Leben

AUSSENDER



Hennrich.PR
Ansprechpartner: Daniela Hennrich
Tel.: 0664-408 18 18
E-Mail: office@hennrich-pr.at
pts20080416033 Politik/Recht, Kultur/Lifestyle

Tibet: Multimedia-Vortrag mit Maria v. Blumencron

"Auf Wiedersehen, Tibet" - Auf der Flucht durch Eis und Schnee


Wien/Purkersdorf (pts033/16.04.2008/14:10) - Mehr als tausend Kinder aus Tibet fliehen jedes Jahr über die eisigen Pässe des Himalaya. Oft können sie kaum noch weiter und kämpfen gegen Schnee, Hunger und Erschöpfung. Ihr Ziel sind die Schulen des Dalai Lama in Nordindien. Dort, so hoffen ihre Eltern, erwartet sie eine bessere, freie Zukunft. Die engagierte Dokumentarfilmerin Maria Blumencron hat sechs Kinder auf ihrer Flucht begleitet. Im Multimedia-Vortrag erzählt sie ihre Geschichte und die vieler anderer Flüchtlinge und macht zugleich auf die Missstände im besetzten Tibet aufmerksam.

Multimedia-Lesungen in Wien und Purkersdorf
Die österreichische Filmemacherin und Autorin Maria Blumencron engagiert sich seit zehn Jahren für Tibet und schildert in der Mulitmedia-Lesung "Auf Wiedersehen, Tibet" die zehnjährige Geschichte rund um einen 6.000 Meter hohen Grenzpass zwischen Tibet und Nepal, der für tausende tibetische Flüchtlinge die Pforte in die Freiheit, für manche die Schwelle zum Tod ist.

Sie erzählt die Geschichte von Kelsang Jigme, der unter den Fluchthelfern des Himalaya eine Legende ist. Und von sechs Kindern, die von ihren Eltern über das höchste Gebirge ins Exil geschickt werden, während die Eltern in Tibet zurück bleiben mussten. Weiters erzählt sie die Geschichte fünf Jugendlicher, die ihr Leben für eine bessere Zukunft riskieren und die von drei jungen Nonnen, die einst als Kinder über den Grenzpass flüchteten, und nun wieder zu ihren Familien nach Tibet zurückkehren.

Die Lesung zum Buch ist ein multimediales Abenteuer in Worten, Bildern, Musik und Filmausschnitten. Voraussichtlich mit auf Tour: Kelsang Jigme, der Fluchthelfer und Suja, tibetischer Flüchtling und Protagonist ihres Filmes und gleichnamigen Buches "Flucht über den Himalaya".

Termine:

Sonntag, 4. Mai, 20 Uhr (Einlass 19:30 Uhr)
Im Audimax der Universität Wien, Dr. Karl-Lueger-Ring 1, 1010 Wien
Eintritt: 14,- Euro, Schüler und Studenten 12,-

Montag, 19. Mai, 20 Uhr (Einlass 19:30 Uhr)
Im Stadtsaal, Hauptplatz 1, 3002 Purkersdorf
Eintritt: 12,- Euro, Schüler und Studenten 10,- Euro

Tickets: http://www.oeticket.com , Tel. 01/96096

Zur Autorin
Seit 1999 macht die Autorin und Filmemacherin Maria Blumencron das Schicksal Tibets durch ihre Filme, Bücher, Hörspiele und Lesungen sichtbar. Flucht über den Himalaya war ihr erster Film, für den Maria ihren eigentlichen Beruf als Schauspielerin aufgab. Neben Tibet widmet sich die Autorin auch anderen Themen: Die Arbeit an ihrem Roman Das Wunder von St. Petersburg führte sie mehrmals nach Russland und für ihre jüngsten Fernseh-Produktionen erforschte sie das Geheimnis Heiliger Orte.

Maria Blumencron ist gebürtig aus Wien und lebt heute mit ihrer Familie in Köln. In der tibetischen Exilgemeinde Dharamsala lebt ihre zweite Familie: Die sechs Kinder und deren Fluchthelfer.

Aufgrund der großen Hilfsbereitschaft ihrer Leser und Zuseher, gründete Maria Blumencron im Herbst 2007 den Verein Shelter 108 e.V. "Shelter" steht für Obdach, "108" für das Glück. Als erstes Projekt begann Shelter 108 im Januar 2008 mit dem Bau eines Kinderhauses im tibetischen Exil-Kinderdorf in Dharamsala.

Weitere Infos:
http://www.auf-wiedersehen-tibet.de , http://www.maria-von-blumencron.de
http://www.shelter108.de ; e-mail: info@shelter108.de

(Ende)
Aussender: Hennrich.PR
Ansprechpartner: Daniela Hennrich
Tel.: 0664-408 18 18
E-Mail: office@hennrich-pr.at
|
|
98.048 Abonnenten
|
186.380 Meldungen
|
76.327 Pressefotos
Top