Business

AUSSENDER



Premier Inn
Ansprechpartner: Katrin Kleinhans
Tel.: +49 151 55067150
E-Mail: Katrin.Kleinhans@whitbread.com

Mediabox

pts20220124012 Tourismus/Reisen, Unternehmen/Wirtschaft

Quartalsbilanz des Hotelkonzerns Whitbread: Premier Inn steigert in Deutschland Auslastungsquoten und Erträge pro Zimmer

Weiterer zügiger Ausbau des Standort-Portfolios - Vorkehrungen wegen deutlich höherer Inflation


Frankfurt am Main/London (pts012/24.01.2022/09:55) -

Eine deutliche Verbesserung der Auslastungszahlen bei seiner in Deutschland vertretenen Hotelmarke Premier Inn hat der britische Whitbread-Konzern im Rahmen der Präsentation seiner Quartalsbilanz für die Monate September bis November 2021 (Q3) bekanntgegeben. Die Belegungsquote bei den inzwischen 32 geöffneten Hotels lag bei 59,9 Prozent gegenüber 47,5 Prozent im Quartal zuvor. Auch die Einnahmen pro Übernachtung stiegen von zirka 44 Euro auf zirka 52 Euro.

Für Alison Brittain, CEO von Whitbread, sind beide positiven Entwicklungen eindeutige Belege dafür, wie gut sich die Marke Premier in dem zweitwichtigsten Markt nach Großbritannien inzwischen etabliert hat. "Obwohl die COVID-19-Beschränkungen der deutschen Regierung die Marktnachfrage erheblich beeinträchtigen, bietet sich für die Gruppe dort nach wie vor eine hervorragende Gelegenheit zur Wertschöpfung. Wir werden weiterhin Gelegenheiten nutzen, um das Hotelportfolio zügig auszubauen. Unser starkes Engagement in diesem Markt ist darauf ausgelegt, langfristig attraktive Renditen zu erzielen." Insgesamt hat sich Premier Inn bereits 75 Standorte mit rund 14.000 Zimmern in mehr als 30 Großstädten gesichert.

Der an der Londoner Börse (FTSE100-Index und FTSE4Good-Index) notierte Whitbread-Konzern verfügt weiterhin über eine starke Bilanz- und Liquiditätsposition mit einer Nettoliquidität von 120,5 Millionen Pfund. "Diese starken Bilanzzahlen ermöglichen auch in Zukunft Investitionen in unsere umfassende Wachstumsstrategie", heißt es in dem Quartalsbericht. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass inzwischen weiter verschärfte COVID-19-Beschränkungen den Geschäftsverlauf in Deutschland in den sechs Wochen nach dem Ende des Berichtsquartals (also bis zum 6. Januar 2022) negativ beeinflusst haben. So sanken beispielsweise die Auslastungszahlen von 59,9 Prozent auf 36,4 Prozent. Dieser Abwärtstrend ist aber nicht markenspezifisch, sondern trifft das gesamte Beherbergungssegment in Deutschland.

Ein besonderes Augenmerk legt Whitbread für die nähere Zukunft auf die sowohl in Großbritannien als auch in Deutschland ansteigenden Inflationsraten. Die Gruppe geht davon aus, dass sie in der Lage sein wird, die Auswirkungen der hohen Preissteigerung durch ihr Kosteneffizienz-Programm, Immobilienwachstum und eine Optimierung der Einnahmen-Seite weitgehend auszugleichen. Alison Brittain: "So sind wir in einer viel stärkeren Position als andere Unternehmen, um zu unseren Margen aus der Zeit vor COVID-19 zurückzukehren."

Weitere Informationen (in Englisch) finden Interessierte unter: https://www.whitbread.co.uk/investors/results-reports-and-presentations/">https://www.whitbread.co.uk/investors/results-reports-and-presentations

Über Premier Inn
Die Hotelmarke Premier Inn bietet Premium-Qualität zu Economy-Preisen in bester Lage. Im Vordergrund steht traumhaft guter Schlaf für Geschäfts- und Freizeitreisende. Alle Preise gelten pro Zimmer, Kinder bis einschließlich 15 Jahren schlafen und frühstücken gratis. Ein abwechslungsreiches Frühstück ermöglicht Gästen einen idealen Start in den Tag. Nach einem herausragenden Auftakt des ersten Premier Inn Hotels an der Frankfurter Messe im Jahr 2016 sind aktuell 32 Hotels deutschlandweit in Betrieb. Insgesamt hat sich Premier Inn 75 Standorte mit rund 14.000 Zimmern in mehr als 30 Großstädten gesichert und ist damit auf dem besten Weg, ein attraktives Hotelangebot in ganz Deutschland zu schaffen. Premier Inn gehört zum traditionsreichen Hospitality-Unternehmen Whitbread PLC mit über 800 Hotels und etwa 79.000 Zimmern. http://www.premierinn.de">http://www.premierinn.de

Über Whitbread PLC
Die Whitbread PLC wurde 1742 gegründet und gehört zu den ältesten und renommiertesten Unternehmen Europas. Zu dem Konzern zählen neben der landesweit beliebten Hotelmarke Premier Inn auch die Restaurantketten Bar + Block, Beefeater, Brewers Fayre, Cookhouse + Pub sowie thyme Bar + Grill. Whitbread PLC ist ein börsennotiertes Unternehmen, das im FTSE100-Index und FTSE4Good-Index gelistet ist. http://www.whitbread.com">http://www.whitbread.com

Pressekontakt:
Frau Katrin Kleinhans
Senior PR Manager
Tel.: +49 151 55067150
E-Mail: presse@premierinn.com
http://www.premierinn.de">http://www.premierinn.de

(Ende)
Aussender: Premier Inn
Ansprechpartner: Katrin Kleinhans
Tel.: +49 151 55067150
E-Mail: Katrin.Kleinhans@whitbread.com
Website: www.premierinn.de
|
|
98.657 Abonnenten
|
199.958 Meldungen
|
82.590 Pressefotos

BUSINESS

27.05.2022 - 13:55 | pressetext.redaktion
27.05.2022 - 13:50 | SRH AlsterResearch AG
27.05.2022 - 13:35 | SRH AlsterResearch AG
27.05.2022 - 12:30 | FH St. Pölten
27.05.2022 - 06:15 | pressetext.redaktion
Top