meist E.-coli-Bakterien. Gelangen die Erreger in die Harnwege, heften sie sich mithilfe ihrer fransenartigen Fortsätze in den Schleimhäuten fest und lösen eine Entzündung aus. Tritt eine Zystitis zum ersten Mal auf oder ist mit Fieber und Blut im Urin verbunden, muss ein Arzt aufgesucht werden. Dies gilt auch, wenn keine Besserung der Beschwerden eintritt. Damit es erst gar nicht so weit kommt, kann durch die rechtzeitige Anwendung von Cranberry-Präparaten wirksam vorgebeugt werden.

Der besondere Anti-Haft-Effekt
Die rote Frucht der Cranberry enthält Inhaltsstoffe mit einem einzigartigen Wirkmechanismus, die sogenannten Proanthocyanidine (PACs). Diese umhüllen die E.-coli-Bakterien und verhindern, dass sie sich in den Harnwegen festsetzen. Die Keime werden mit dem Urin ausgeschwemmt und haben erst gar nicht die Chance, eine Entzündung auszulösen. Wichtig ist, dass in der Tagesportion mindestens 36 mg PACs enthalten sind und viel Flüssigkeit zu sich genommen wird. Enthält das Cranberry-Produkt zusätzlich Kürbiskern-Extrakt, wird das Ausspülen der Keime unterstützt und eine gereizte Blase beruhigt. Kürbiskern-Extrakt stärkt zudem die gesunde Blasenfunktion und beim Mann die Prostata.

Cranberry-Extrakte in Kapselform für eine bessere Verträglichkeit
Bei der langfristigen Einnahme von Fruchtsäften der Cranberry können Magenprobleme auftreten. Sie enthalten außerdem Fruchtsäure, die den Zahnschmelz angreift und sind meist zucker- und kalorienhaltig. Auch kann der Geschmack problematisch sein. Cranberry-Extrakte in Tabletten- oder Kapselform (z. B. Cystorenal® Cranberry plus, Trinkgranulat/Kapseln, Testsieger bei Öko-Test, mit 36 mg PACs/Tag oder Kani® Kapseln, rezeptfrei in Apotheken) sind dagegen gut verträglich und für eine Langzeitanwendung geeignet. Sie enthalten keine Fruchtsäure oder Zucker und sind daher u. a. auch für Diabetiker geeignet. Rechtzeitig angewendet verhindern Cranberry-Extrakte die Entstehung einer Blasenentzündung. So kann der Urlaub unbeschwert genossen werden.

Eine aktuelle Broschüre "Tipps für eine gesunde Blase" kann kostenlos unter der gebührenfreien Servicenummer 0 800 / 77 44 321 oder per E-Mail unter info@portal-naturheilkunde.de angefordert werden.

Ansprechpartner für die Presse:
portal Naturheilkunde
Peter Germann
Im Karrenberg 56
44329 Dortmund
Telefon: 0800 / 77 44 231
Email: info@portal-naturheilkunde.de

(Ende)
Aussender: Lepple Press Karlsfeld
Ansprechpartner: Herr Joachim Lepple
Tel.: 08131-505011
E-Mail: LepplePress@aol.com
Website: www.portal-naturheilkunde.de
|
|
98.505 Abonnenten
|
196.451 Meldungen
|
81.180 Pressefotos

LEBEN

27.01.2022 - 13:30 | Scientology Kirche Celebrity Centre Wien
27.01.2022 - 10:30 | pressetext.redaktion
27.01.2022 - 08:50 | Rechtsanwaltskanzlei Dr. Mardetschläger und Mag. Schulz
27.01.2022 - 08:45 | gumpelmedia - digital media agentur
27.01.2022 - 06:00 | pressetext.redaktion
Top