Leben

AUSSENDER



Türkische Botschaft Wien - Informationsabteilung für Kultur und Fremdenverkehr
Ansprechpartner: Karl Georg Galler
Tel.: +43/1/402 48 51-170
E-Mail: galler@tsp.at

FRüHERE MELDUNGEN

15.06.2009 - 11:30 | Türkische Botschaft Wien - Informationsabteilung für Kultur
15.05.2009 - 09:15 | HLMK Rechtsanwälte
13.05.2009 - 09:30 | Türkische Botschaft Wien - Informationsabteilung für Kultur und Fremdenverkehr
08.04.2009 - 09:50 | Türkische Botschaft Wien - Informationsabteilung für Kultur und Fremdenverkehr
31.03.2009 - 11:21 | Temmel, Seywald & Partner Communications

Mediabox

pts20090616011 Tourismus/Reisen, Kultur/Lifestyle

PowerBoat-Zirkus am Bosporus

Eine Million Zuschauer erwartet - Österreicher als Favorit


Wien/Istanbul (pts011/16.06.2009/09:30) Was die Formel1 für den Automobilsport ist P1 für den Rennbootsport. Die "PowerBoat"-Weltmeisterschaft gastiert vom 19. bis 21. Juni 2009 erstmals in Istanbul. Das Highspeed-Rennen am Bosporus wird voraussichtlich mehr als eine Million Besucher an die Meerenge zwischen Europa und Kleinasien locken. Der Österreicher Hannes Bohinc mit seinem OSG Racing Team startet als Gesamtführender.

Die PowerBoat P1-Weltmeisterschaft übernimmt die Nachfolge des ältesten Powerboatrennens "Endurance WM" und wird in seiner neuen Ausrichtung dem Zuschauer durch eine höhere Teilnehmeranzahl und durch sein verbessertes Reglement für Spannung sorgen. Die zweitägige Veranstaltung findet zwischen Schwarzem und Marmara-Meer statt, wo auch unzählige antike Sehenswürdigkeiten besichtigt werden können. Außerdem eignen sich die Brücken Bogazici Fatih und Sultan Mehment hervorragend als Zuschauertribüne.

Vorbereitungen in Istanbul laufen auf Hochtouren
Der Gouverneur von Istanbul, Ali Bakoglu, und der Generaldirektor für Jugend und Sport in Istanbul, Tamer Taspirar, warten gespannt auf die erste Austragung des PowerBoat P1-Rennens in der türkischen Metropole. Bakoglu war bei der Eröffnung der Weltmeisterschaft in Malta und ist überzeugt, dass Istanbul der perfekte Ort für einen solchen Event ist. "Istanbul ist ein Knotenpunkt internationaler Wasserwege und bietet eine große kulturelle Vielfalt", so Bakoglu. "Die Rennstrecke am Bosporus verbindet die beiden Kontinente Europa und Asien. Die Zuschauer haben hier von beiden Seiten der Stadt eine tolle Aussicht auf das Geschehen. Sie werden das Rennen aus nächster Nähe erleben können."

Auch Tamer Taspinar ist überzeugt, dass Istanbul allen Erwartungen gerecht wird: "Wir organisieren jährlich 50 internationale Veranstaltungen in Istanbul und sind daher damit vertraut, Events in dieser Größenordnung durchzuführen. Wir freuen uns über jeden internationalen Event; diesmal aber sind wir besonders erfreut, da es sich um ein Event auf dem Wasser handelt!"

Rund 1,5 Millionen Menschen pendeln täglich über den Bosporus, 10.000e von ihnen benützen Fähren und andere kleine Boote. Zum ersten Mal in der Geschichte des Bosporus wird dieser Verkehr gesperrt, um das Rennen austragen zu können. Nationaler wie internationaler Wasserverkehr werden an den Renntagen stillgelegt. Allein der Motorenlärm der Rennboote wird zehntausende Menschen motivieren, zuzusehen.

Zwei Tage Speedboat-Veranstaltung
Zunächst werden zwei verschiedene Rennen gefahren: ein Ausdauerevent und ein Kurzstreckensprint in jeweils zwei Rennkategorien, mit mindestens zwei Piloten pro Boot. Die "Evolution"-Klasse ist die Königsklasse des Speedrennens und kennt keine Geschwindigkeitsbeschränkung. Zur Powerboat Production 1 Meisterschaft sind insgesamt 25 Boote zugelassen. Fünf Grand Prix gibt es pro Saison. Einer der Favoriten für die Meisterschaft 2009 ist der Österreicher Hannes Bohinc, der schon in Malta gewonnen hat. Für das Rennen in Istanbul kann Bohinc einen weiteren Topfahrer in seinem Italo-Team begrüßen: Giovanni Carpitella ist Geschwindigkeitsrekordhalter in der 6-Liter Klasse.

Über das Türkische Informationsbüro für Kultur und Fremdenverkehr
Das Informationsbüro ist eine Außenstelle des Kultur- und Tourismusministeriums der Republik Türkei in Ankara und zuständig für die Förderung von Tourismus und Kulturaustausch in Österreich, Tschechien, der Slowakei und Ungarn. Gemäß den diesbezüglichen Weisungen seitens des Ministeriums in Ankara koordiniert das Informationsbüro alle Werbe- und PR-Maßnahmen in diesen vier Ländern. Das Informationsbüro ist Anlauf- und Kontaktstelle für Reiseveranstalter ebenso wie für allgemeine Fragen im Bereich Tourismus und Kulturaustausch von Journalisten und Privatpersonen. Weitere Informationen auf der Homepage http://www.goturkey.com .

http://www.powerboatp1.com/
http://www.powerboatp1.com/news/en/388/article.aspx

Weitere Informationen:
Türkische Botschaft Wien
Informationsabteilung für Kultur und Fremdenverkehr
Singerstraße 2/8, 1010 Wien
Tel: +43-1-5122129
Email: office@turkinfo.at

Pressestelle:
Temmel, Seywald und Partner
Mag. Karl Georg Galler
Josefstädter Straße 44, 1080 Wien
Tel: +43-1-402 48 51-170
Email: galler@tsp.at

(Ende)
Aussender: Türkische Botschaft Wien - Informationsabteilung für Kultur und Fremdenverkehr
Ansprechpartner: Karl Georg Galler
Tel.: +43/1/402 48 51-170
E-Mail: galler@tsp.at
|
|
98.911 Abonnenten
|
213.867 Meldungen
|
88.045 Pressefotos

LEBEN

Top