Business

AUSSENDER



ISHAP Personaldokumentations GmbH
Ansprechpartner: Bmstr. Ing. Thomas Korol
Tel.: +43 1 236413201
E-Mail: t.korol@ishap.at

FRüHERE MELDUNGEN

Mediabox

pts20190308005 Bauen/Wohnen, Unternehmen/Finanzen

Nie wieder Unterschriften-Chaos am Bau

Mehr Sicherheit für Generalunternehmer durch ISHAP-Online-Schnittstelle zur GKK


Wien (pts005/08.03.2019/09:05) - Der Aufwand für die Personaldokumentation am Bau für Unternehmen, aber auch für die Mitarbeiter der Krankenkassen bei der manuellen Abklärung von Mitarbeiterdaten, ist enorm. Das Risiko trägt allerdings nur einer - der Generalunternehmer! Er wird zur Kasse gebeten, wenn fehlerhafte oder oft auch betrügerische Unterschriften und Personaldokumente an die GKK übermittelt werden. Vor allem die Unterschriften waren bisher immer ein enormes Gefahrenpotential für den Generalunternehmer. Waren diese unleserlich, gab es langwierige Nachfragen der Krankenkassen. In der Zwischenzeit war der Generalunternehmer voll verantwortlich und auch haftbar für diese Mitarbeiter. Die digitale ISHAP-Personaldokumentation macht jetzt Schluss mit diesem Problem, denn sie bietet eine rechtlich sichere und dennoch einfache Lösung, durch die Implementierung einer Online-Schnittstelle zu den einzelnen Gebietskrankenkassen.

Innerhalb kürzester Zeit werden die Daten online abgeglichen und die Freigabe erteilt. "Dieses Tool ist neben der ISHAP HoloCard, ein weiterer Meilenstein für mehr Arbeitserleichterung und Rechtssicherheit in der Baubranche", so der Geschäftsführer von ISHAP, Baumeister Ing. Thomas Korol. http://www.ishap.at

Keine Unterschrift und gerade deshalb nie wieder Gefahr für Generalunternehmer, ob Arbeiter nicht oder falsch gemeldet sind

Auch wenn ein Bauherr oder Generalunternehmer alles richtig machen will, ist er bisher vor Betrug und Schlamperei nicht gefeit. Das Problem kennt jeder, der am Bau Personalverantwortlich ist, wie Ing. Thomas Korol erklärt: "Sogar, wenn Personalpapiere und Unterschriften der einzelnen Arbeiter am ersten Tag des Arbeitsbeginns aufgenommen und sofort an die GKK übermittelt wurden, waren diese unbewusst oder manchmal sogar bewusst so unleserlich geschrieben, dass es von Seiten der Gebietskrankenkasse laufend zu aufwändigen händischen Nachkontrollen kam. Zum Schaden des Bauherrn, der sich nicht sicher sein konnte, ob er nun Schwarzarbeiter beschäftigte oder nicht. Diese Unsicherheit ist jetzt endlich vorbei."

Die ISHAP-Card bietet für jedes Unternehmen eine individuelle Lösung am Bau, um Dokumente digital am PC oder über das Mobilgerät (Android-Smartphone oder -Tablet) zu erfassen und sicher in der Cloud weiterzuleiten, zu speichern oder zu bearbeiten. Vorbei die Zeit der Archivierung in unzähligen Aktenordnern.

Automatische Meldung aller Personaldaten über Schnittstelle an die GKK

Wo bisher Unterschriften der einzelnen Bauarbeiter oder Handwerker auf einer Baustelle nötig waren, reichen nun die reinen Personal-Datensätze der Arbeiter. Diese werden ab sofort auch ohne Unterschrift mittels ISHAP-System in genau definierten Intervallen und vom Generalunternehmer vorbestimmten Bedingungen an die jeweilige Gebietskrankenkasse gesandt. Die GKK kann dann ohne Zeitverlust, sofort Auskunft darüber geben, ob die Person beim jeweiligen Arbeitgeber auch tatsächlich und im angegebenen Ausmaß angemeldet ist.

"Da sich über eine Schnittstelle auch Mitarbeiter der GKK einloggen können, bedeutet dieses System von ISHAP auch eine enorme Arbeitserleichterung und Zeitersparnis für alle Krankenkassen. Daher kommt auch die Antwort der GKK sehr schnell und umgehend und wird automatisch ins System eingelesen. Das Bauunternehmen erhält damit auch unverzüglich eine Meldung, wenn die Person nicht oder im falschen Ausmaß gemeldet ist. Das bedeutet ab sofort eine enorme Verbesserung der Rechtssicherheit für alle Generalunternehmen", so Ing. Thomas Korol.

Intelligentes Personal- und Dokumentenmanagement von ISHAP durch ISHAP-Card

Die Gesetze sind kompliziert und entsprechend aufwändig im täglichen Arbeitsprozess zu integrieren. Wer muss welches Dokument wann vorlegen? Und wie kann sichergestellt werden, dass die Unterlagen auch vollständig und noch dazu echt sind? Bis zu 6 Dokumente pro Arbeiter (abhängig von Nationalität und Firmensitz seines Arbeitgebers) sind notwendig:
- Identitätsnachweis
- Sozialversicherungsnachweis
- Aufenthaltsnachweis
- Beschäftigungsnachweis
- ZKO 4-Meldung (bei grenzüberschreitender Überlassung)
- Lohnunterlagen (bei grenzüberschreitender Überlassung)

Das ISHAP Personalmanagement gibt daher sehr einfach und klar vor, welche Dokumente für die legale Anmeldung von Arbeitern notwendig sind. Diese Dokumente werden digital erfasst, sicher in der Cloud gespeichert und sind jederzeit abrufbar auf allen Geräten bearbeitbar (PC, Handy, Tablet). Durch die neue Schnittstelle zu den einzelnen Gebietskrankenkassen, verbessert sich noch einmal die Usability. http://www.ishap.at

ISHAP Gebäudedokumentations GmbH
1210 Wien, Giefinggasse 6/2/2.4
T: +43 (0)1 236 4132-02
E: office@ishap.at
I: http://www.ishap.at

(Ende)
Aussender: ISHAP Personaldokumentations GmbH
Ansprechpartner: Bmstr. Ing. Thomas Korol
Tel.: +43 1 236413201
E-Mail: t.korol@ishap.at
Website: www.ishap.at
|
|
98.202 Abonnenten
|
174.946 Meldungen
|
70.807 Pressefotos

BUSINESS

18.10.2019 - 20:40 | BürgschaftsBank Berlin
18.10.2019 - 12:30 | pressetext.redaktion
18.10.2019 - 10:30 | EXPERTISEROCKS SL
18.10.2019 - 09:15 | G Deutsche Gold AG
18.10.2019 - 06:10 | pressetext.redaktion
Top