Business

AUSSENDER



IG Windkraft
Ansprechpartner: Mag. Evelyn Weiß
Tel.: +43 660 20 50 757
E-Mail: e.weiss@igwindkraft.at

FRüHERE MELDUNGEN

27.10.2020 - 14:10 | IG Windkraft
16.10.2020 - 10:15 | IG Windkraft
09.10.2020 - 10:05 | IG Windkraft
01.10.2020 - 11:00 | IG Windkraft
24.09.2020 - 10:40 | IG Windkraft
pts20201117014 Umwelt/Energie, Politik/Recht

Terminaviso: Einladung zur Online- Pressekonferenz der IG Windkraft - Klimaschutz am Scheideweg

EAG wird über die Entwicklung von Windkraft und Klimaschutz in Österreich entscheiden


St. Pölten (pts014/17.11.2020/09:00) - Im Rahmen des AWEDS 2020, dem 14. Österreichischen Windenergie Symposium, am 24. und 25. November, weist die Branche einmal mehr darauf hin, dass die Ausgestaltung des Erneuerbaren-Ausbau-Gesetzes entscheidet, ob Österreich seinen Beitrag zur Bekämpfung der Klimakrise leisten kann und ob die Windbranche mit Arbeitsplätzen und heimischer Wertschöpfung den Herausforderungen gegen die wirtschaftlichen Probleme im Zuge der Corona-Krise einen Ausweg zur Verfügung stellen kann.

Klimakrise und Corona-Pandemie

Die politischen Maßnahmen in der Corona-Pandemie haben gezeigt, dass die österreichische Politik handlungsfähig sein kann, wenn sie es für nötig hält. In der Bekämpfung der Klimakrise ist sie bis jetzt noch schuldig geblieben ihre Handlungsfähigkeit unter Beweis zu stellen. Welche Parallelen zwischen der Corona-Pandemie und der Klimakrise bestehen und welchen Anteil die Politik zur Lösung beider Krisen hat, wird der Austro-Amerikaner Gernot Wagner, Umweltökonomie-Professor an der New York University, beleuchten.

Deutschland als Vorbild?

Deutschland war lange Jahre Vorbild in der Energiewende und das Zentrum des Windkraftausbaus in Europa. In den letzten vier Jahren hat sich die Situation aber grundlegend geändert. Der Windkraft-Ausbau ist um 80 Prozent eingebrochen, mehr als 40.000 Arbeitsplätze sind verloren gegangen und einige Firmen mussten Konkurs anmelden. Was kann Österreich von Deutschland dennoch lernen und welche Fehler sollten unbedingt vermieden werden? Darüber kann Hans-Dieter Kettwig, Geschäftsführer vom größten Windkrafthersteller Deutschlands, einiges berichten.

Termin und Ort:
Montag, 23.11. 2020 9.30 Uhr
Online-Pressekonferenz
(Der Link wird zeitnah nach Anmeldung unter presse@igwindkraft.at verschickt)

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:
* Gernot Wagner, Umweltökonomie-Professor an der New York University
* Hans-Dieter Kettwig, Geschäftsführer von Enercon
* Stefan Moidl, Geschäftsführer der IG Windkraft

Mit der Bitte um Rückmeldung unter presse@igwindkraft.at, ob Sie teilnehmen.

(Ende)
Aussender: IG Windkraft
Ansprechpartner: Mag. Evelyn Weiß
Tel.: +43 660 20 50 757
E-Mail: e.weiss@igwindkraft.at
Website: www.igwindkraft.at
|
|
98.167 Abonnenten
|
189.563 Meldungen
|
77.617 Pressefotos
Top