Business

AUSSENDER



bfi Wien
Ansprechpartner: Mag. Gabriele Masuch
Tel.: +43 (0)1/81178-10385
E-Mail: g.masuch@bfi-wien.or.at
pts20080715039 Bildung/Karriere, Handel/Dienstleistungen

Logistik - eines der ältesten Gewerbe wächst

Bedarf an Aus- und Weiterbildung steigt weiter


bfi Wien
bfi Wien

Wien (pts039/15.07.2008/17:14) Wer braucht keine Logistik?! Die Effizienz der Warenlagerung und des Transports in Industrie und Handel rücken immer mehr in den Vordergrund. Durch die EU-Erweiterung steht Österreich noch mehr als Drehscheibe im Mittelpunkt. Der 10%ige-Zuwachs am europäischen Logistikmarkt soll weiterhin kontinuierlich steigen, weltweit rechnet man mit 50%. Österreich nimmt für internationale Unternehmen wie Hewlett Packard, Volvo oder auch die Lebensmittelindustrie eine zentrale Rolle für Distribution und Logistik ein.

Gleichzeitig wachsen die Anforderungen an die Mitarbeiter/innen und Führungskräfte in der boomenden Branche - und dadurch wird auch mehr Aus- und Weiterbildung nachgefragt.

Neben den Angeboten an Universitäten und Fachhochschulen (vgl. aktuelle Studie der FH des bfi Wien über deutschsprachigen Raum) gibt es immer mehr Weiterbildungsmöglichkeiten - von Seminaren bis zu international anerkannten Ausbildungen.

Ein herausragendes Premiumprodukt ist der approbierte Diplomlehrgang Expert in Logistics des bfi Wien (berufsbegleitend/5 Module). Neben dem Diplom kann man zusätzlich mit dem staatlich anerkannten Personenzertifikat nach ISO 17024 und dem international anerkannten ELA-Zertifikat European Junior Logistician (EJlog) abschließen.

Die European Logistics Association (ELA) hat die nachvollziehbare Standardisierung nach 3 Ebenen eingeführt: Junior Level für qualifizierte Sachbearbeiter/innen und (angehende) Führungskräfte im operativen Bereich, Senior Level für Logistik-Leiter/innen und postgraduales Master-Level.

Was bedeutet Kompetenz in der Logistik?

"Die Betrachtung der Wertschöpfung als zusammenhängenden Prozess, der beim Rohstofflieferanten beginnt und bei Kunden bzw. bei der Entsorgung / dem Recycling endet, Materialflüsse bedarfsgerecht zwischen Quellen und Senken leitet - mit dem Ziel, diesen nicht durch unnötige Fragmentierung zu unterbrechen und erworbenes Wissen praxisorientiert umzusetzen," erklärt Renate Burian, MAS, MSc, GF von Logoplan GmbH und Lehrgangsleiterin am bfi Wien. Und:
"Auch hohe kommunikative und soziale Fähigkeiten der beteiligten Personen werden erwartet - zur effizienten Steuerung und Kontrolle der logistischen Prozesse."

Erfolgreiche Absolvent/innen des bfi Wien

Im Rahmen des 96. Treffens des Logistik Cercle fand im Juni 2008 im Haus der Industrie (Industriellenvereinigung) die feierliche Zertifikatsverleihung an die Absolvent/innen des bfi Wien Lehrgangs Expert in Logistics statt. Sie erhielten neben dem internationalen ELA Zertifikat das nationale Personenzertifikat, das bfi Wien Diplom und weiters die einjährige Gratismitgliedschaft in der Bundesvereinigung für Logistik.

Frau Ass. Prof. Dr. Riebesmeier vom Institut für Transportwirtschaft und Logistik der WU Wien hob die Bedeutung des ELA Zertifikats, das inzwischen in 49 Ländern weltweit vergeben wird, hervor. Sie lobte die partnerschaftliche Weiterentwicklung dieses Zertifikats mit dem bfi Wien, das 1999 als erstes Bildungsinstitut in Österreich dieses Zertifikat übernommen hatte.

Univ. Prof. Dr. Faller, Emeritus am Institut für Transportwirtschaft und Logistik der WU Wien sprach in seiner Rede über Wissenspakete und Knowhow-Vorsprünge. Er betonte die Bedeutung von zertifiziertem Wissen für die Industrie und die dadurch wesentlich gesteigerten Chancen der Absolvent/innen am internationalen Arbeitsmarkt.

"Der Logistiker ist da, um Objektflüsse zu verbessern": dieser Grundsatz der Logistik wurde in der Projektpräsentation der mit Auszeichnung abgeschlossenen Absolventin Ursula Schöll auch dem Laien deutlich. Sie zeigte anhand eines humanitären Projekts, bei dem es um die Versorgung in Krisengebieten durch Suppenküchen ging, die Bedeutung von professioneller Logistik auf. Eine weitere Absolventin des Lehrgangs der eher noch männerdominierten Branche Logistik arbeitet in einem weltweit führenden Pharmaunternehmen. Die Chancen für Frauen in den diversen Berufsfeldern Lager-Logistik sind hervorragend!

Nächster Lehrgang: 3.10.2008 - 23.04.2009
Informationsabend: 8.9.2008, 18.00 Uhr, Alfred Dallinger Platz 1, 1034 Wien

(Ende)
Aussender: bfi Wien
Ansprechpartner: Mag. Gabriele Masuch
Tel.: +43 (0)1/81178-10385
E-Mail: g.masuch@bfi-wien.or.at
|
|
98.910 Abonnenten
|
213.784 Meldungen
|
88.016 Pressefotos

BUSINESS

05.12.2023 - 19:20 | kiwiko e.G.
05.12.2023 - 13:40 | Heemann Vermögensverwaltung AG
05.12.2023 - 13:00 | pressetext.redaktion
05.12.2023 - 12:37 | n.b.s GmbH - Off. Representation of Messe Frankfurt Exhibition GmbH (Consumer goods & Textile fairs)
05.12.2023 - 11:10 | Solita Germany GmbH
Top