Hightech

AUSSENDER



Telekom Austria TA AG
Ansprechpartner: Wolfgang Grabuschnig
Tel.: 059 059 1 11007
E-Mail: wolfgang.grabuschnig@telekom.at

Mediabox

pts20080117022 Technologie/Digitalisierung, Medien/Kommunikation

Präsentation von visionären "Connected Living"-Applikationen im Technologiepark

Telekom Austria auf der ITnT


Wien (pts022/17.01.2008/11:35) - Innovative Entwicklungen von Telekom Austria rund um IPTV im Fokus - Emotionales Fernseherlebnis mit HDTV - Neue Medienservices für Communities am Beispiel von "Citizen Media" - Fingerprinterkennung in der Fernbedienung - Personalisierung von Inhalten - Interaktives Informationssystem für Hotelzimmer der Zukunft

Telekom Austria stellt zwischen 5. und 7. Februar 2008 im Technologiepark der ITnT innovative Anwendungen rund um IPTV erstmals der Öffentlichkeit vor. "Die gezeigten Applikationen sind Prototypen, die in diversen Forschungsprojekten zum Innovationsschwerpunkt "Connected Living" entwickelt wurden", erläutert DI Helmut Leopold, Technologiechef von Telekom Austria TA AG, das Ausstellungskonzept für die ITnT. "Auf vier Themeninseln zeigen wir visionäre Beispiele für zukünftige, vernetzte Lebenswelten auf Basis der Konvergenz von Breitband-Internet und Fernsehen", präzisiert Leopold die kleine, aber feine Innovationsschau auf Österreichs größter Fachmesse für Informationstechnologie und Telekommunikation.

HDTV - das neue, emotionale Fernseherlebnis
Das hoch auflösende Fernsehen steht im Jahr 2008 mit der Verfügbarkeit von HDTV-fähigen Fernsehbildschirmen auf Plasma- und LCD-Technologie und dem Start von HDTV-Produktionen bei vielen Fernsehanstalten vor dem Durchbruch zum Massenmarkt. Mit seiner Bildqualität wird HDTV dem Fernsehzuschauer ein völlig neues, emotionales Fernseherlebnis bringen. Telekom Austria trägt diesem Umstand auf der ITnT Rechung und präsentiert den Messebesuchern hautnah die Unterschiede in der Bildqualität zwischen herkömmlichen Fernsehen (Standard Definition TV) und High Definition TV. Auf zwei technisch völlig identen, nebeneinander postierten Bildschirmen werden zeitgleich die gleichen Inhalte gezeigt, damit der Unterschied in der Bildqualität unmittelbar erkennbar wird.

Neue Medienservices für Communities: Citizen Media - Social Change
Beim EU-Projekt "Citizen Media - Social Change" geht es um die Entwicklung neuer, interaktiver Medienservices im Interesse der Evaluierung künftiger Möglichkeiten für lokal-regionale Kommunikation unter Einbindung möglichst breiter Kreise der Bevölkerung - Stichwort: User-Generated Content. Auf Basis ihrer Erfahrungen mit "Buntes Fernsehen" in Engerwitzdorf nimmt Telekom Austria, insbesondere im Hinblick auf den Einsatz ihrer IP-gestützten Multimedia-Plattform eine technologische Führungsrolle ein. In einem gemeinsamen Testbed von Engerwitzdorf mit den beiden Großstädten Köln und Oslo sollen mögliche Anwendungen in spielerischer Weise getestet werden. Auf der ITnT wird das Konzept des Spiels "Challenge 42", bei dem es um unterschiedlichste reale und virtuelle Herausforderungen unter Einsatz von neuen Medien geht, der Öffentlichkeit vorgestellt.

The next big step - Personalisierung von Inhalten
Auf dieser Themeninsel werden zwei weitere, aktuelle Forschungsprojekte vorgestellt: Zum einen eine Fingerprinterkennung in der TV-Fernbedienung, mit der Fernsehkonsumenten komfortablen, autorisierten und raschen Zugriff auf persönlich favorisierte Inhalte (z.B. Lieblingsprogramme oder Einstellungen) haben. Die Applikation eignet sich auch hervorragend für eine individuelle Festlegung eines Kinderschutzes beim Konsum von Fernsehsendungen und Videos.

Zum anderen wird mit dem "Media Space Navigator", einem Projekt im Rahmen des Telekom Austria Forschungsprogramms "Recommender Systems", ein Empfehlungssystem präsentiert, mit dem die Fernsehkunden aus der vorhandenen Angebotsvielfalt an Fernsehkanälen und Video-on-Demand Inhalten punktgenau die sie interessierenden Inhalte herausfiltern können. Die innovative, Kontext basierende Navigationshilfe wird die Funktionalität heutiger Elektronischer Programmführer deutlich übertreffen. Der auf der ITnT gezeigte Prototyp, der vorerst auf PC-Basis realisiert wurde, erstellt für den Benutzer, ausgehend von einer bestimmten Sendung oder einem bestimmten Film unter Berücksichtigung der gewählten Einstellungen (z.B. Genre, Darsteller etc.) konkrete Empfehlungen und stellt diese übersichtlich am Bildschirm dar.

Nischencontent am Beispiel "Hotel TV"
Die vierte Themeninsel ist dem Thema Nischencontent gewidmet. Auf der ITnT stellt Telekom Austria mit "Hotel TV" den Prototypen eines interaktiven Informationssystems für das Hotelzimmer der Zukunft vor. Die Multi-Feature Applikation umfasst einen Broadcast-Channel (hier im Piloten natürlich in Form eines Zusammenschnittes verschiedener VoD-Inhalte, die in einer Endlosschleife präsentiert werden), einen Hotkey (Farbtaste auf der Fernbedienung), mit der einzelne Video-Kategorien aus dem Fernsehkanal heraus angewählt werden können, um sich Einzelvideos anzusehen, sowie eine übersichtliche Video-on-Demand Struktur. Darüber hinaus wurden bei dieser Pilotinstallation eine Kaufanwendung, eine Reservierungsapplikation, ein Tracking-System, aktuelle Wetterinfos und Nachrichten sowie eine Fotoanwendung integriert.

(Ende)
Aussender: Telekom Austria TA AG
Ansprechpartner: Wolfgang Grabuschnig
Tel.: 059 059 1 11007
E-Mail: wolfgang.grabuschnig@telekom.at
|
|
98.150 Abonnenten
|
189.028 Meldungen
|
77.409 Pressefotos

HIGHTECH

21.04.2021 - 17:30 | searchIT by Iphos IT Solutions GmbH
21.04.2021 - 17:15 | Schneider Electric GmbH
21.04.2021 - 13:30 | pressetext.redaktion
21.04.2021 - 06:00 | pressetext.redaktion
20.04.2021 - 17:00 | Schneider Electric GmbH
Top