Hightech

AUSSENDER



Microsoft Österreich
Ansprechpartner: Herbert Koczera
Tel.: +43 (1) 61064-134
E-Mail: i-herbk@microsoft.com

FRüHERE MELDUNGEN

02.09.2003 - 09:52 | Microsoft Österreich
20.08.2003 - 17:24 | Microsoft Österreich
31.07.2003 - 10:50 | Microsoft Österreich
04.07.2003 - 08:24 | Microsoft Österreich
03.07.2003 - 12:30 | Microsoft Österreich
pts20030915031 Technologie/Digitalisierung, Produkte/Innovationen

Microsoft warnt vor potenziellem Nachfolger des Blaster-Wurmes

Empfehlung an alle User den neuen Sicherheits-Patch MS03-039 einzuspielen


Wien (pts031/15.09.2003/16:09) - Microsoft hat die Teile des Programmcodes, in dem sich der Fehler befunden hat, eingehend untersucht. Dabei wurden weitere Sicherheitsschwachstellen entdeckt. Diese wurden von Microsoft umgehend durch den bereits zur Verfügung gestellten Sicherheits-Patch MS03-039 behoben.

Durch die Veröffentlichung einer Herstellungsanleitung für ein schädliches Programm, das diese Schwachstelle ausnutzen kann, ist es jetzt möglich, einen Nachfolger des Blaster-Wurmes zu schreiben und so ungesicherte Rechner anzugreifen.

Daher empfiehlt Microsoft Österreich nochmals dringend, den Patch MS03-039 so rasch wie möglich einzuspielen. Zu beziehen ist dieser unter: http://windowsupdate.microsoft.com

Details zum Security Bulletin MS03-039 entnehmen Sie bitte dem deutschen Security Bulletin: http://security.microsoft.at/NewsShowPage.asp?ItemId=10175

(Ende)
Aussender: Microsoft Österreich
Ansprechpartner: Herbert Koczera
Tel.: +43 (1) 61064-134
E-Mail: i-herbk@microsoft.com
|
|
98.292 Abonnenten
|
191.673 Meldungen
|
78.794 Pressefotos

HIGHTECH

28.07.2021 - 06:15 | pressetext.redaktion
27.07.2021 - 13:30 | pressetext.redaktion
27.07.2021 - 10:40 | Schneider Electric GmbH
27.07.2021 - 09:05 | Reichl und Partner PR GmbH
27.07.2021 - 06:00 | pressetext.redaktion
Top