Business

AUSSENDER



pts - Presseinformation (A)
Ansprechpartner: Martin Szongott
Tel.: 0699/15600999
E-Mail: presse@issp.at

FRüHERE MELDUNGEN

25.09.2006 - 15:40 | pts - Presseinformation (D)
22.09.2006 - 14:00 | pts - Presseinformation (D)
21.09.2006 - 10:00 | pts - Presseinformation (A)
20.09.2006 - 17:25 | pts - Presseinformation (D)
20.09.2006 - 11:10 | pts - Presseinformation (A)
pts20060925038 Computer/Telekommunikation, Handel/Dienstleistungen

Provider ISSP verschenkt Umlautdomains um Österreich wach zu rütteln

Österreich bei Anzahl der registrierten .at-Domains international nur auf Platz 8


Korneuburg (pts038/25.09.2006/16:35) - Nur auf Platz Acht rangiert Österreich international bei der Anzahl der registrierten "at"-Domains. Provider ISSP ( http://www.issp.at ) möchte das ändern - indem er die neuerdings möglichen Umlautdomains an seine Kunden verschenkt.

Äh, wie lautet die Webadresse noch mal? Schon seit längerem können so genannte Umlautdomains im Internet registriert werden, die "Ä"s und "Ö"s in einem Domainnamen überhaupt erst möglich machen. Doch ein großer Erfolg war Internetadressen wie bücher.at oder österreich.at bislang nicht beschieden; nicht zuletzt lag das an der mangelnden Unterstützung durch den noch immer am weitesten verbreiteten Browser, den Microsoft Internet Explorer. Bislang hatte der Platzhirsch unter den WWW-Programmen die Eingabe eines Domainnamens, der einen deutschen Umlaut enthielt, unwillig mit einer Fehlermeldung quittiert.

Das soll sich demnächst ändern. Mit dem Versionssprung von Version 6 auf Version 7, der unmittelbar bevorsteht, wird der Internet Explorer auch Umlautdomains unterstützen. Der wichtigste Konkurrent des Internet Explorers ist Mozilla Firefox - der als internationales Projekt auch andere Sprachen beherrscht, und damit schon seit langem für "Ä"s und "Ö"s gerüstet ist.

All das kann aber nicht davon ablenken, dass Österreich bei den registrierten Domains weitab liegt - gerade einmal auf Platz Acht rangiert das Land bei der Anzahl der registrierten Domains im internationalen Vergleich. Damit möglichst viele Kunden künftig in den Genuss kommen, eine Domain ihr Eigen nennen zu dürfen, bietet Provider ISSP ( http://www.issp.at ) aus dem niederösterreichischen Korneuburg Umlautdomains seinen Kunden derzeit kostenlos an. "Unsere Vision ist, dass jeder Österreicher eine eigene Domain hat", sagt ISSP-Chef Martin Szongott, "jeder hat das Recht, kostengünstig eine eigene Adresse im Internet zu besitzen".

Für Neuanmeldungen der so genannten Umlautdomains mit der Endung ".at" in den Monaten Oktober 2006 und November 2006 berechnet ISSP den Kunden daher nichts. Versteckte Kosten gibt es nicht: Zu dem Komplettangebot gehören auch fünf E-Mail-Adressen, eine Web-Weiterleitung auf einen
bestehenden Webspace, die Kosten für die Einrichtung des Nameservers und sämtliche Registrierungsgebühren bei der österreichischen Domainverwaltung nic.at.

Das Angebot hat eine Laufzeit von einem Jahr, danach wird die Domain automatisch auf das reguläre Angebot von ISSP umgestellt, das 19,90 Euro pro Jahr (inkl. 20 % USt.) kostet - sofern der Kunde nicht kündigt. Das sei jederzeit möglich, versichert Szongott: "Es gibt keine Bindungsfrist. Es kann mit jeder Domain ab dem Tag der Registrierung sofort zu einem anderen Provider gewechselt, oder die Domain gelöscht werden. Sofort nach der Registrierung - oder erst nach zehn Monaten, völlig kostenfrei."

Als Zielgruppe sieht der Unternehmer alle Kunden, fokussiert aber auf jene, die besonderen Wert auf guten Service und eine breite Produktpalette legen: "Wir bieten allgemein sehr viele Top Level Domains an, also Domains auch aus vielen anderen Ländern der Welt. So konnten wir einige bedeutende Referenz-Kunden gewinnen, beispielsweise den Süßwarenhersteller PEZ und die Großbäckerei Backwelt".

Zusätzlich zu Domains bietet ISSP auch Webspace an, den Speicherplatz, auf dem Webseiten gespeichert werden. Das Produkt Webspace von ISSP ist schnell und hoch verfügbar. Diese Qualität hat ihren Preis; ISSP sieht sich selbst nicht als Internet-Discounter, sondern als Dienstleister mit einem hochwertigen Produkt. Neben vielen Privatkunden bedient ISSP daher in erster Linie Businesskunden, die auf hochwertige Produktunterstützung und kulante Lösungen bei Problemen besonderen Wert legen.

ISSP-Chef Martin Szongott erklärt das Unternehmens-Kredo: "Die ISSP zeichnet sich vor allem durch ihren Claim 'einfach. schneller.' aus, den wir auch leidenschaftlich leben. Wir handeln unbürokratisch und sprechen die Sprache unserer Kunden - deshalb 'einfach'. Wir reagieren auf Anfragen unserer Kunden schneller als die meisten anderen Providern - daher 'schnell'". Zum Service gehört auch eine kostenfreie Support-Hotline, die unter der Rufnummer 0800/56 00 999 erreichbar ist.

Die ISSP Internet-Solutions, Szongott & Pertl OEG operiert seit Juni 1999 und ist ein auf die Registrierung von Domainnamen und den Betrieb von Homepages spezialisiertes Unternehmen mit Sitz in Korneuburg, Österreich. Seit Ende 2002 / Anfang 2003 ist ISSP auch akkreditierter nic.at Registrar. Als Vertriebspartner der höchsten Stufe arbeitet ISSP sehr eng mit der nic.at zusammen. ISSP ist ausschließlich durch Eigenmittel finanziert, hat keine laufenden Kredite und erfreut sich ständig steigender Umsatz- und Gewinnzahlen durch viele neue und treue Kunden.

Rückfragehinweis:
Martin Szongott
0699/15600999
presse@issp.at
Österreich: http://www.issp.at/
Deutschland: http://www.issp-hosting.de/
Schweiz: http://www.issp-hosting.ch/

ISSP Internet-Solutions
Szongott & Pertl OEG
Bertha v. Suttnerstraße 7
2100 Korneuburg
Österreich

(Ende)
Aussender: pts - Presseinformation (A)
Ansprechpartner: Martin Szongott
Tel.: 0699/15600999
E-Mail: presse@issp.at
|
|
98.218 Abonnenten
|
171.564 Meldungen
|
68.629 Pressefotos

BUSINESS

24.05.2019 - 16:00 | EXPERTISE ROCKS SL
24.05.2019 - 14:25 | Ludwig Wolfgang
24.05.2019 - 12:40 | VBV-Gruppe
24.05.2019 - 12:30 | pressetext.redaktion
24.05.2019 - 11:25 | results & relations Gesellschaft für Kommunikation GmbH
Top