Leben

AUSSENDER



Der Pressetherapeut
Ansprechpartner: Alois Gmeiner
Tel.: 0043/699 133 20 234
E-Mail: 2000@chello.at

Mediabox

pts20160226012 Medizin/Wellness, Politik/Recht

Unsaubere Zustände in Krankenhäusern machen Tausende krank

Alexander Binder zum Reinigungsskandal am Wiener AKH und dem Problem mit Sauberkeit in Spitälern


Wien (pts012/26.02.2016/09:20) - Der Pressetherapeut informiert: In welchen Strudel hat sich Österreichs Krankenanstaltensystem manövriert? Offizielle Stellen warnen vor sogenannten Krankenhauskeimen wie Clostridium difficile-Erregern in Spitälern, die laut Studien pro Jahr bis zu 700 Tote alleine in Österreich fordern. Ein Kenner der Reinigungsbranche in Österreich ist Alexander Binder, Hygieneexperte und Geschäftsführer der REINEMACHER GmbH http://www.reinemacher.at , eine der größten österreichischen Reinigungsfirmen. Er ist entsetzt über die undurchsichtigen Vergabe-Praktiken!

Alexander Binder: "Der letzte Skandal rund um das AKH, wo durch Korruption ein Unternehmen zu einem Millionenauftrag kam, ist kaum verdaut, da geschehen Ungereimtheiten in der Rudolfstiftung, im Wilhelminenspital und im Krankenhaus Hietzing. Ich habe mir den Rechnungshofbericht angesehen. Die Kosten für die Reinigung stiegen in diesen Häusern von 2010 bis 2014 um knapp 80 Prozent. Ich kann dies in keinster Weise nachvollziehen, obwohl wir für Hunderte Kunden in allen möglichen Branchen und auch im Medizinbereich arbeiten. Solche Preissteigerungen sind indiskutabel."

In der Branche munkelt man schon lange von Absprachen!

Alexander Binder: "Man darf es ja in Österreich kaum sagen, aber der Faktor Partei spielt scheinbar eine wichtigere Rolle als die Hygienequalität. Großteils sind Geschäftsführer oder auch Inhaber dieser Parteienreinigungsfirmen, wie ich sie nenne, selbst in den Kammern als Obleute und so weiter tätig, dort ist dann der Weg zu den Beamten, welche für Großausschreibungen zuständig sind, scheinbar nicht mehr weit. Dort, wo die 'Politik' größer als 'Reinigungsqualität' geschrieben wird, da werden immer gravierende Mängel zu finden sein. Es ist ein im wahrsten Sinn des Wortes schmutziger Skandal!"

Es muss sich was ändern im Staate Österreich!

Alexander Binder: "Meiner Meinung nach muss es das Ziel sein, einheitliche und rigorose Standards für Krankenanstalten zu entwickeln, die für alle gleich sind. Die Politik muss aus den Reinigungsfirmen herausgehalten werden. Denn Reinigung ist heute ein hochqualifiziertes Business. Unsere Mitarbeiter werden ständig geschult, müssen Weiterbildungen besuchen und perfekt Deutsch verstehen, das sind wir unserem Ruf und auch unseren Kunden schuldig."

REINEMACHER Reinigungsservice GmbH
Schloss Hetzendorf
Hetzendorfer Straße 77-79a, Top 112
1120 Wien

Kostenlose Hotline: +43 0800 20 30 21
E-Mail: office@reinemacher.at
Facebook: http://facebook.com/reinemacher.at
Web: http://www.reinemacher.at

(Ende)
Aussender: Der Pressetherapeut
Ansprechpartner: Alois Gmeiner
Tel.: 0043/699 133 20 234
E-Mail: 2000@chello.at
Website: www.pressetherapeut.com
|
|
98.138 Abonnenten
|
188.900 Meldungen
|
77.381 Pressefotos

LEBEN

16.04.2021 - 16:00 | Martschin & Partner
16.04.2021 - 14:15 | FH St. Pölten
16.04.2021 - 10:30 | pressetext.redaktion
16.04.2021 - 08:50 | EXPERTISEROCKS SL
16.04.2021 - 08:43 | danberg&danberg.
Top