Hightech

AUSSENDER



PROMOT Automation GmbH
Ansprechpartner: Hubert Pesendorfer
Tel.: +43 7613 83000
E-Mail: hubert.pesendorfer@promot.at

FRüHERE MELDUNGEN

Mediabox

pts20210318009 Technologie/Digitalisierung, Unternehmen/Wirtschaft

PROMOT Automation stellt 2021 neue Produktfamilie PROMRO vor

Speziell für kleine Losgrößen und KMU: Roboterzellen zur Automatisierung von Werkzeugmaschinen


Roitham (pts009/18.03.2021/08:50) - Waren Roboter in der Vergangenheit vorwiegend in der Serienproduktion von Großbetrieben im Einsatz, so hat sich das in den letzten Jahren geändert. Technische Entwicklungen in der Robotertechnik ermöglichen immer häufiger den wirtschaftlichen Einsatz von Robotern auch in mittelständischen Unternehmen und im Gewerbe. Für Roboter entstehen dadurch in den Unternehmen neue Anwendungsbereiche, die durch Easy Robotic enorme Effizienzsteigerungen erfahren werden. Die PROMOT Automation GmbH hat ganz in diesem Sinne eine Familie von einfachen Roboterzellen zum Automatisieren von Werkzeugmaschinen für KMUs entwickelt. Die PROMRO-Homepage bietet dazu in Zukunft viele Robotik-Fachinfos in Form von E-Books, Blogs und Expertenmeinungen. https://www.promro.com/

Oberstes Ziel von "PROMRO Easy-Robotic": Steigerung der Konkurrenzfähigkeit von KMUs

Die Produktfamilie PROMRO bietet alle technologischen Voraussetzungen, um auch in Kleinbetrieben Werkzeugmaschinen sehr wirtschaftlich zu automatisieren und dadurch die Teilekosten zu senken - trotz stark wechselnder Werkstücke und kleiner Losgrößen. "Die Kosten nachhaltig zu senken, ist Voraussetzung, damit Betriebe überregional wettbewerbsfähig bleiben, und möglichst viele Fertigungskapazitäten am Standort gehalten werden können", so PROMOT Automation-Geschäftsführer Hubert Pesendorfer, der mit seinem Team die PROMRO-Produktfamilie entwickelt hat.

Onepanel-Bedienkonzept ermöglicht schnelles Umrüsten und einfache Bedienung

Die PROMRO-Roboterzellen haben mehrere dafür wichtige Eigenschaften. Vor allem das konsequent einfache neue Onepanel-Bedienkonzept. Schnelles Umrüsten, einfaches Produzieren, rasches Umstellen der Zelle wird so ermöglicht. Alles ist sehr intuitiv konzipiert und erfordert daher minimale Einschulung. Die PROMRO-Roboterzellen ermöglichen einfachste Integration in den Produktionsalltag.

Pesendorfer: "Fakt ist, auch die mittelständische Industrie und das Gewerbe müssen die verfügbaren Maschinen-, Roboter- und Software-Technologien nutzen, wenn sie erfolgreich bleiben wollen. Wir erkennen signifikante Optimierungspotenziale, die durch den Einsatz von Easy Robotic enorme Kosteneinsparungen für die einzelnen Unternehmen bringen werden."

Vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten ermöglichen Einsatz der perfekt passenden Roboterzelle

Durch die Vielzahl der angebotenen Varianten und Adaptionsmöglichkeiten gelingt es, die genau passende Roboterzelle zu konfigurieren. Das erhöht den Nutzwert, die Akzeptanz, die Wirtschaftlichkeit und reduziert die Hürden auf dem Weg zu Easy Robotic. Denn flexibler Einsatz im täglichen Betrieb ist für mittelständische Anwender besonders wichtig. Auf der PROMRO-Webseite werden die speziellen Bedürfnisse und Lösungsmöglichkeiten für KMU genau beschrieben.

KMUs als Zielgruppe für PROMRO Easy Robotic

"Die PROMOT Automation GmbH, stellt seit 40 Jahren Roboteranlagen zur Beladung von Werkzeugmaschinen her. Die neuen Standard-Roboterzellen sind in allen Details speziell für den Einsatz bei kleinen Losgrößen und wechselnden Teilegeometrien gebaut. Weil auch KMU die Fertigungskosten pro Teil senken müssen", so Hubert Pesendorfer, Geschäftsführer der PROMOT Automation GmbH.

PROMRO - Kosten senken beim Zerspanen
https://www.promot-automation.com
https://www.promro.com/

(Ende)
Aussender: PROMOT Automation GmbH
Ansprechpartner: Hubert Pesendorfer
Tel.: +43 7613 83000
E-Mail: hubert.pesendorfer@promot.at
Website: www.promot-automation.com
|
|
98.139 Abonnenten
|
188.718 Meldungen
|
77.280 Pressefotos

HIGHTECH

09.04.2021 - 16:30 | Schneider Electric GmbH
09.04.2021 - 11:30 | pressetext.redaktion
09.04.2021 - 10:00 | BellEquip GmbH
09.04.2021 - 06:15 | pressetext.redaktion
08.04.2021 - 17:30 | Schneider Electric GmbH
Top