Business

AUSSENDER



BürgschaftsBank Berlin
Ansprechpartner: Anne-Katrin Schulze
Tel.: +49 30 311 004 31
E-Mail: a.schulze@buergschaftsbank.berlin

FRüHERE MELDUNGEN

09.08.2020 - 10:00 | Neutrino Energy Group
17.07.2020 - 10:40 | BürgschaftsBank Berlin
21.06.2020 - 11:00 | Neutrino Energy Group
12.06.2020 - 10:50 | BürgschaftsBank Berlin
14.05.2020 - 14:45 | BürgschaftsBank Berlin

Mediabox

pts20200814016 Unternehmen/Wirtschaft, Umwelt/Energie

Seminarschiff auf der Spree mit "Success in Berlin" an Bord

TV Berlin und BürgschaftsBank Berlin präsentieren das besonders grün schwimmende Tagungszentrum


Berlin (pts016/14.08.2020/11:20) - Es lärmt nicht, stinkt nicht und vibriert nicht. Das "Seminarschiff" ist Berlins erstes Solar-Hybrid-Schiff und so umweltfreundlich, dass Nachhaltigkeit kaum konsequenter umgesetzt werden kann.

Felix Eisenhardt ist der Gründer und Eigner des Schiffes. Von klein auf war er vom Wasser so fasziniert, dass er mit seiner Familie in ein Hausboot umzog und seine Geschäftsidee von einem ganz besonderen Schiff umsetzte. Das Seminarschiff kommt komplett ohne fossile Brennstoffe aus. Ein 110 Kilowatt starker Elektromotor treibt es an, der von einem Akku mit einer Kapazität von 200 Kilowattstunden versorgt wird. Der Akku wird vom Solardach geladen - und von einem Generator, der nicht wie üblich mit Diesel angetrieben wird, sondern mit hydrierten Pflanzenölen, Abfallfetten und Flüssigkraftstoffen aus Erdgas und Biomasse.

"Die Nachhaltigkeit muss für die Fahrgäste erlebbar werden", sagt Felix Eisenhardt. "Es reicht nicht zu sagen, das Schiff fahre sauber. Man muss Komfortvorteile bieten - weniger Lärm, weniger Abgase, weniger Vibrationen. Stickoxide entfallen, die Umwelt wird geschont." Interessierte können sich erklären lassen, wie der Generator mit der Solaranlage gekoppelt ist.

Unvergleichbares Projekt

Ein derartiges Schiff war für die Banken eine Herausforderung. Felix Eisenhardt fand für sein ungewöhnliches Projekt anfangs wenig Verständnis. Der Bau eines Schiffes, wie es das noch nie gegeben hat, mit einem Konzept, das nicht minder neu war, das wollte nicht in die gängigen Kredit- und Förderprogramme passen.

Felix Eisenhardt gab nicht auf. Er wandte sich direkt an die BürgschaftsBank Berlin (BBB). In der Regel sind es die Hausbanken, die die BBB um die Stellung von Sicherheiten ersuchen. Eisenhardts Pläne, aber auch er persönlich stießen bei der BBB auf Interesse und Begeisterung. Die BBB suchte für ihn eine passende Bank und fand sie in der UniCredit.

Mathias Wendt, Firmenkundenbetreuer der BBB, schildert den Prozess: "Andere Banken waren reserviert, das Vorhaben war ja kein Nullachtfünfzehn-Schiff. Aber wir waren überzeugt, dass wir es mit einem interessanten Projekt und einer interessanten Persönlichkeit zu tun haben."

Die UniCredit Bank ließ sich überzeugen. "Wir haben uns nachhaltige Finanzierungen auf die Fahne geschrieben", sagt Dr. Andreas Wagner, in der HypoVereinsbank (Member of UniCredit) zuständig für den Geschäftsbereich Sonderfinanzierungen. "Das gilt nicht nur für grüne Anleihen oder grüne Großkredite, sondern gerade auch für grüne Ideen in kleinen Unternehmungen." Das Seminarschiff sei ein besonders gutes Beispiel dafür, wie man einer innovativen und nachhaltigen Idee auf die Beine helfen könne.

Michael Wowra, Leiter Neugeschäft der BBB, erklärt: "Da wir als BürgschaftsBank Berlin für die Absicherung von Unternehmenskrediten für die Berliner Wirtschaft zuständig sind, werden wir immer wieder mit vielen neuen und sehr ungewöhnlichen Geschäftsmodellen konfrontiert. Auch im Falle des Seminarschiffs gab es keine Vergleichsprojekte."

"Immer wenn es um Existenzgründung und Existenzerweiterung geht und Sicherheiten oder Eigenkapital fehlt, kommen wir als BBB ins Spiel", ergänzt Steffen Hartung, Geschäftsführer der BBB und der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Berlin-Brandenburg (MBG). "Das Seminarschiff ist so ein typisches Vorhaben. Es ist etwas Spezielles und in die Zukunft gerichtet. Ein tolles Projekt von einem tollen Unternehmer in einer tollen Location. Da hilft es, dass wir selbst eine kleine Bank sind und auch 'mittelständisch' sprechen."

Private Veranstaltungen möglich

Michaela Berg versucht als Marketingchefin des Schiffes, "den Berlinern die Angst zu nehmen, dass das Seminarschiff nur Seminare macht, auf denen sie nichts zu suchen haben". Auch Hochzeiten, Geburtstage und Partys lassen sich buchen. Und jeden Sonntag um 11 Uhr startet das Seminarschiff von seiner Anlegestelle an der Spree (Alt-Moabit 91, 10559 Berlin) eine zweistündige Fahrt Richtung Grunewald (Schildhorn) inklusive einem Stopp, bei dem die Gäste direkt vom Schiff aus schwimmen gehen können.

Felix Eisenhardt ist "sehr zufrieden mit der Entwicklung des Geschäfts" - abgesehen davon, dass sein schwimmendes Tagungszentrum wie viele anderen Betriebe von "Corona" hart getroffen wurde. Mehr als hundert Veranstaltungen wurden storniert. Bei Events dürfen statt der sonst 200 Personen derzeit maximal 120 Personen an Bord sein. "Aber langsam bessert sich die Entwicklung."

Das Unternehmen wird in der Reihe "Success in Berlin - Das Magazin der Bürgschaftsbank" am Samstag, den 15. August 2020, um 18.15 Uhr auf TV Berlin vorgestellt. Im Anschluss ist der Beitrag auch im YouTube-Channel "Success in Berlin" zu finden.

Nähere Informationen:
https://www.buergschaftsbank.berlin
https://finanzierungsportal.ermoeglicher.de
https://www.seminarschiff.com

(Ende)
Aussender: BürgschaftsBank Berlin
Ansprechpartner: Anne-Katrin Schulze
Tel.: +49 30 311 004 31
E-Mail: a.schulze@buergschaftsbank.berlin
Website: www.buergschaftsbank.berlin
|
|
98.408 Abonnenten
|
183.457 Meldungen
|
75.078 Pressefotos

BUSINESS

29.09.2020 - 14:00 | ESET Deutschland GmbH
29.09.2020 - 13:50 | FH St. Pölten
29.09.2020 - 11:10 | ORWO Net GmbH
29.09.2020 - 10:30 | pressetext.redaktion
29.09.2020 - 09:30 | Kaleidoscope GmbH
Top